ZDF-Trödelshow

"Bares für Rares": Dieser Sperrmüll ist ein kleines Vermögen wert

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter war diesmal skeptisch. (Symbolbild) 
+
"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter zeigte sich skeptisch. (Symbolbild) 

Mit einem solchen Preis hat der Verkäufer bei diesen abgenutzten Möbeln aus den 1960ern wohl kaum gerechnet. Bei "Bares für Rares" sorgten sie für eine Überraschung.

  • "Bares für Rares" ist immer wieder für eine Überraschung* gut.
  • Mit einem solchen Preis hätte der Verkäufer bei diesen alten Möbeln wohl nicht gerechnet.
  • Während Horst Lichter sie auf dem Sperrmüll gesehen hätte, waren die Händler überzeugt.

"Bares für Rares": Von wegen Sperrmnüll - alte Möbel sind viel wert

Ob vom Flohmarkt oder geerbt* - was gebrauchte Möbel betrifft, sind die Geschmäcker bekanntlich recht verschieden. So war es auch bei dem stark gebrauchten Mobiliar der Firma Dekka aus Norwegen, das am 2. Juni in der ZDF-Trödelshow "Bares für Rares"* für Gesprächsstoff sorgte.

Denn wer hätte geahnt, dass so ein kaputtes Sitzmöbel samt Tisch sogar ein kleines Vermögen wert sein kann. Moderator Horst Lichter war zwar alles andere als angetan und hätte die alten Möbel eher auf den Sperrmüll verbannt. Er blieb dabei: "Mir wär's tatsächlich ein Stück zu viel Vintage-Look."

"Bares für Rares": Die alten Möbelstücke sind ein kleines Vermögen wert. Screenshot: ZDF

Vintage-Stil und Design überzeugen die Händler bei "Bares für Rares"

Doch Sven Deutschmanek, der unterm Stuhl den Hinweis entdeckt hatte, woher das Möbel stammt, war von dem Vintage-Stil begeistert. Die Möbel stammen von dem Designer Sven Ivar Dysthe. "Der Sessel war eins seiner besten Stücke! Das war sein Aushängeschild."

Die Händler nahmen die Möbel aus den 1960ern genau unter die Lupe und waren überzeugt. Daniel Meyer ließ sich sogar auf 2.700 Euro hochhandeln.

Der Verkäufer freute sich. Er gestand in der Sendung: "Mir pocht das Herz! Ich bin sowas von begeistert und sowas von überrascht!"

Sehen Sie hier die ZDF-Sendung im Video

Auch interessant: Drama bei "Bares für Rares": Paar will Goldring verkaufen - mit übler Überraschung

ahu

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe.
Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe. © pixabay
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein.
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein. © pixabay
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern.
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern. © pixabay
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. © pixabay
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird.
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird. © pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

20 Euro auf der Straße gefunden? Vorsicht! Darum sollten Sie es nicht aufheben
20 Euro auf der Straße gefunden? Vorsicht! Darum sollten Sie es nicht aufheben
Fünf einfache Tricks, mit denen Sie im Alltag Geld sparen - probieren Sie es aus
Fünf einfache Tricks, mit denen Sie im Alltag Geld sparen - probieren Sie es aus
Bequem und sicher: Schulranzen im Test
Bequem und sicher: Schulranzen im Test
Aldi will Einkaufen rund um die Uhr ermöglichen – sieht so unser zukünftiger Alltag aus?
Aldi will Einkaufen rund um die Uhr ermöglichen – sieht so unser zukünftiger Alltag aus?

Kommentare