Kritik vom Stadtrat

The Witcher: Stadt in Polen benennt uralte Bäume nach Charakteren aus dem Spiel

The Witcher 3 Wild Hunt Geralt Ciri Logo
+
The Witcher 3: Neuer DLC enthüllt – Überraschung zum Netflix-Start von Staffel 2

Eine Stadt in Polen hat sieben historischen Bäumen die Namen wichtiger Charaktere aus The Witcher gegeben – doch der Stadtrat wehrt sich

Ostrołęka, Polen – Die kleine Stadt Ostrołęka in Polen hat sieben historischen Bäumen Namen wie Geralt of Rivia und Triss Merigold gegeben. Dabei handelt es sich um Charaktere aus dem weltweit beliebten Franchise „The Witcher“, das mit Büchern, Spielen und einer Netflix*-Serie an Bekanntheit gewonnen hat. Der Jugend-Stadtrat der Stadt Ostrołęka wollte mit den Namen aus The Witcher das Ansehen der Bäume in der Bevölkerung heben und gleichzeitig das „weltbekannte Werk auszeichnen, das der polnischen Kultur und Literatur Anerkennung verschafft hat.“
Ingame.de* klärt auf, was hinter den Namen steckt und warum einigen Mitgliedern des Stadtrats die Namen ein Dorn im Auge sind.

In der kleinen Stadt Ostrołęka hat sich der Jugend-Stadtrat dafür eingesetzt, dass die Bäume, die als natürliche Denkmäler gelten die Namen von Charakteren aus dem Universum von The Witcher erhalten, um Touristen anzuziehen. Gleichzeitig wollen sie damit die Arbeit des polnischen Spieleentwicklers CD Projekt RED ehren, der auch verantwortlich für das beliebte Spiel Cyberpunk 2077* ist. Dualshockers berichtet, dass sogar der Autor der Spiele und der Netflix-Serie Andrzej Sapkowski der Initiative seinen Segen gegeben haben soll. Bei einigen Mitgliedern des Stadtrates stoßen die Namen auf Unverständnis, wobei ihnen das Ausmaß der Witcher-Reihe wohl unbekannt ist. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare