Aldi-Prospekt ab 18. Oktober 2018

Ein Kultprodukt kommt jetzt zu Aldi - doch ein anderes enttäuscht zutiefst

+
Finden Sie jeden Donnerstag hier die neuesten Tops und Flops des Aldi-Süd-Prospekts.

Auch diesen Donnerstag erscheint der neue Aldi-Prospekt wieder mit zahlreichen Angeboten. Dieses Mal können aber nicht alle den Test bestehen. Die Tops und Flops.

Im Prospekt von Aldi Süd für diesen Donnerstag, den 18. Oktober 2018, finden sich wieder viele Schnäppchen-Angebote. Diesmal weihnachtet es beim Discounter schon sehr: So gibt es zahlreiche Dekoartikel für die "stade Zeit", aber auch Outdoor- und Sportmode für die ganze Familie. Wir verraten Ihnen, ob ein echtes Schnäppchen darunter ist - und worauf Sie besser verzichten können.

Hier geht's zum Aldi Süd-Prospekt für Donnerstag.

Aldi Süd-Angebote ab 18. Oktober 2018 unter der Lupe

"Highlight der Woche": WORKZONE® 3,6 V Li-Ion Akkuschrauber 

Nächste Woche Donnerstag wird es für alle Heimwerker-Freunde richtig spannend: Dann wird es laut Aldi Süd eine "preisverdächtige Ausrüstung" für zuhause geben: einen Akkuschrauber der No-Name-Marke Workzone. Dieser kommt mit einem 3,6 V  Lithium-Ionen-Akku ohne Memory-Effekt daher und es wird ihn in drei Farben (blau, rot und grün) geben. Er soll nur eine Ladezeit von drei Stunden benötigen. Die Garantie-Laufzeit beträgt drei Jahre. Kostenpunkt: je 19,99 Euro. Weitere Gadgets inklusive:

  • 28-teiliges Bit-Set
  • LED-Ladezustandsanzeige
  • Versetzte Spindel für randnahes Arbeiten
  • Universal-Bitaufnahme
  • Rechts-/Linkslauf
  • LED-Arbeitslicht
  • Softgriff
  • Ladegerät
  • Aufbewahrungstasche

Da die Stückzahl allerdings begrenzt ist und der Akkuschrauber zu den Kult-Schnäppchen des Discounters zählt, lohnt es sich jetzt, schnell zu sein, um noch einen der begehrten Schrauber zu ergattern.

"Flop der Woche": MEDION® LIFE® X16527 163,8 cm (65") Ultra HD Smart-TV

"Nur noch bis 20. Oktober - solange der Vorrat reicht": Das verspricht der Discounter bei diesem Marken-Flachbildschirmfernseher. Der Clou daran: Neben Ultra HD soll er einen LCD-TV mit LED-Backlight-Technologie aufweisen. Weitere Schmankerl: Zudem soll er unter anderem auch einen Internetbrowser sowie einen Netflix App und WLAN anbieten. Kostenpunkt: je 799 Euro.

Doch vergleicht man die Preise bei anderen Anbietern wie Otto.de oder eBay, fällt schnell auf: Dort ist der Flachbildschirmfernseher um einiges günstiger. Teilweise variieren die Preise sogar um bis zu 100 Euro. Daher ist dieses "Mega"-Schnäppchen von Aldi Süd leider ein Griff ins Klo.

Vorschau Aldi Süd-Angebot vom 25. Oktober 2018:

MEDION® Notebook 39,6 cm (15,6")

Das Medion® Akoya® S6426 ist kommenden Woche Donnerstag eines der "Technik"-Highlights bei Aldi Süd. Als "schicker und leichter Allrounder" preist es der Discounter bereits jetzt an. Der Grund dafür: Es ist gerade mal 37,9 x 2,08 x25 cm groß und 1,96 kg schwer. Das Notebook soll einen Intel® Core i5-8250U Prozessor mit Intel® UHD-Grafik sowie das Betriebssystem Windows 10 Home aufweisen. Dazu gibt es eine 128 GB SSD & 1.000 GB Festplatte. Weitere Eckdaten:

  • 39,6 cm (15,6") Full HD Display mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel
  • acht GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • zahlreiche Anschlüsse (u.a.): Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten (Karten nicht im Lieferumfang enthalten), 2 x USB 3.1, 1 x HDMI
  • zwei integrierte Lautsprecher
  • HD Webcam und Mikrofon
  • drei Zellen Li-Polymer Akku mit 44 Wh

Außerdem beträgt die Garantie-Laufzeit drei Jahre. Kostenpunkt: je 599 Euro. Zum Vergleich: Auf Billiger.de wird das gleiche Modell angeboten, allerdings für 50 Euro mehr.

