We out-cyber‘d the punk

Razer: Hardware-Marke stellt eigene Gesichtsmaske vor

razer-projekte-gesichtsmaske-design-messe-ces-irvine-thumb-jpg
+
Razer: RGB und dicke Lüfter bald nicht nur im PC – Gesichtsmaske vorgestellt

Razer ist hauptsächlich für Gaming-Zubehör im schwarz-grünen Design bekannt. Jetzt hat das Unternehmen eine eigene Gesichtsmaske auf der CES vorgestellt.

Irvine, Kalifornien – Auf der CES stellen einige der größten Elektronikmarken der Welt jedes Jahr ihre aktuellsten Arbeiten vor. Einige der großen Innovationen, die man zuhause fast schon selbstverständlich findet, wurden schon in den vergangenen Jahren auf der Messe enthüllt. Razer*, einer der größten Hersteller für Gaming-Hardware und -Zubehör, nimmt selbst jährlich an dieser Messe teil und hat in diesem Jahr ein paar ungewöhnliche Projekte vorgestellt. Neben neuen Laptop-Modellen gibt es in diesem Jahr nämlich einen immersiven Gaming-Stuhl und eine wiederverwendbare Gesichtsmaske.

Im Zuge der CES veranstaltete Razer am 12. Januar einen RazerStore Livestream, bei dem die neuen Projekte vorgestellt wurden. Die Gesichtsmaske läuft derzeit unter dem Namen Project Hazel und hat noch keinen Veröffentlichungstermin. Was sie aber hat, ist eine ganze Menge Technik und Extras, weshalb Razer sie auch die „weltweit smarteste Maske“ nennt. Die Front der Gesichtsmaske ist transparent und soll so für bessere soziale Interaktion sorgen. Das soll auch im Dunkeln funktionieren, denn die Maske hat eingebaute Beleuchtung und schaltet sich bei Dunkelheit automatisch ein.

Bei ingame.de* wird genauer berichtet, welche Features die Gesichtsmaske von Razer hat* und welche anderen Neuigkeiten es von dem Hardwarehersteller gibt. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare