Konsolen für den Sommer werden knapp

PS5 kaufen: Hardwarehersteller AMD erklärt Knappheit der Konsole

PS5 PlayStation Digital Edition
+
PS5 kaufen: Hardwarehersteller AMD erklärt Knappheit der Konsole 

In den neuen Konsolen von Sony und Microsoft steckt viel Hardware von AMD. Bei dem Hersteller herrscht allerdings Knappheit, die sich auf die Konsolen auswirkt.

Santa Clara, Kalifornien – Es ist ein ewiges Drama um die PS5* und die Fans, die dringend eine bestellen möchten. Während die Nachschübe bereits produzierter Konsolen weiter auf sich warten lassen, müssen wir jetzt schon damit rechnen dass, die PS5 im weiteren Verlauf von 2021 nochmals seltener wird. Grund dafür ist die Hardware, die Sony* in der Konsole benutzt und das Unternehmen das sie herstellt. AMD vermeldet nämlich eine Knappheit in der Produktion, die noch einige Monate lang anhalten könnte (Alle PS5 News*).

Ganz schön finstere Aussichten für alle, die sich schon länger auf eine PS5 freuen und nicht den horrenden Preisen der Scalper nachgeben wollen. In einer kürzlichen Telefonkonferenz zu den Quartalseinnahmen von AMD hat die Chefin des Unternehmens, Lisa Su, ein paar genauere Angaben dazu gemacht. In der PS5 sind ein Zen 2-Prozessor und ein Grafikchip auf Basis der RDNA 2-Architektur verbaut, beide werden hergestellt von AMD. Anscheinend haben laut Su die Nachfragen im vergangenen Jahr die Planungen des Unternehmens weit überstiegen, was sich auch weiter auf 2021 auswirkt.

Bei ingame.de* erfahren Sie Genaueres zur Knappheit in der Produktion der PS5 und bei AMD* und bis wann diese bestehen bleiben dürften. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare