Beliebtes Mobile-Game

„Pokémon GO“: 2020 war ein absolutes Rekordjahr

Pokemon GO Kampf-Liga
+
„Pokémon GO“ erschien 2016 und ist noch immer eines der beliebtesten Mobile-Games.

Für „Pokémon GO“ war es trotz der Coronavirus-Pandemie das erfolgreichste Jahr seit der Veröffentlichung.

2020 war das Jahr der Handyspiele*. Und vor allem eines hat in diesem Jahr einen erstaunlichen finanziellen Erfolg gehabt: „Pokémon GO“*. Dass diese Entwicklung im vom Coronavirus gebeutelten Jahr so gut abschneiden würde, hätten wohl die wenigsten Spieler geglaubt. Tatsächlich hat die Pandemie aber zum Erfolg des Spiels beigetragen.

„Pokémon GO“: Niantic passte es an die Corona-Einschränkungen an

Das Coronavirus hat weltweit dazu geführt, dass Menschen gravierende Einschränkungen im Alltag hinnehmen mussten. Sich in größeren Gruppen zu treffen, ist nach wie vor verboten und aktuell herrschen sogar wieder Ausgangssperren. Die Regelungen führen dazu, dass die Menschen mehr Zeit zuhause und auch am Smartphone verbringen. Wie die Kollegen von ingame.de berichten, sind es 2020 durchschnittlich 23 Minuten mehr am Tag. Bei vielen davon handelte es sich um Spielminuten unter anderem auch in „Pokémon GO“.

Die Entwickler von Niantic veränderten aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus die grundlegenden Regeln des Spiels. „Pokémon GO“ wurde so angepasst, dass Spieler ihr Haus nicht mehr verlassen mussten. Große Live-Events, bei denen sich Gruppen an bestimmten Orten versammelten, wurden abgesagt. Stattdessen waren Raids dank eines Fern-Raid-Passes auch von zu Hause aus möglich.

Weitere erfolgreiche Maßnahmen fürPokémon GOwaren:

  • Rauch lässt alle 30 Sekunden Pokémon auftauchen statt nur jede Minute.
  • Rauch wirkt eine ganze Stunde statt nur 30 Minuten.
  • Reichweite der Poké-Stops ist größer.
  • Pokémon-Eier schlüpfen schneller.
  • Kumpel-Pokémon bringt mehr Geschenke.
  • Tausch-Radius wurde vergrößert, damit Abstandsregeln eingehalten werden.

Lesen Sie auch: „Pokémon Schwert und Schild“: Wird es einen 3. DLC geben? 

„Pokémon GO“: Aus finanzieller Sicht ein großartiges Jahr für Niantic

Bislang hat „Pokémon GO“ im Jahr 2020 fast 1,2 Milliarden US-Dollar eingenommen. Das ist ein Anstieg von etwa 378 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. „Pokémon GO“ ist damit eines von nur fünf mobilen Spielen, die 2020 einen Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar oder mehr erwirtschafteten.

Die finanziell erfolgreichsten Mobile-Games des Jahres sind folgende:

  • „PUBG Mobile“ (2,6 Milliarden US-Dollar)
  • „Honor of Kings“ (2,5 Milliarden US-Dollar)
  • „Pokémon GO“ (1,2 Milliarden US-Dollar)
  • „Coin Master“ (1,1 Milliarden US-Dollar)
  • „Roblox“ (1,1 Milliarden US-Dollar)

Die globale Pandemie hat sicherlich einen großen Teil dieses unerwarteten Umsatzsprungs beigetragen. Und da das Coronavirus noch immer nicht gebändigt ist, wird es uns wohl auch 2021 noch eine ganze Weile beschäftigen – und damit werden die Ausgaben für mobile Spiele und Videospiele insgesamt wohl weiterhin steigen. (ök) *tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Neues Pokémon-Spiel enttäuscht Fans auf ganzer Linie.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves. © CD Projekt Red
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle. © Naught Dog
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten. © Bethesda
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake, dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben. © Square Enix
Seit Jahren warten Fans auf "Half-Life 3", doch Valve erfüllt Spielern den Wunsch einfach nicht. Stattdessen gibt es in diesem Jahr "Half-Life: Alyx". Dabei handelt es sich um ein VR-Spiel für den PC und die Handlung spielt vor "Half-Life 2". Spieler übernehmen die Rolle von Alyx Vance, eine enge Verbündete von Gordon Freeman im Kampf gegen die Combine..
Seit Jahren warten Fans auf "Half-Life 3", doch Valve erfüllt Spielern den Wunsch einfach nicht. Stattdessen gibt es in diesem Jahr "Half-Life: Alyx". Dabei handelt es sich um ein VR-Spiel für den PC und die Handlung spielt vor "Half-Life 2". Spieler übernehmen die Rolle von Alyx Vance, eine enge Verbündete von Gordon Freeman im Kampf gegen die Combine.. © Valve
Der Master Chief kehrt zurück, aber was er in "Halo Infinite" erleben wird, ist noch nicht wirklich bekannt. Die Geschichte soll allerdings menschlicher werden und zu den Wurzeln der Serie zurückkehren.
Der Master Chief kehrt zurück, aber was er in "Halo Infinite" erleben wird, ist noch nicht wirklich bekannt. Die Geschichte soll allerdings menschlicher werden und zu den Wurzeln der Serie zurückkehren. © Microsoft
Die ersten Bilder vom "Microsoft Flight Simulator" versetzte die Games-Branche in Staunen. Die ganze Welt sollen Spieler bereisen können - und das auch noch in 4K und mit realistischem Wetter. Über zwei Millionen Städte und über 40.000 Flughäfen hat Microsoft versprochen. Wie sich der "Microsoft Flight Simulator" am Ende spielen lässt, zeigt sich voraussichtlich noch in diesem Jahr.
Die ersten Bilder vom "Microsoft Flight Simulator" versetzte die Games-Branche in Staunen. Die ganze Welt sollen Spieler bereisen können - und das auch noch in 4K und mit realistischem Wetter. Über zwei Millionen Städte und über 40.000 Flughäfen hat Microsoft versprochen. Wie sich der "Microsoft Flight Simulator" am Ende spielen lässt, zeigt sich voraussichtlich noch in diesem Jahr. © Microsoft
Es wuselt wieder: Noch in diesem Jahr soll der neueste Teil der "Siedler" erscheinen. Das Spiel startet die Marke neu und soll "Die Siedler" wieder zum Erfolg führen. Eigentlich sollte das Game schon längst erschienen sein, aber man wollte sich mehr Zeit nehmen, um "Die Siedler" zu optimieren.
Es wuselt wieder: Noch in diesem Jahr soll der neueste Teil der "Siedler" erscheinen. Das Spiel startet die Marke neu und soll "Die Siedler" wieder zum Erfolg führen. Eigentlich sollte das Game schon längst erschienen sein, aber man wollte sich mehr Zeit nehmen, um "Die Siedler" zu optimieren. © Ubisoft
Schon vor der offiziellen Präsentation auf der Blizzcon 2019 veröffentlichte ein Streamer zahlreiche Details zu "Overwatch 2". Spieler des Nachfolgers sollen gegen "Overwatch 1"-Gamer im Multiplayer antreten können. Zudem sollen alle neuen Helden, Karten und Modi von "Overwatch 2" auch für den Vorgänger erscheinen.
Schon vor der offiziellen Präsentation auf der Blizzcon 2019 veröffentlichte ein Streamer zahlreiche Details zu "Overwatch 2". Spieler des Nachfolgers sollen gegen "Overwatch 1"-Gamer im Multiplayer antreten können. Zudem sollen alle neuen Helden, Karten und Modi von "Overwatch 2" auch für den Vorgänger erscheinen. © Blizzard
Eigentlich schon für März 2020 geplant, verschob Ubisoft sein Hacker-Spiel "Watch Dogs Legions" auf das Geschäftsjahr 2020/21. Man wolle noch an der riesigen Welt feilen. Spieler sollen in "Watch Dogs" jeden Charakter im Game übernehmen können.
Eigentlich schon für März 2020 geplant, verschob Ubisoft sein Hacker-Spiel "Watch Dogs Legions" auf das Geschäftsjahr 2020/21. Man wolle noch an der riesigen Welt feilen. Spieler sollen in "Watch Dogs" jeden Charakter im Game übernehmen können. © Ubisoft

Auch interessant

Kommentare