Unser Fazit: Zwar ist das Aldi-Angebot günstiger als bei anderen Anbietern, dennoch handelt es sich bei dem Rabatt auch nicht gerade um ein absolutes "Super-Schnäppchen".

Weiteres Kultprodukt ab 25. Oktober bei Aldi Süd: Ambiano Küchenmaschine

Dagegen müssen Kunden bei einem weiteren Kultprodukt schnell sein: Die Ambiano Küchenmaschine kommt ab 25. Oktober wieder in alle teilnehmenden Filialen!

Der Thermomix-Klon ist seit Jahren sehr gefragt, oftmals ist er am Erscheinungsdatum nach nur wenigen Minuten ausverkauft. Der Grund dafür: Aldi Süd bestellt aus Kalkül immer nur eine geringe Anzahl an Produkten. Schließlich handelt es sich hier um Aktionsware. Mit diesen will der Discounter Kunden in die Filialen locken, schließlich liegt der Fokus des Discounters eigentlich auf dem Verkauf von "Lebensmitteln zum kleinen Preis". 

Zudem soll der Preis der Küchenmaschine in den vergangenen Jahren stetig gestiegen sein - anfangs kostete sie noch 199 Euro. Dieses Jahr werden Kunden dagegen schon 229 Euro hinblättern müssen. Zum Vergleich: Der Original-Thermomix von Vorwerk kostet sogar 1.199 Euro. Damit kommen Interessenten beim Discounter noch immer um einiges günstiger weg. Außerdem rechtfertigt Aldi Süd den höheren Preis damit, dass die Küchenmaschine mit noch besseren Funktionen daherkommen soll. So verfügt sie nun über eine WLAN-Funktion sowie eine eigene App für Android und iOS. Außerdem sind folgende Gadgets inklusive:

  • Garkorb
  • Dampfgaraufsatz
  • Rühreinsatz
  • Rezeptbuch und DVD

Neuerung beim Aldi Prospekt: Warum wurde er verändert?

Seit der Kalenderwoche 40 erscheinen die Aldi-Schnäppchenangebote in neuem Gewand. So fällt auf, dass vermehrt Lebensmittel- und Haushaltsmittel in Markenqualität unter dem Motto "Markenkracher zum Aldi Preis" in den Fokus des mehrseitigen Prospekts rücken und diese nun ganz am Anfang platziert werden.

Zuvor musste man sich durch die wechselnden Aktionsangeboten zu Mode, Elektronik, Möbeln & Co. auf den ersten Seiten blättern, welche bereits auf dem Prospekt-Cover groß angeteasert wurden. Nun finden Kunden diese erst im zweiten Teil des Prospekts, ab circa Seite 16. "Mit der Überarbeitung möchten wir unseren Kunden einen besseren Überblick über unsere aktuellen Angebote bieten", erklärte jetzt Alexandra Baukrowitz, Managerin im Marketing von Aldi Süd, gegenüber dem Technik-Portal Chip Online.

Ein weiterer Grund, warum der Prospekt nun im neuen Gewand erscheint, ist, dass der Discounter in den vergangenen Jahren immer weiter von seinem Billig-Image abgewichen ist. So produziert er jetzt nicht nur aufwändige und teure TV-Werbespots, sondern bietet nun auch wie Erzkonkurrent Lidl Markenprodukte an. Zudem werden immer mehr Filialen radikal modernisiert. So können Kunden seit kurzem Kaffee aus Automaten vor Ort ziehen oder auch loses Obst und Gemüse kaufen.

Wo früher der Backautomat und Paletten mit Kartons standen, in denen sich die Lebensmittel befanden, gibt es eine riesige Brottheke und aufgeräumte Regale. Chip Online zufolge will Aldi Süd sogar ein eigenes Tankstellennetz errichten. Der neue Prospekt soll dagegen halten - und Kunden zeigen, dass bei Aldi Süd noch immer Lebensmittel zum kleinen Preis im Fokus stehen.

Wann sind welche Produkte bei Aldi Süd im Angebot?

Unter die jeweils aktuellen Aldi-Angebote fallen Lebensmittel, Bekleidung, Sportgeräte, Outdoor-Gadgets und vieles mehr. Diese Produkte sollen zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis und zusätzlich zum Standardsortiment angeboten werden.

Wann gibt es immer die Aldi-Angebote?

Der Prospekt erscheint dreimal wöchentlich: Immer montags, donnerstags und samstags erscheinen bei Aldi Süd die neuesten Angebote. Zu jedem neuen Erscheinungstermin gibt es einen Prospekt, der die aktuellen Produkte enthält.

Wie lange ist mein Rückgaberecht bei Aldi?

In den FAQ von Aldi Süd heißt es hierzu: "Lebensmittel können Sie bei uns jederzeit und ohne Kassenbon umtauschen. Für alle anderen Produkte gilt eine zweimonatige Rückgabefrist."

Seit wann gibt es Aldi?

Der Name "Aldi" steht für Albrecht Diskont. Unter diesem Namen gibt es die Supermarkt-Kette seit dem Jahr 1913. Im Jahr 1961 wurde der Discounter in Aldi Süd und Aldi Nord aufgeteilt.

Was ist der Unterschied zwischen Aldi Süd und Aldi Nord?

Aldi Nord und Aldi Süd befinden sich im Besitz von Familienstiftungen. Der offensichtlichste Unterschied ist das Logo der beiden Discounter. Während Aldi Süd um blaue Farbe mit weißer Schrift eine orange-gelbe Umrandung hat, setzt sich das Aldi-Nord-Logo mit blauer Schrift auf weißem Hintergrund und roter Umrandung von seiner Schwesterfirma ab.

Zudem gibt es im Hinblick auf das Sortiment, die Händler sowie die Aktionen und Angebote diverse Unterschiede. Außerdem wird hinsichtlich Modernisierung und zusätzlichen Produkten in den Filialen (wie etwa die Backstation, die es seit 2009 in den Aldi-Süd-Filialen gibt) unterschieden.

Hinweis: Die hier besprochenen Inhalte entsprechen nicht der Meinung der Redaktion oder dienen zu werblichen Zwecken. Die Redaktion erhält keine Gegenleistungen jeglicher Art von den hier genannten Unternehmen.

Auch interessant: Den Aldi-Prospekt von Montag finden Sie hier.

sca / jp

12 Lebensmittel, die Sie völlig falsch aufbewahren

Ein bunter Obstkorb sieht toll aus – doch Früchte haben ganz unterschiedliche Ansprüche an die richtige Lagerung.
Ein bunter Obstkorb sieht toll aus – doch Früchte haben ganz unterschiedliche Ansprüche an die richtige Lagerung. © HeVoLi/Pixabay
Diese beiden gehören nicht zusammen. Zitrusfrüchte fühlen sich bei Zimmertemperatur oder etwas kühler wohl. Das Gleiche gilt für Banane, Melone und Mango. Eine breite Schale oder ein Korb sind ideal, damit sie viel Luft abbekommen.
Diese beiden gehören nicht zusammen. Zitrusfrüchte fühlen sich bei Zimmertemperatur oder etwas kühler wohl. Das Gleiche gilt für Banane, Melone und Mango. Eine breite Schale oder ein Korb sind ideal, damit sie viel Luft abbekommen. © Pixabay
Hätten Sie’s gewusst? Feige und Kiwi gehören in den Kühlschrank.
Hätten Sie’s gewusst? Feige und Kiwi gehören in den Kühlschrank. © Pixabay
Für Äpfel und Birnen ist der Keller der beste Ort. Um Druckstellen zu vermeiden, am besten ein paar Lagen Zeitungspapier unterlegen und die Früchte ab und an drehen.
Für Äpfel und Birnen ist der Keller der beste Ort. Um Druckstellen zu vermeiden, am besten ein paar Lagen Zeitungspapier unterlegen und die Früchte ab und an drehen. © Pixabay
Diese beiden verstehen sich auf dem Teller, aber nicht im Kühlschrank. Tomaten sondern viel Ethylen ab. Der empfindliche Salat macht dadurch noch schneller schlapp – also getrennt lagern.
Diese beiden verstehen sich auf dem Teller, aber nicht im Kühlschrank. Tomaten sondern viel Ethylen ab. Der empfindliche Salat macht dadurch noch schneller schlapp – also getrennt lagern. © Pixabay
Wasserhaltige Gemüsesorten wie Auberginen, Tomaten, Paprika, Zucchini und Gurken gehören nicht in den Kühlschrank. Dort verlieren sie ihr Aroma und schimmeln schneller. Bewahren Sie sie im Keller oder in der Speisekammer bei Temperaturen um 15 Grad auf. Ist dies nicht möglich, ist Zimmertemperatur noch immer die bessere Wahl.
Wasserhaltige Gemüsesorten wie Auberginen, Tomaten, Paprika, Zucchini und Gurken gehören nicht in den Kühlschrank. Dort verlieren sie ihr Aroma und schimmeln schneller. Bewahren Sie sie im Keller oder in der Speisekammer bei Temperaturen um 15 Grad auf. Ist dies nicht möglich, ist Zimmertemperatur noch immer die bessere Wahl. © Pixabay
Brotlaibe am besten in ein Küchentuch einwickeln und in den Brotkasten legen. Dieser ist im Idealfall aus Keramik und sollte regelmäßig ausgewischt werden.
Brotlaibe am besten in ein Küchentuch einwickeln und in den Brotkasten legen. Dieser ist im Idealfall aus Keramik und sollte regelmäßig ausgewischt werden. © Pixabay
Bitte umdrehen: Eier werden im Eierfach des Kühlschranks aufbewahrt – und zwar mit der Spitze nach unten. So halten sie sich länger, denn auf diese Weise ist die Luftkammer oben. Andersherum kann die Luftblase aufsteigen, die Eihaut sich ablösen und Keime eindringen.
Bitte umdrehen: Eier werden im Eierfach des Kühlschranks aufbewahrt – und zwar mit der Spitze nach unten. So halten sie sich länger, denn auf diese Weise ist die Luftkammer oben. Andersherum kann die Luftblase aufsteigen, die Eihaut sich ablösen und Keime eindringen. © Pixabay
Ein sauberes Geschirrtuch in Salzwasser tränken, den Käse darin einschlagen und ab in den Kühlschrank. Alle zwei bis drei Tage wiederholen – so halten sich Käsestücke bis zu drei Wochen frisch.
Ein sauberes Geschirrtuch in Salzwasser tränken, den Käse darin einschlagen und ab in den Kühlschrank. Alle zwei bis drei Tage wiederholen – so halten sich Käsestücke bis zu drei Wochen frisch. © Pixabay
Pilze in Plastik? Bitte nicht: Hier bildet sich schnell Kondenswasser, das die Pilze faulen lässt. Besser: in einer Papiertüte oder offen auf einem Stück Küchenrolle im Kühlschrank lagern.
Pilze in Plastik? Bitte nicht: Hier bildet sich schnell Kondenswasser, das die Pilze faulen lässt. Besser: in einer Papiertüte oder offen auf einem Stück Küchenrolle im Kühlschrank lagern. © Pixabay
Ein Tongefäß ist der richtige Ort, um Knoblauch und Zwiebeln zu lagern.
Ein Tongefäß ist der richtige Ort, um Knoblauch und Zwiebeln zu lagern. © Pixabay
Spirituosen mit über 35 Prozent Alkoholgehalt müssen nicht im Kühlschrank lagern. Geschlossene Flaschen mit Alkohol halten praktisch ewig. Auch bei geöffneten Flaschen dauert es, bis sich Alkohol und Aroma verflüchtigen. Die Lagerung im Keller oder Schrank genügt.
Spirituosen mit über 35 Prozent Alkoholgehalt müssen nicht im Kühlschrank lagern. Geschlossene Flaschen mit Alkohol halten praktisch ewig. Auch bei geöffneten Flaschen dauert es, bis sich Alkohol und Aroma verflüchtigen. Die Lagerung im Keller oder Schrank genügt. © Pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Saugroboter kommt zu Aldi - darum sollten Sie sofort zuschlagen
Dieser Saugroboter kommt zu Aldi - darum sollten Sie sofort zuschlagen
Jetzt gibt es diese elektrische Zahnbürste bei Aldi - doch das Urteil überrascht
Jetzt gibt es diese elektrische Zahnbürste bei Aldi - doch das Urteil überrascht
"Die Höhle der Löwen": Alle reißen sich um "Pook" - am Ende ballt einer sogar die Faust
"Die Höhle der Löwen": Alle reißen sich um "Pook" - am Ende ballt einer sogar die Faust
Sind Sie im Besitz dieser 2-Euro-Münze? Dann winken satte 80.000 Euro
Sind Sie im Besitz dieser 2-Euro-Münze? Dann winken satte 80.000 Euro

Kommentare