1. tz
  2. Leben
  3. Games

Pokémon Legenden: Arceus – Gameplay-Trailer erinnert Fans an Zelda: Breath of the Wild

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Das Titelbild zum neuen Pokémon Legends Arceus
„Pokémon Legenden: Arceus“: Der Gameplay-Trailer hat Nintendo-Fans angefixt. © The Pokémon Company

Mit „Pokémon Legenden: Arceus“ schlägt Nintendo neue Wege ein. Der neueste Trailer zeigt mehr vom Gameplay und erinnert stark an „Zelda: Breath of the Wild“.

Als es Anfang des Jahres für die Nintendo Switch* angekündigt wurde, wussten die Fans nicht so recht, was sie von „Pokemon Legenden: Arceus“* halten sollten. Der erste Ankündigungstrailer war sehr kurz und er verriet nicht viel darüber, was für ein Spiel es genau sein würde. Aufgrund des Titels dachten einige, dass es um eine Art Spin-Off der Hauptreihe handelt, in etwa wie „New Pokemon Snap“. Spätestens nach der letzten Pokémon Presents-Präsentation ist klar, dass dies nicht der Fall ist. „Pokemon Legenden: Arceus“ wird wohl ein vollwertiger Nachfolger von „Pokemon Schwert und Schild“, jedoch scheint es das Franchise in eine neue Richtung zu führen. In einem neuen Trailer konnten Zuschauer mehr vom Gameplay sehen.

„Pokémon Legenden: Arceus“: Pokémon können Trainer angreifen

Bereits im ersten Trailer weckte „Pokémon Legenden: Arceus eine Erinnerungen an „Zelda: Breath of the Wild“, da die Spielwelt eine große offene Wildnis ist. Eine der größten Neuerungen, ist die Begegnung mit wilden Pokémon. Laufen Spieler ihnen über den Weg, kommt es nicht sofort zum Kampf. Stattdessen wird es möglich sein, sich langsam anzuschleichen und sofort einen Pokéball zu werfen. Die Tiere reagieren unterschiedlich auf die Trainer. Kleinere Pokémon ergreifen schnell die Flucht, während größere, aggressivere Monster gleich zum Angriff übergehen. Im Trailer ist zu sehen, dass sie dabei sogar den Trainer direkt angreifen. Das kann allerdings gefährlich werden, denn wilde Pokémon können Trainer zu verletzen, wenn sie nicht vorsichtig sind. Wenn ein Trainer zu viel Schaden erleidet, wird er ohnmächtig. Diese neue Funktion bringt nicht nur mehr Leben und Persönlichkeit in jedes einzelne Taschenmonster, sie erfordert auch, dass sich Spieler wirklich mit den Pokémon auseinandersetzen und ihre Verhaltensweisen verstehen.

Lesen Sie auch: „Pokémon Legenden: Arceus“ Release: Wann erscheint das Spiel für Nintendo Switch?

Im Video: „Pokémon Legenden: Arceus“ – Willkommen in der Hisui-Region Trailer

Da die traditionelle Pokémon-Formel bei den Fans langsam in die Jahre gekommen ist, scheint mit „Pokémon Legenden: Arceus“ nun endlich eine große Veränderung zu kommen. Die Haupttitel der Pokémon-Reihe folgen der gleichen bewährten Formel, die 1998 mit „Pokémon Rot und Blau“ eingeführt wurde. Zwar gab es im Laufe der Jahre einige Neuerungen, aber der Kern jedes neuen Pokémon-Titels ist seither so ziemlich derselbe geblieben. Aus diesem Grund dürfen Fans auf „Pokémon Legenden: Arceus“ sehr gespannt sein. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „Pokémon Diamant und Perl“ Remake angekündigt: Wann erscheint es?

Auch interessant

Kommentare