Medien-Stars

Die Top 10 meistgesehenen Streamer in 2019 - Platz 5 überrascht viele

+
Die Top 10 Streamer in 2019 auf Twitch und Mixer - Platz 5 überrascht viele

Die Zuschauerzahlen auf den Streaming-Plattformen steigen von Jahr zu Jahr. Einen großen Anteil haben die Streamer daran. Dies sind die Top 10 in 2019.

  • Twitch bleibt größte Streaming Plattform in 2019
  • Mixer mit größtem Wachstum in Streaming-Markt
  • Top-Streamer mit mehr als 80 Millionen Zuschauer-Stunden

StreamElements und Arsenal.gg haben einen neuen Streamer-Report herausgebracht, der auch die Top 10 der meist geschauten Streamer des Jahres ausgibt. Dabei wurde auch berücksichtigt, dass 2019 einige der bekanntesten Streamer wie zum Beispiel Michael Shroud Grzesiek oder auch Tyler Ninja Blevins von Twitch zu Mixer gewechselt sind. Ihre Zahlen wurden also dementsprechend kombiniert.

Top 10 Streamer: Twitch dominiert auch 2019 das Streaming Geschäft

Im Jahr 2018 hatte Twitch noch 75 Prozent des Marktes gehalten, während YouTube Gaming bei 22 Prozent lag und Facebook und Mixer lediglich jeweils bei 1 Prozent lagen.

Dies hat sich in 2019 nun leicht geändert. Twitch besitzt noch 73 Prozent des Marktes, während Mixer und Facebook auf 3 Prozent gestiegen sind. YouTube Gaming fiel auf 21% ab. Dennoch haben alle Plattformen über das Jahr ihre Zahlen deutlich verbessert. Während Twitch um 20% wuchs hat Mixer satte 149% dazugewonnen, was sicherlich auch daran liegt, dass der Streaming-Dienst hochkarätige Streamer wie Shroud und Ninja unter Vertrag genommen hat.

Top 10: Das sind die Streamer des Jahres 2019

Unangefochten auf Platz 1 der Streaming Top 10 in 2019 ist der Fortnite-Spieler Turner Tfue Tenney gelandet. Mit großem Abstand auf Platz 2 und unglaublichen 87.789.883 Stunden Zuschauerzeit führt der 21-Jährige die Rangliste an.

Auf Platz 2 liegt der ehemalige Counter-Strike Profispieler Michael Shroud Grzesiek mit 65.807.447 Zuschauerstunden. Er hatte noch Anfang des Jahres auf Twitch gestreamt, wechselte aber später zum Anbieter Mixer. Wie ingame.de* berichtet sieht er große Vorteile für Streamer in dem Vertrags-Modell, welches nun auch Twitch für einige Streamer einführen will.

Platz 3 der Streamer Top 10 hält 2019 der Streamer Summit1g mit 60.960.294 Zuschauerstunden. Den 4. Platz kann sich in diesem Jahr Ninja sichern, der ebenso wie Shroud zu Mixer wechselte und damit für viel mediales Aufsehen sorgte. Seine Streams häuften 57.951.217 Zuschauerstunden an.

Top 10: Mit World of Warcraft 2019 auf Mittelplatz der Top Streamer

Auf Platz 5 liegt der World of Warcraft Streamer Asmongold, der 55.403.041 Zuschauerstunden in 2019 verbuchen konnte. In diesem Jahr konnte er seine Zahlen stark verbessern, was sicherlich auch mit dem Start der WoW Classic zu tun hatte.

Auf dem 6. Platz der Top 10 steht der ehemalige Overwatch Profi Felix xQcOW Lengyel, der mit IRL und Variety-Streams 53.385.731 Zuschauerstunden verbuchen konnte.

Auf Platz 7 konnte sich Gaules mit 44.437.154 Stunden einreihen, während Sodapoppin mit Platz 8 und 41.419.831 Stunden vorlieb nehmen muss. Auf Platz 9 liegt LIRIK mit 38.824.374 Stunden und gerade noch in die Top 10 schaffte es NICKMERCS mit 37.444.502 Zuschauerstunden.

Der Gewinner des Streamer of the Year Awards Dr Disrespect, der weiterhin auf Twitch streamt, hat es 2019 nicht in die Top 10 geschafft.

Unter den Top 10 sind in diesem Fall aber keine Frauen beziehungsweise weibliche Streamerinnen. Dies liegt vor allem daran, daß die Zuschauerstunden bei den Frauen nicht ganz so hoch sind. Dennoch haben wir eine Top 10 der weiblichen Streamer für 2019 zusammengestellt. Unter anderem mit dabei: Skandalnudel "Pokimane", die erst kürzlich von sich reden machte, als sie einem treuen Fan vor laufenden Kameras den Mittelfinger zeigte. Ebenfalls setzten sich derzeit viele Streamer für Spendenorganisationen aufgrund des Großbrandes in Australien ein.

Doch nicht nur in Australien herrschte Chaos, auch in den USA brennt mal wieder der Ofen, da sich immer mehr Swatter Vorfälle ereignen. Nun hat das FBI allerdings glücklicherweise einen der Täter geschnappt

Das Insagram Geheimnis der YouTuberin Lele Pons wurde kürzlich aufgedrecht. Scheinbar betrügt die Influencerin dreist ihre Fans

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Quelle: ingame.de

Auch interessant

Meistgelesen

"Satisfactory" bekommt riesiges Update und krempelt alles um
"Satisfactory" bekommt riesiges Update und krempelt alles um
"Cyberpunk 2077": Entwickler verspricht umwerfende Grafik und neuartigen Sound
"Cyberpunk 2077": Entwickler verspricht umwerfende Grafik und neuartigen Sound
MontanaBlack äußert sich zu Twitch Zukunft - Fans haben endlich Gewissheit
MontanaBlack äußert sich zu Twitch Zukunft - Fans haben endlich Gewissheit
Pokémon Home: Alle Infos zur Switch, iOs & Android App im Überblick
Pokémon Home: Alle Infos zur Switch, iOs & Android App im Überblick

Kommentare