Evil Phishing

Resident Evil 8 Village: Capcom warnt vor Fake-Mails – Betrüger versprechen Zocken vor Release

Schriftzug des neuen Resident Evil 8-Titels vor düsterer Landschaft
+
Resident Evil 8 Village: Capcom warnt vor Fake-Mails –Betrüger versprechen Zocken vor Release 

Betrugsversuche per E-Mail. Unbekannte versenden Phishing-Mails an Spieler. Capcom äußert sich mit einer Warnung.

Ōsaka, JapanResident Evil Village wird von Fans sehnlichst erwartet. Nach Resident Evil: Resistance* kommt nun endlich der Nachfolger von Biohazard, der im Mai 2021 für Konsolen von Sony* und Microsoft* erscheinen soll. Dies wird jedoch von Unbekannten schamlos ausgenutzt. Phishing Mails machen die Runde. Entwickler und Publisher Capcom warnt die Fans vor der Betrugsmasche.

Laut Angaben aus Ōsaka gehen die E-Mails von der Adresse no-reply(at)capcom(dot)com aus, die jedoch nicht im Besitz der Firma sei. Spieler, die eine der besagten Mails erhalten haben, werden angehalten, diese auf keinen Fall zu öffnen oder gar etwas herunterzuladen. Im besten Fall solle die Nachricht umgehend gelöscht werden. Bisher seien kein privater Zugang oder weitere Beta-Versionen des Spiels geplant, abgesehen von der bestehenden „Maiden“-Demo für die PS5.

Um den ganzen Artikel zu den kursierenden Fake-Mails um Resident Evil Village* zu lesen, besuchen Sie ingame.de*. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare