Big Oof

Roblox: Ikonischer „Oof“-Sound wird kostenpflichtig

roblox-sound-oof-meme-spiel-tommy-tallarico-kalifornien-thumb-jpg
+
Roblox: Diesen Sound kennen Millionen – und werden nun dafür zur Kasse gebeten

Mit seinem „Oof“-Sound hat Roblox eines der ikonischsten Geräusche der 2010er Jahre geprägt. Für diesen Sound müssen viele Fans aber bald bezahlen.

San Mateo, Kalifornien – Seit 2006 ist Roblox eine sichere Bank für Kinder und andere Fans weltweit, die ins Online-Gaming einsteigen wollen. Das Spiel, in dem Spieler dank einer eigenen Programmiersprache eigene kleine Spiele entwerfen, teilen und mit anderen Leuten spielen könnt, hat vor allem in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie einen massiven Zulauf an neuen Fans erfahren. Außerhalb der Fanbase ist Roblox vor allem für seinen ikonischen „Oof“-Todessound bekannt, der überall im Internet zum geläufigen Meme geworden ist. Auf diesen Sound müssen einige Roblox-Spiele aber bald verzichten.

Zunächst wird das „Oof“ zum Ende November vorläufig aus Roblox entfernt. In einem zukünftigen Patch wird der Sound dann wieder ins Spiel gebracht, wird aber für Roblox-Entwickler, die den Sound in ihren Spielen einbauen wollen, kostenpflichtig. „Oof“ kann dann entweder für 100 Robux pro Nutzung oder als Teil eines Sound Design Kits gekauft werden, während er in allen bestehenden Spielen durch eine neue Audiospur ersetzt wird. Aber nur diejenigen, die Roblox zum Entwickeln von Spielen nutzen, müssen für das „Oof“ in die Tasche greifen. Allen übrigen Fans bleibt der Kauf erspart.

Bei Ingame.de* wird berichtet, warum das „Oof“ in Roblox bald kostenpflichtig wird* und was ein altes Adventure aus dem Jahr 2000 damit zu tun hat. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare