DWD geht auf Alarmstufe Rot: Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter in Bayern

DWD geht auf Alarmstufe Rot: Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter in Bayern

Von Jugendlichem reingelegt

Jugendlicher zockt Bank mit falschen Goldbarren ab und kassiert 300.000 Euro

+
Für rund 300.000 Euro hat eine Bank Falschgold angekauft.

Über drei Monate hinweg verkaufte ein Jugendlicher falsche Goldbarren und -münzen an eine Bank in Göttingen. Die bemerkte die Fälschungen nicht.

Es klingt wie ein schlechter Film. Im Jahr 2016 kommt ein 18-Jähriger in eine Bank und bietet vier Goldbarren zum Verkauf an. Dass es sich dabei um Falschgold handelte, bemerkte die Bank nicht. Von seinem unverhofften Glück angestachelt, versuchte der Jugendliche noch mehr Falschgold zu verkaufen – mit Erfolg. Steht aber jetzt vor Gericht.

Bank kauft 256 gefälschte Goldbarren an und merkt es nicht

Wie der NDR berichtet, konnte der junge Mann innerhalb von drei Monaten über 300.000 Euro von der Bank ergaunern. In diesem Zeitraum soll er 256 Goldbarren und zwei Goldmünzen verkauft haben. Misstrauisch wurde bei der Bank offenbar niemand.

Erst als die Bank versucht habe, das Gold an ein anderes Geldinstitut zu verkaufen, sei der Betrug aufgeflogen. Die Barren sowie deren Verpackung seien täuschend echt gesehen. Aus einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen geht hervor, dass das Falschgold aus China stammen könnte.

Dort würden Barren aus Kupfer, Messing oder Wolfram mit einer Goldschicht überzogen. Diese könne man dann im Internet kaufen. Normalerweise kaufen Banken Gold nur unter Vorbehalt an und prüfen dieses, berichtet der NDR weiter. Warum in diesem Fall diese Vorgehensweise ignoriert wurde, ist nicht bekannt.

Lesen Sie hier: Weist Ihre 2-Euro-Münze dieses Merkmal auf? Dann sind fast 150.000 Euro drin.

So prüfen Experten die Echtheit von Gold

Wie ein Sprecher der Bundesbank erklärt, können Experten Falschgold mit einfachen Methoden erkennen. Dafür gibt es visuelle Überprüfungen, eine Klangprobe und weitere sensorische Prüfungen.

Sollten die Ergebnisse danach immer noch unschlüssig sein, könne man weitere Prüfmöglichkeiten nutzen. Dazu gehören die elektrische Leitfähigkeit, die Ultraschallprüfung oder die Bestimmung der spezifischen Dichte.

Von den rund 300.000 Euro konnten die Behörden noch etwa 183.000 Euro sicherstellen. Ein Urteil in dem Betrugsprozess steht noch aus. Zunächst müssen noch Einzelheiten zum Schaden überprüft werden. So lange sei das Verfahren ausgesetzt.

Auch interessant: Eine Geldeintreiberin packt aus – So ist es wirklich, Schuldnern alles zu nehmen.

