Seitenhieb

PS5: Seitenhieb von Xbox-Boss – Sony lässt Spieler doppelt bezahlen

PS5 vs. Xbox Series X
+
PS5: Seitenhieb von Xbox-Boss – Sony lässt Spieler doppelt bezahlen.

Xbox-Boss teilt aus – Scharfe Kritik am Geschäftsmodell vom PS5-Hersteller Sony. Microsoft geht einen anderen Weg und will mehr Fokus darauf legen.

Redmond – Der Kampf zwischen den beiden Konsolen-Giganten Xbox und PlayStation hält schon über Jahrzehnte an. Als im letzten Jahr die Xbox Series X* von Microsoft* veröffentlicht wurde, folgte kaum ein paar Tage später sein Rivale, die PS5* von Sony*. Kein Wunder, dass bei dem jahrelangen Konkurrenzkampf auch mal Seitenhiebe ausgeteilt werden. Xbox-Chef Phil Spencer greift nun das Geschäftsmodell von Sony an. Er kritisiert den verzögerten Release von erfolgreichen Konsolenspielen auf dem PC.

Im Gegensatz zu Microsoft veröffentlicht Sony seine Spiele nicht zur gleichen Zeit auf der Konsole und auf dem PC. Spieler, die bevorzugt am Computer zocken, sind dabei im Nachteil. Oftmals vergehen Jahre bis die Möglichkeit besteht, Spiele von der PS5 auf dem PC spielen zu können. Es ist auch nicht sicher, dass jedes Spiel für den Computer erscheinen wird. Daran wird nicht nur der verzögerte Release kritisiert, sondern dass ein zweites Mal Geld von den Spieler verlangt wird. Zudem werden die Zocker gezwungen, extra für ein Spiel die jeweilige Konsole zu kaufen.

Welche Kritik der PS5-Hersteller Sony vom Xbox-Boss* einstecken musste, können Sie auf ingame.de* nachlesen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare