Hat der Spuk bald ein Ende?

PS5 kaufen: Mega-Nachschub bei Sony – genug Chips für 15 Millionen Konsolen

Eine PS5-Konsole mit dem DualSense-Controller neben Sonys CFO Hiroki Totoki
+
PS5 kaufen: Mega-Nachschub bei Sony – genug Chips für 15 Millionen Konsolen.

Wer aktuell noch keine PS5 kaufen konnte, hat nun bessere Aussichten: Sony soll über genug Mikrochips verfügen, um 15 Millionen Konsolen produzieren zu können.

San Mateo – Seit einem Dreivierteljahr ist die Next-Gen-Konsole von Sony* auf dem Markt und noch immer haben nicht alle Fans die Gelegenheit bekommen, eine PS5* kaufen zu können. Die neue Konsole ist nach wie vor sehr begehrt. Immer mal wieder gibt es kurzfristige Angebote bei Händlern, die jedoch innerhalb kürzester Zeit wieder enden, weil die Bestände wieder leer sind. Grund soll vor allem ein Mangel an Halbleitern sein.
Ingame.de* berichtet, dass es bald leichter sein könnte, eine PS5 kaufen zu können. Laut CFO Hiroki Totoki soll Sony genügend Mikrochips zur Verfügung haben, um 14,8 Millionen PS5-Konsolen produzieren zu können.

Die Lieferschwierigkeiten der neuen Sony-Konsole sollen vor allem mit globalen Engpässen an Mikrochips zu tun gehabt haben. Erst vor wenigen Monaten warnte ein taiwanesischer Chip-Hersteller davor, dass Fans womöglich erst mit einem Nachschub in 2023 eine der begehrten PS5 kaufen könnten. Die Mikrochips, die in alle möglichen technischen Produkte eingebaut werden, sind aufgrund der hohen Nachfrage während der Corona-Pandemie aktuell Mangelware. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare