Geld gewinnt

Warzone: Neue Waffe aus Vanguard – Pro sagt sie ist „Pay to Win“

Call of Duty Warzone: Verdansk ´84 - Flugzeug-Fabrik
+
Warzone: Neue Waffe aus Vanguard – Pro sagt sie ist „Pay to Win“

Vanguard beeinflusst Warzone schon, obwohl es noch gar nicht erschienen ist. In Verdansk gibt es durch das neue Call of Duty aber schon eine „Pay to Win“-Waffe.

Santa Monica, Kalifornien – Warzone frustriert die Fans zunehmend, aber Call of Duty Vanguard* rückt langsam näher. Am 05. November 2021 soll der neue Shooter von Activision* in den Handel kommen und die Fans zurück in den Zweiten Weltkrieg schicken. Obwohl das Spiel erst Ende des Jahres erscheint, hat es schon jetzt Einfluss auf Warzone*. Eine Waffen-Blaupause, die man mit der Vorbestellung von Vanguard für Warzone freischaltet, ist sehr stark. Ein Call of Duty-Pro bezeichnet sie sogar als „Pay to Win“.
ingame.de* zeigt, welche Waffe aus Vanguard in Call of Duty Warzone als „Pay to Win“ bezeichnet wird.

Activision hatte es gerade erst geschafft, positive Neuigkeiten zu verbreiten. Vor kurzem sprach sich nämlich rum, dass Cheater in Warzone gebannt bleiben und sich nicht einfach neue Accounts erstellen können. Nun werden allerdings ganz andere Vorwürfe laut. Wer Call of Duty Vanguard vorbestellt, bekommt dafür eine Waffen-Blaupause. Die entsprechende Waffe kann schon jetzt in Warzone genutzt werden und scheinbar ist sie sehr stark. So stark, dass ein Pro sie als „Pay to Win“ bezeichnet. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare