Gut abgesichert

Was deckt eine Hausratversicherung ab und wie sinnvoll ist sie?

+
Die Hausratversicherung deckt Schäden an der Einrichtung ab.

Sie spielen mit dem Gedanken, eine Hausratversicherung abzuschließen? Hier erfahren Sie, was sie abdeckt, wie viel sie kostet und wann sie sinnvoll ist.

Bei der Vielzahl an Versicherungen, die angeboten werden, tritt schnell Verwirrung auf: Welche brauche ich wirklich? Welche ist überflüssig? Zu den wichtigsten Versicherungen in Deutschland zählt zum Beispiel die Haftpflichtversicherung, die einspringt, wenn Schadensersatzansprüche auf Sie zukommen sowie eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine private Rentenversicherung. Aber auch eine Hausratversicherung kann Sie in bestimmten Situationen vor finanziellen Hürden bewahren.

Was deckt eine Hausratversicherung ab?

Bei der Hausratversicherung wird – wie der Name schon sagt – der eigene Hausrat versichert. Dabei handelt es sich um Möbel oder Geräte, deren Ersatz im Schadensfall teuer ausfallen könnte. Im Gegensatz zur Wohngebäudeversicherung sind aber nicht die verbundenen Gebäudeteile wie Türen, Treppen oder Fenster versichert, sondern alles, was beweglich ist und bei einem Umzug mitgenommen werden kann. Kommt Ihr Inventar durch äußere Einflüsse zu schaden, ersetzt Ihnen die Hausratversicherung den Neuwert der betroffenen Gegenstände.

Folgende Schäden sind bei fast allen Anbietern standardmäßig abgedeckt:

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Einbruch/Raub
  • Explosion
  • Implosion
  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel
  • Vandalismus

Neben diesen Schäden können Sie nach eigener Einschätzung weitere Risiken mitversichern, die Sie für sich persönlich als wichtig erachten. Dazu gehören:

  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag
  • Fahrraddiebstahl
  • Elementarschäden wie durch Überschwemmung, Erdbeben oder Lawinen
  • Glasbruch
  • Diebstahl aus eigenem Auto
  • Wasserschäden durch Aquarium

Wann ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Wie sinnvoll eine Hausratversicherung ist, kann je nach Sichtweise unterschiedlich ausfallen. Für manche ist der Schutz des Hausrats essentiell, da dessen Ersatz mit finanziellen Unannehmlichkeiten verbunden ist. Für andere wiederum ist die Hausratsversicherung eher zweitrangig, da der Schaden, den sie versichert, nicht mit einer Existenznot verbunden wird – wie bei der Haftpflichtversicherung etwa.

Wichtig ist es allerdings, dass Sie vor Abschluss einer Hausratversicherung ausrechnen, wie viel der Hausrat eigentlich wert ist. Die Versicherung zahlt maximal nur, was als Versicherungssumme festgelegt wurde. Überschreitet der Wiederbeschaffungswert der Einrichtung diese Summe, werden einzelne Gegenstände nur anteilig erstattet. Bei Wertsachen ist die Entschädigung in vielen Tarifen auf 20 Prozent der Versicherungssumme begrenzt. In bestimmten Fällen lohnt es sich also, die Vertragsbedingungen auch noch während der Laufzeit anzupassen oder generell einen pauschalen Unterversicherungsverzicht zu vereinbaren.

Hausratversicherung: Was kostet sie?

Die Kosten einer Hausratversicherung richten sich nach der Größe Ihres Zuhauses und dem Wohnort. Das liegt daran, dass Versicherer das Risiko von Schadensfällen in manchen Regionen aufgrund von Kriminalität oder Umwelteinflüssen höher einschätzen als in anderen. Auch der Wert des Hausrats kann die Beitragskosten in die Höhe treiben: Pauschal beträgt die Versicherungssumme pro Quadratmeter 650 Euro – diese kann aber steigen, wenn die Wohnung mit besonders vielen Wertgegenständen ausgestattet ist.

Die Stiftung Warentest hat 2018 verschiedenste Policen getestet und festgestellt, dass teils große Preisunterschiede anfallen. Für den Schutz derselben Wohnung in München wären bei einem Versicherer 56 Euro im Jahr, beim anderen 227 Euro zu zahlen gewesen. Es lohnt sich also, die Tarife der Versicherer zu vergleichen und abzuwägen, welche zusätzlichen Bausteine Sie für die Hausratversicherung benötigen.

Auch interessant

Meistgelesen

Dschungelcamp 2020: Das sind die Gagen von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Dschungelcamp 2020: Das sind die Gagen von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Rentner (83) verliert sein Haus - er schuldete dem Finanzamt weniger als zehn Euro 
Rentner (83) verliert sein Haus - er schuldete dem Finanzamt weniger als zehn Euro 
"Bares für Rares": Schlauer Verkäufer foppt Händler - und sahnt mächtig ab
"Bares für Rares": Schlauer Verkäufer foppt Händler - und sahnt mächtig ab
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - verweigert dem Sohn aber Herzenswunsch
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - verweigert dem Sohn aber Herzenswunsch

Kommentare