Klein, aber fein!

"Nintendo Switch Lite"-Test: Ein rundes Produkt, aber lohnt sich der Kauf?

+
Lohnt sich der Kauf der "Nintendo Switch Lite"? Wir haben getestet.

Nintendo spendiert der "Switch" ein Update. Die "Switch Lite" ist kleiner, leichter und weitaus mobiler. Allerdings fehlen einige Dinge. Lohnt sich der Kauf trotzdem?

Konsolen-Updates sind voll im Trend. PlayStation hat es gemacht, Xbox hat es gemacht und nun spendiert Nintendo ihrer Heimkonsole ein Update. Doch wie bei Nintendo üblich, läuft dies entgegen der Konkurrenz ein wenig anders.

Die "Nintendo Switch Lite" ist nämlich nicht größer und schneller, sondern komplett auf den mobilen Betrieb ausgelegt.

"Nintendo Switch Lite": Von der Konsole zum Handheld zu einem fairen Preis

Die wohl offensichtlichsten Änderungen gibt es beim Design der Konsole. So ist die Lite im Vergleich zur normalen "Switch" nicht mehr unauffällig schwarz, sondern kommt in drei Farbvarianten daher.

Auch der Preis von circa 215 Euro ist deutlich niedriger als das Ursprungsmodell. Auf ingame.de* kann man nachlesen, was man von der "Nintendo Switch Lite" erwarten kann und ob sich der Kauf lohnt.

Ebenfalls spannend: "Borderlands 3" im Test: Comeback auf Pandora – Das erhoffte Meisterwerk?

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Auch interessant

Meistgelesen

Nintendo Direct: DLC für "Pokémon Schwert & Schild" kommt im Juni
Nintendo Direct: DLC für "Pokémon Schwert & Schild" kommt im Juni
User verblüfft: Im neuen Fornite-Update fehlen diese wichtigen Inhalte
User verblüfft: Im neuen Fornite-Update fehlen diese wichtigen Inhalte
Death Stranding: Zahlreiche Spieler urinieren an Bunker von Conan O'Brien
Death Stranding: Zahlreiche Spieler urinieren an Bunker von Conan O'Brien
Google Stadia läuft auf weiteren Smartphones - aber nicht reibungslos
Google Stadia läuft auf weiteren Smartphones - aber nicht reibungslos

Kommentare