anb

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Sechs Milliardäre: Das ist die Zahl, die die Lund Universität in Schweden stolz präsentieren kann. Darunter auch der schwedisch-schweizerische Pharmaunternehmer Frederik Paulsen, der ein geschätztes Vermögen von rund sechs Milliarden Euro haben soll. Er übernahm nach seinem Studium von seinem Vater eine Zeitlang die Leitung des Pharmaunternehmens Ferring mit Sitz in Saint-Prex in der Schweiz.
Sechs Milliardäre: Das ist die Zahl, die die Lund Universität in Schweden stolz präsentieren kann. Darunter auch der schwedisch-schweizerische Pharmaunternehmer Frederik Paulsen, der ein geschätztes Vermögen von rund sechs Milliarden Euro haben soll. Er übernahm nach seinem Studium von seinem Vater eine Zeitlang die Leitung des Pharmaunternehmens Ferring mit Sitz in Saint-Prex in der Schweiz. © picture alliance / dpa / Emil Langvad
Das die Schweiz im Uni-Ranking vorkommt, ist kein Wunder. In Zürich ist die ETH dafür bekannt, Milliardäre auszubilden. Die Hochschule ist besonders für Naturwissenschaften und Technik international bekannt. Insgesamt sieben Milliardäre haben hier ihren Abschluss gemacht. Unter anderem auch der Deutsche Willi Liebherr, Leiter des gleichnamigen Familienunternehmens. Sein Vermögen wird auf 4,5 Milliarden Euro geschätzt.
Dass die Schweiz im Uni-Ranking vorkommt, ist kein Wunder. In Zürich ist die ETH dafür bekannt, Milliardäre auszubilden. Die Hochschule ist besonders für Naturwissenschaften und Technik international bekannt. Insgesamt sieben Milliardäre haben hier ihren Abschluss gemacht. Unter anderem auch der Deutsche Willi Liebherr, Leiter des gleichnamigen Familienunternehmens. Sein Vermögen wird auf 4,5 Milliarden Euro geschätzt. © pixabay
Ebenso hat es die Universität von Köln ins Ranking geschafft - sie hat drei Milliardäre zu bieten. Ihr bekanntester Vertreter ist Heinrich Deichmann vom gleichnamigen Schuh-Imperium. Geschätztes Vermögen: 8,5 Milliarden Euro.
Ebenso hat es die Universität von Köln ins Ranking geschafft - sie hat drei Milliardäre zu bieten. Ihr bekanntester Vertreter ist Heinrich Deichmann vom gleichnamigen Schuh-Imperium. Geschätztes Vermögen: 8,5 Milliarden Euro. © pixabay
Die Universität von Oxford ist international bekannt und zählt zu den besten der Welt. Kein Wunder, haben hier schon berühmte Schriftsteller wie Oscar Wilde, Politiker wie Bill Clinton oder Theresa May studiert. Fünf Milliardäre hat die englische Uni hervorgebracht - darunter auch der Deutsche Alfred Oetker der Familiendynastie des Nahrungsmittelherstellers Dr. Oetker. Er soll zwei Milliarden Euro besitzen.
Die Universität von Oxford ist international bekannt und zählt zu den besten der Welt. Kein Wunder, haben hier schon berühmte Schriftsteller wie Oscar Wilde, Politiker wie Bill Clinton oder Theresa May studiert. Fünf Milliardäre hat die englische Uni hervorgebracht - darunter auch der deutsche Alfred Oetker, Gründer der nach ihm benannten Nahrungsmittelfirma. Er soll zwei Milliarden Euro besitzen. © pixabay
Das Karlsruher Institut für Technologie wirkt auf den ersten Blick unscheinbar - doch es finden sich vier Milliardäre unter seinen Absolventen. So hat Dietmar Hopp, Mitgründer des Softwarekonzerns SAP, hier studiert. Er soll ebenfalls etwa 8,5 Milliarden Euro sein Eigen nennen.
Das Karlsruher Institut für Technologie wirkt auf den ersten Blick unscheinbar - doch es finden sich vier Milliardäre unter seinen Absolventen. So hat Dietmar Hopp, Mitgründer des Softwarekonzerns SAP, hier studiert. Er soll ebenfalls etwa 8,5 Milliarden Euro sein Eigen nennen. © picture alliance / dpa / Uli Deck
An der Schweizer Universität St. Gallen hat einer der reichsten Deutschen studiert: Georg Schaeffler. Das Vermögen des umtriebigen Gesellschafter des Automobilzulieferers Schaeffler soll sich auf stolze 18 Milliarden Euro belaufen. Mit insgesamt zehn lebenden Milliardären mit einem Gesamtvermögen von fast 53 Milliarden Dollar ist St. Gallen daher unangefochtene Nummer Eins im europäischen Uni-Ranking.
An der Schweizer Universität St. Gallen hat einer der reichsten Deutschen studiert: Georg Schaeffler. Das Vermögen des umtriebigen Gesellschafter des Automobilzulieferers Schaeffler soll sich auf stolze 18 Milliarden Euro belaufen. Mit insgesamt zehn lebenden Milliardären mit einem Gesamtvermögen von fast 53 Milliarden Dollar ist St. Gallen daher unangefochtene Nummer Eins im europäischen Uni-Ranking. © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frau (27) geht wandern - dann macht sie den Fund ihres Lebens
Frau (27) geht wandern - dann macht sie den Fund ihres Lebens
"Nicht schön": Das droht Kassiererin, wenn Geld in der Kasse fehlt
"Nicht schön": Das droht Kassiererin, wenn Geld in der Kasse fehlt
Millionen Deutsche verlieren ihr Erspartes - wegen Betriebsrente
Millionen Deutsche verlieren ihr Erspartes - wegen Betriebsrente
"Bares für Rares": Ausraster im ZDF nach Händlerduell um seltene Uhr
"Bares für Rares": Ausraster im ZDF nach Händlerduell um seltene Uhr

Kommentare