Es geht in die nächste Runde

Twitch: Streamer wegen DMCA-Strikes gebannt – Plattform entschuldigt sich

Das Logo von Twitch
+
Das Logo von Twitch

Twitch belegte etliche Streamer mit DMCA-Strikes, folgt nun die offizielle Entschuldigung. Über Twitter gibt die Streaming-Plattform ein Statement.

San Francisco, USA – Neue DMCA-Regelungen führen seit kurzem zu Sperrungen und Strikes für Streamer* auf Twitch*. Auch Deutsche Twitch-Ikonen, wie MontanaBlack*, Papaplatte und Gronkh sind von dem Problem betroffen und äußerten sich Öffentlich. Doch nun folgt die Entschuldigung seitens Twitch – die Streaming-Plattform räumt seine Fehler ein.

Auf Twitter gab Twitch nun eine offizielle Erklärung an ihre Streamer, bezüglich der DMCA-Strikes, heraus. Darin zeigte die amerikanische Plattform aus San Francisco vor allem Einsicht und betitelt die Frustration der Streamer wegen DMCA als „völlig gerechtfertigt“.

Des Weiteren räumt Twitch ein, dass Sie in Bezug zu DMCA-Strikes besser aufklären sollten: „Die Dinge können und sollten für die Creator besser laufen, als in letzter Zeit“. Dennoch versprach das Riesen-Unternehmen: „In Zukunft werden wir transparenter damit sein, was passiert und welche Tools und Ressourcen wir aufbauen, um zu helfen“ (Alle Twitch News).

Auf ingame.de* kann man nachlesen, warum Twitch viele Streamer mit einem Strike* belegt hatte und warum die Plattform sich nun entschuldigen muss. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare