Vor laufender Kamera

Sensation bei "Bares für Rares": Dieser Heiratsantrag kam völlig überraschend - wer davon wusste

Auch "Bares für Rares".Moderator Horst Lichter freute sich mit dem künftigen Brautpaar. (Symbolbild)
+
Auch "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter freute sich mit dem künftigen Brautpaar. (Symbolbild)

Ein Heiratsantrag bei "Bares für Rares" sorgte nicht nur bei Moderator Horst Lichter für Emotionen. Ob die künftige Braut mit diesem Antrag im Fernsehen gerechnet hat?

  • Ein Paar aus München wollte bei "Bares für Rares*" einen Spielautomaten verkaufen.
  • Doch der Verkauf spielte plötzlich nur noch eine Nebenrolle.
  • Denn vor laufender Kamera kam es mitten in der Sendung zu einem Heiratsantrag.

Heiratsantrag bei ZDF-Sendung "Bares für Rares" sorgt für große Emotionen

Ein Heiratsantrag mitten in der Sendung - so etwas hat es bei der beliebten ZDF-Trödel-Show "Bares für Rares" in mehr als 1.000 Sendungen noch nicht gegeben. Diesmal allerdings schon - für viele Zuschauer war es eine kleine Sensation. Und es war natürlich kein Geringerer als Moderator Horst Lichter, der es sich nicht nehmen ließ, den Händlern diese frohe Botschaft persönlich zu übermitteln.

So war es zu dem überraschenden Heiratsantrag vor laufender Kamera gekommen: Dragan Borovac und Margit Baumann aus München wollten ihren Spielautomaten "Space Invaders", der noch aus den 80er-Jahren stammte, in der Trödelshow verkaufen. Spielzeug-Experte Sven Deutschmanek gab eine Schätzung von 300 bis 400 Euro dafür ab. Doch der Verkauf sollte plötzlich nur noch eine Nebenrolle spielen.

Lesen Sie hier: Herzklopfen bei "Bares für Rares": Kann dieser Goldring eine Familie nach New York bringen?

Sensation bei "Bares für Rares": Was das künftige Brautpaar mit dem Geld vorhat

"Was machen wir denn jetzt mit dem Geld? Vielleicht kaufen wir uns Verlobungsringe?", fragte Dragan Borovac seine Partnerin. Sven Deutschmanek schien genauso verblüfft zu sein wie Moderator Horst Lichter. "Ist das jetzt ein Heiratsantrag?". wollte er wissen. Und Horst Lichter reagierte auf diese schöne Überraschung ergriffen mit den Worten: "Wie süß".

Die Überraschung ist gelungen: Die künftige Verlobte, die "natürlich Ja" sagte, war sichtlich gerührt und konnte ihr Freudentränen kaum zurückhalten. "Das war nicht abgesprochen", verriet sie über den gelungenen Antrag im Fernsehen, mit dem sie nicht gerechnet hatte.

Nicht nur die Händler freuten sich mit dem glücklichen Paar aus München, auch auf der Facebook-Seite von "Bares für Rares" gab es von Usern viel Zuspruch in den Kommentaren.

Für den Spielautoamten zahlte Daniel Meyer schlussendlich 250 Euro. Was die Verlobten mit den Geld anstellen wollen? "Das Geld soll für einen Verlobungsring sein", hat Horst Lichter den Händlern in der Sendung stolz verraten. Das frisch verlobte Paar zeigte sich mit dem Verkauf zufrieden. Für eine Anzahlung der Ringe sollte es reichen.

"Bares für Rares" im ZDF: Sehen Sie hier die Sendung vom 22. Juni

Auch interessant: "Bares für Rares"-Händler unterläuft folgenschweres Missgeschick - diese Rarität wurde zerstört

ahu

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

3Bears - Gesunde Porridges ohne Zuckerzusätze. Gründer: Caroline Steingruber und Tim Nichols. Deal: 150.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investoren: Frank Thelen und Judith Williams.
3Bears - Gesunde Porridges ohne Zuckerzusätze. Gründer: Caroline Steingruber und Tim Nichols. Deal: 150.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investoren: Frank Thelen und Judith Williams. © Vox
fit taste - Lieferdienst für gesunde Fertiggerichte. Gründer: Konstantin und Benjamin Ladwein. Deal: 300.000 Euro gegen 12,5 Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen.
fit taste - Lieferdienst für gesunde Fertiggerichte. Gründer: Konstantin und Benjamin Ladwein. Deal: 300.000 Euro gegen 12,5 Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen. © Vox
Grace Flowerbox - Blumen aus der Box. Gründer: Nina Wegert und Kirishan Selvarajah. Deal: 300.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
Grace Flowerbox - Blumen aus der Box. Gründer: Nina Wegert und Kirishan Selvarajah. Deal: 300.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © Vox
Luicella&#39s Ice Cream - Gesunde Eis-Fertigmischung für zu Hause. Gründer: Luisa Mentele und Markus Deibler. Deal: 120.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen.
Luicella's Ice Cream - Gesunde Eis-Fertigmischung für zu Hause. Gründer: Luisa Mentele und Markus Deibler. Deal: 120.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen. © Vox
Mabyen - Baby-Spa. Gründerinnen: Marie Papenkort und Manuela Apitzsch. Deal: 125.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams.
Mabyen - Baby-Spa. Gründerinnen: Marie Papenkort und Manuela Apitzsch. Deal: 125.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams. © Vox
MIOOLIO - Knoblauch- und Chiliöl für Pizzen. Gründer: Taner Gecer und Luigi Stella. Deal: 30.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
MIOOLIO - Knoblauch- und Chiliöl für Pizzen. Gründer: Taner Gecer und Luigi Stella. Deal: 30.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
MOROTAI - Funktionale Sportbekleidung. Gründer: Rafy Ahmed, Waldemar Wenzel, Werner Strauch und Andreas Maier. Deal: 75.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
MOROTAI - Funktionale Sportbekleidung. Gründer: Rafy Ahmed, Waldemar Wenzel, Werner Strauch und Andreas Maier. Deal: 75.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © Vox
Parodont Creme - Natürliche Creme gegen Parodontitis. Gründer: Dr. med. dent. Ismail Özkanli und Vater Hüsnü Özkanli. Deal: 100.000 Euro gegen 30 Prozent Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
Parodont Creme - Natürliche Creme gegen Parodontitis. Gründer: Dr. med. dent. Ismail Özkanli und Vater Hüsnü Özkanli. Deal: 100.000 Euro gegen 30 Prozent Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © Vox
pony puffin - Accessoire für den perfekten Pferdeschwanz. Gründer: Elena und Julian Musiol. Deal: 65.000 Euro gegen 49 Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams.
pony puffin - Accessoire für den perfekten Pferdeschwanz. Gründer: Elena und Julian Musiol. Deal: 65.000 Euro gegen 49 Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams. © Vox
ProtectPax - Flüssiger Displayschutz. Gründer: Anthony Filipiak und Pascal Buchen. Deal: 100.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
ProtectPax - Flüssiger Displayschutz. Gründer: Anthony Filipiak und Pascal Buchen. Deal: 100.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
MovEAid - Elektronische Unterstützung für halbseitig gelähmte Menschen. Gründer: Anne Vonnemann, Dindia Gutmann und Saskia Holodynski. Deal: 200.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investoren: Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl.
MovEAid - Elektronische Unterstützung für halbseitig gelähmte Menschen. Gründer: Anne Vonnemann, Dindia Gutmann und Saskia Holodynski. Deal: 200.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investoren: Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl. © Vox
Rokitta's Rostschreck - Helfer gegen Flugrost in der Spülmaschine. Gründer: Oliver Rokitta. Deal: 100.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
Rokitta's Rostschreck - Helfer gegen Flugrost in der Spülmaschine. Gründer: Oliver Rokitta. Deal: 100.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
"smartsleep" - Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf. Gründer. Dr. Markus Dworak. Deal: 1,5 Millionen Euro gegen 33 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
"smartsleep" - Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf. Gründer. Dr. Markus Dworak. Deal: 1,5 Millionen Euro gegen 33 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © MG RTL D / Frank W. Hempel
"Aspira Clip" - ein Mini-Inhalator für die Nase, der von selbst ätherische Öle verströmt. Gründer: Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner. Deal: 600.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile sowie 400.000 Euro "Working Capital". Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
"Aspira Clip" - ein Mini-Inhalator für die Nase, der von selbst ätherische Öle verströmt. Gründer: Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner. Deal: 600.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile sowie 400.000 Euro "Working Capital". Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
"Calligraphy Cut" - Haarschneidegerät aus Messer und Kalligraph. Gründer: Frank Brormann. Deal: eine Million Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Judith Williams und Frank Thelen.
"Calligraphy Cut" - Haarschneidegerät aus Messer und Kalligraph. Gründer: Frank Brormann. Deal: eine Million Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Judith Williams und Frank Thelen. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
"Design Bubbles" - Bio-Sojakerze in Champagnerflaschen. Gründerin: Katharina Baumann. Deal: 200.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
"Design Bubbles" - Bio-Sojakerze in Champagnerflaschen. Gründerin: Katharina Baumann. Deal: 200.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © MG RTL D / Frank W. Hempel
"Waterdrop" - Vitaminbrausewürfel. Gründer: Christoph Hermann, Martin Donald Murray und Henry Wieser. Deal: eine Million Euro gegen 12,5 Prozent der Firmenanteile sowie einer Umsatzbeteiligung. Investoren: Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl.
"Waterdrop" - Vitaminbrausewürfel. Gründer: Christoph Hermann, Martin Donald Murray und Henry Wieser. Deal: eine Million Euro gegen 12,5 Prozent der Firmenanteile sowie einer Umsatzbeteiligung. Investoren: Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

* Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rundfunkbeitrag: So befreien Sie sich legal von den Kosten
Rundfunkbeitrag: So befreien Sie sich legal von den Kosten
Ex-Kandidat: Das läuft hinter den Kulissen von "Bares für Rares" wirklich
Ex-Kandidat: Das läuft hinter den Kulissen von "Bares für Rares" wirklich
20 Euro auf der Straße gefunden? Vorsicht! Darum sollten Sie es nicht aufheben
20 Euro auf der Straße gefunden? Vorsicht! Darum sollten Sie es nicht aufheben
Schon vor 67 in die Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab
Schon vor 67 in die Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab

Kommentare