Here comes a new challenger

PS5: Schwarze Faceplates werden an erste Kunden versandt – Klage bleibt aus

PS5: Schwarze Faceplates werden an erste Kunden versandt – Klage bleibt aus
+
PS5: Schwarze Faceplates werden an erste Kunden versandt – Klage bleibt aus

Sony hat in den letzten Wochen immer wieder den Verkauf von bunten Faceplates für die PS5 untersagt. Eine Firma kommt mit seinen Designs jetzt dagegen durch.

Toronto, Kanada – Für ein paar wenige Fans scheint sich der Traum von einer schwarzen PS5* allmählich zu erfüllen. Sony* selbst bleibt zwar dabei, keine zusätzlichen farbigen Faceplates für die Konsole anzubieten, aber einige Unternehmen im Internet haben die Sache in den vergangenen Wochen selbst in die Hand genommen. So haben einige Händler schon versucht, eigene Faceplates an die Fans zu bringen, oft gefolgt von einer Unterlassung durch Sony. dbrand scheint mit seinen mattschwarzen Verkleidungen für die Konsole aber tatsächlich durchzukommen. Die ersten Faceplates sind jetzt zu den Kunden unterwegs.

Schon vor ein paar Wochen hatten wir berichtet, wie dbrand mit seinem schwarzen Design für die PS5 eine Klage von Sony herausfordert. Schon damals zeigte das Unternehmen sich selbstsicher, mit seinen Faceplates die Klage-Keule des japanischen Medien-Molochs umgehen zu können. Dabei wurde noch geprahlt, Sony könne es gerne versuchen. Besser noch, selbst auf der Website der ‘Darkplates‘ genannten Faceplates prangt direkt unter dem Namen der Spruch „Go ahead, sue us.“ Das scheint noch nicht zu passieren, die Seitenplatten werden weiter verkauft und jetzt an erste Kunden versandt.

Auf ingame.de* erfahren Sie, wie gut sich die schwarzen Faceplates für die PS5 verkaufen* und warum eine Klage gegen dbrand ausbleibt. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare