Zu jung fürs Gaming?

Warzone: Activision greift gnadenlos durch – 6-Jähriger im Livestream gebannt

call of duty warzone shooter waffe activision
+
Warzone: 6-Jähriger spielt live auf Twitch – Activision bannt ihn gnadenlos

Regelmäßig streamt ein 6-Jähriger zusammen mit seinem Vater CoD Warzone. Nun erhält der Streamer eine Bann-Nachricht – er bricht in Tränen aus.

Santa Monica, USA – Durch den Ego-Shooter Call of Duty* Warzone* erhielt der 6-jährige Streamer RowdyRogan erste Bekanntheit in der Öffentlichkeit. Plötzlich wurde der Streamer* aus dem Ego-Shooter verbannt. Activision* sperrt den Warzone-Account des jungen Gamers – er beginnt bitterlich zu weinen. Auf Twitter erhält der Streamer nun jede Menge Unterstützung seiner Community, viele fragen sich, warum der 6-Jährige gebannt wurde (Alle CoD Warzone* News).

Im Jahr 2020 hat RowdyRogan die Warzone-Szene auf Twitch* wie im Sturm erobert. Der erst 6-jährige Streamer überzeugte gemeinsam mit seinem Vater viele Fans mit starkem Gameplay. Bereits in seinem jungen Alter schaut der Streamer auf epische Call of Duty-Runden zurück, weshalb er sich auf dem besten Weg zum ESport-Profi befindet.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, warum der erst 6-jährige Twitch-Streamer bei CoD Warzone von Activision gebannt* wurde. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare