1. tz
  2. Leben
  3. Games

Pokémon-Legenden Arceus: Wie legt man einen neuen Spielstand an?

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Pokemon Legends Arceus Charaktere
„Pokémon-Legenden: Arceus“ erfindet die Reihe neu. © Nintendo

In Videospielen ist es normalerweise der Standard, dass sich mehrere Speicherstände anlegen lassen. Bei „Pokémon-Legenden: Arceus“ geht das jedoch nur über Umwege.

„Pokémon-Legenden: Arceus“* hat zwar eine Hauptstory, doch wer diese abschließt, ist noch lange nicht am Ende. Denn das große Ziel ist, den Pokédex zu vervollständigen. Das bedeutet, dass alle Pokémon in der Hisui-Region gefangen werden müssen. Insgesamt sind das über 200 verschiedene Arten. Wer das geschafft hat, möchte seinen Spielstand natürlich behalten. Doch was tun, wenn man zu einem späteren Zeitpunkt einen weiteren Durchlauf starten möchte, vielleicht mal mit einem anderen Starter-Pokémon? Bei „Pokémon Arceus“ ist das nämlich gar nicht so einfach und nur über einen Umweg auf der Nintendo Switch möglich.

Auch interessant: „Pokémon-Legenden Arceus“: Shiny Pokémon finden – Tipps & Tricks.

„Pokémon-Legenden: Arceus“: So erhalten Spieler einen weiteren Spielstand

Aktuell ist die einzige Möglichkeit, einen neuen Spielstand für „Pokémon Arceus“ anzulegen, sich einen neuen Nutzer-Account auf der Nintendo Switch anzulegen. Im Spiel selbst ist das leider nicht möglich. Wenn „Pokémon Arceus“ mit dem Zweit-Account gestartet wird, beginnt das Spiel von vorne und lädt nicht den Spielstand des anderen Kontos. So wird ein neuer Nutzer-Account auf der Switch angelegt:

  1. „Systemeinstellung“ im Startmenü auswählen.
  2. Auf „Nutzer“ klicken und anschließend auf „Nutzer hinzufügen“. Die weiteren Schritte befolgen.
  3. Bild auswählen und Spitznamen für den Nutzer-Account festlegen.
  4. Bestätigen mit „OK“.

Auch interessant: „Pokémon-Legenden Arceus“: Diese Pokémon entwickeln sich mit Steinen & Items.

„Pokémon-Legenden: Arceus“: Sind Updates oder Erweiterungen geplant?

Eine optimale Lösung ist das nicht. Spieler können höchstens hoffen, das Nintendo die Option für mehrere Spielstände mit einem Update nachliefert – dass das geschehen wird, ist aber wohl eher unwahrscheinlich. Unklar ist auch, ob es Erweiterungen für „Pokémon Arceus“ geben wird, wie das zum Beispiel bei „Pokémon Schwert und Schild“ der Fall war. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare