Sparfuchs

Dieser geniale Trick einer Britin spart Unsummen Geld beim Weihnachts-Shopping

+
Manche hetzen einen Tag vor Weihnachten durch die Geschäfte - andere besorgen Geschenke schon weit im Voraus und sparen so bares Geld.

Die Weihnachtsgeschenke kosten Sie in diesem Jahr wieder erschreckend viel? Dann sollten Sie sich die Technik dieser Super-Sparerin aus England aneignen.

Ende des Jahres leert sich der Geldbeutel bei vielen: Weihnachtsgeschenke für Familie, Freunde, Partner und vielleicht auch ein paar nette Bekannte bezahlen sich nicht von alleine. Doch es gibt einige Sparfüchse unter uns, die ausgeklügelte Methoden einsetzen, um das Geld zusammen zu halten. Dazu gehört Sara Russell aus Southampton, England.

Spar-Trick einer jungen Britin spart hunderte Pfund

Die 32-jährige Mutter von zwei Kindern hat sich das Sparen zum Hobby gemacht. So enthüllt sie gegenüber dem britischen News-Portal Daily Mirror, wie sie hunderte Pfund beim Geschenke-Shoppen spart - und auch kostenlos an Präsente gelangt.

Das Motto der jungen Frau: Es geht nicht darum, wieviel man hat, sondern darum, wie man es ausgibt. Das Geld war in ihrer Familie immer knapp, doch davon ließ sich Russell nicht deprimieren. Sie machte aus ihrer Not eine Tugend und entwickelte ein paar ausgeklügelte Techniken, um günstig Geschenke zu ergattern: "Ich habe mich vor Monaten um die Weihnachtsgeschenke gekümmert und jetzt denke ich an den Geburtstag meiner Tochter im Februar." sagte sie dem Mirror. Ihr Spar-Geheimnis: "Auf Ausverkäufe oder Ladenschließungen achten und immer vorausschauend planen".

"Zum Beispiel kann ich Weihnachtsgeschenke im Januar besorgen"

Russell sagt, das Geheimnis sei, immer mindestens einen Monat im Voraus zu planen: "Ich mache es, um Geld zu sparen, damit wir von jeder Feier das Beste haben können." Dafür nutzt sie jeden "Sale", beispielsweise nach Weihnachten. Dann ist Russell zufolge die beste Zeit, um Geschenke zu kaufen.

"Zum Beispiel kann ich Weihnachtsgeschenke im Januar besorgen, wenn ich alle Karten und Geschenkverpackungen für das folgende Jahr kaufe.", sagte sie dem Mirror. So hält sie es auch mit Valentinstag, Vatertag, Muttertag oder Ostern. "Ich kaufe auch immer Muttertags-Geschenke nach dem Muttertag, wenn der Ausverkauf beginnt. Im April bekomme ich dann Rabatte auf Ostereier oder Leckereien, die zu Weihnachten oder zu Halloween genutzt werden können."

Video: Die größten Geldspar-Mythen

Preisvergleich zeigt: So sparen Sie bis zu 44 Prozent beim Online-Kauf von Medikamenten.

Kostenlose Gewinnspiele als Geschenke-Quelle

Doch Russells Spar-Wahn geht noch weiter: Sie kauft nicht nur azyklisch Geschenke, sondern macht auch bei jedem kostenlosen Gewinnspiel mit. Ihr Tipp: "Nehmen Sie an so vielen kostenlosen Gewinnspielen teil, wie Sie können. Es gibt eine Menge online und jemand muss gewinnen." Die junge Frau war nach eigenen Angaben schon häufig erfolgreich: Von Kinokarten bis zu Schuhen habe sie bereits viele Dinge gewonnen.

Weitere Tipps der Sparwütigen: Upcycling betreiben, auf Secondhand-Websites einkaufen und in Wohltätigkeitsläden nach Schnäppchen stöbern.

Auch ihren Mann hat sie mit ihrer Liebe zum Sparen bereits angesteckt: "Mein Mann hatte bis zu unserem Kennenlernen noch nie einen Gutschein verwendet und jetzt fragt er immer nach Rabatten", sagte sie dem Mirror.

"Spar-Tagebuch": Wie viel Miete diese "sparsame" 22-Jährige im Monat ausgibt, sprengt jeden Geldbeutel.

jg

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Darum sollten Sie den Kassenzettel nie im Geldbeutel lassen
Darum sollten Sie den Kassenzettel nie im Geldbeutel lassen
Paar gewann vier Millionen Euro im Lotto - es endete ganz tragisch
Paar gewann vier Millionen Euro im Lotto - es endete ganz tragisch
"Bares für Rares": Horst Lichter spricht über seinen Abschied aus Kult-Show
"Bares für Rares": Horst Lichter spricht über seinen Abschied aus Kult-Show
Sie lassen Ihr Handy-Ladekabel in der Steckdose? Das könnte Sie teuer zu stehen kommen
Sie lassen Ihr Handy-Ladekabel in der Steckdose? Das könnte Sie teuer zu stehen kommen

Kommentare