Rezept

Deftiger Partyknaller: Diesen Hackfleischkuchen müssen Sie nachkochen

Sie mögen Hack? Dann werden Sie diesen Kuchen lieben!
+
Sie mögen Hack? Dann werden Sie diesen Kuchen lieben!

Partyessen muss allen schmecken, gut vorzubereiten sein und möglichst viele Gäste satt machen. All diese Kriterien treffen auf den Hackfleischkuchen zu. So geht's.

Hackfleisch ist sehr vielseitig und lässt sich in vielen verschiedenen Gerichten verarbeiten - sogar in Kuchen. Hackfleischkuchen - oder Hackfleischtorte - ist ein beliebtes Partyessen, weil man ihn schon am Vormittag zubereiten kann und dann nur noch in den Ofen schieben muss, sobald die Gäste da sind.

Auch die Zutatenliste für Hackfleischkuchen ist sehr übersichtlich, das Gericht lässt sich also mit kleinem Budget nachkochen. Sie sehen, es gibt viele Gründe, den Hackfleischkuchen schnell auszuprobieren.

Diese Zutaten brauchen Sie für Hackfleischkuchen:

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 500 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 eingelegte Röstpaprika
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
  • 200 Gramm geriebener Gouda
  • 1 EL gehackter Dill
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter zum Einfetten

Weiterlesen: Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker.

So bereiten Sie den Hackfleischkuchen zu

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Fetten Sie ein tiefes Backblech mit Butter ein.
  3. Hacken Sie die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein.
  4. Tupfen Sie die eingelegte Paprika trocken und würfeln Sie sie fein.
  5. Vermengen Sie das Hackfleisch mit der Zwiebel und dem Knoblauch und dem Ei und würzen Sie die Masse mit Salz und Pfeffer.
  6. Geben Sie die Paprikawürfel, den geriebenen Käse, den Dill und die Petersilie dazu und vermengen Sie alles noch einmal gründlich.
  7. Rollen Sie eine Blätterteigrolle nun auf dem eingefetteten Backblech aus.
  8. Verteilen Sie die Hackfleischmasse gleichmäßig auf dem Blätterteig.
  9. Rollen Sie die zweite Blätterteigrolle auf dem Hackfleisch aus und drücken Sie sie an.
  10.  Schneiden Sie die Oberfläche ein paar Mal ein. Sie können auch ein Muster hineinschneiden, um den Hackfleischkuchen optisch zu einem Leckerbissen zu machen.
  11.  Verquirlen Sie ein Eigelb mit der Milch und pinseln Sie den Blätterteigdeckel sorgfältig damit ein.
  12. . Bestreuen Sie den Hackfleischkuchen mit etwas Oregano und backen Sie den Kuchen etwa 45 Minuten bis das Hackfleisch durch und der Blätterteig goldbraun ist.

Tipp: Wird der Blätterteig zu schnell braun, können Sie ihn mit Backpapier oder Alufolie abdecken und den Kuchen so fertigbacken.

Guten Appetit!

Lesen Sie auch: Abgepacktes Hack hat einen gefährlichen Haken, den Sie kennen sollten

ante

Video: Hack-Hotdog mit Radieschen-Relish 

Top 31: So lange können Sie diese Lebensmittel einfrieren

Gemüse: 8-12 Monate
Gemüse: 8-12 Monate © pixabay
Obst: 9-12 Monate
Obst: 9-12 Monate © pixabay
Zitrusfrüchte: 3 Monate
Zitrusfrüchte: 3 Monate © pixabay
Kräuter und Gewürze: 12 Monate
Kräuter und Gewürze: 12 Monate © pixabay
Butter: 6-9 Monate
Butter: 6-9 Monate © pixabay
Joghurt: 1-2 Monate
Joghurt: 1-2 Monate © pixabay
Käse: 6 Monate
Käse: 6 Monate © pixabay
Milch: 3-6 Monate © pixabay
Gepellte Eier: 1 Monat
Gepellte Eier: 1 Monat © pixabay
Brot: 2-3 Monate
Brot: 2-3 Monate © pixabay
Pfannkuchen: 3 Monate
Pfannkuchen: 3 Monate © pixabay
Gekochte Nudeln: 3 Monate
Gekochte Nudeln: 3 Monate © pixabay
Reis: 3 Monate
Reis: 3 Monate © pixabay
Nüsse: 3 Monate
Nüsse: 3 Monate © pixabay
Suppe: 2-3 Monate
Suppe: 2-3 Monate © pixabay
Wurst: 1-2 Monate
Wurst: 1-2 Monate © pixabay
Gekochter Schinken: 2 Monate
Gekochter Schinken: 2 Monate © pixabay
Speck: 1 Monat
Speck: 1 Monat © pixabay
Steak: 6-12 Monate
Steak: 6-12 Monate © pixabay
Lammfleisch: 9 Monate
Lammfleisch: 9 Monate © pixabay
Huhn: 3-4 Monate
Huhn: 3-4 Monate © pixabay
Muscheln: 2-3 Monate
Muscheln: 2-3 Monate © pixabay
Krabben: 10 Monate
Krabben: 10 Monate © pixabay
Geräucherter Fisch: 2 Monate
Geräucherter Fisch: 2 Monate © pixabay
Kekse: 3 Monate
Kekse: 3 Monate © pixabay
Kuchen: 2-3 Monate
Kuchen: 2-3 Monate © pixabay
Muffins: 6-12 Monate
Muffins: 6-12 Monate © pixabay
Waffeln: 1 Monat
Waffeln: 1 Monat © pixabay
Saft: 6-12 Monate
Saft: 6-12 Monate © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Probieren Sie diese einfache Zutat, wenn Sie noch leckere Schnitzel wollen
Probieren Sie diese einfache Zutat, wenn Sie noch leckere Schnitzel wollen
Vorräte jetzt prüfen: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Vorräte jetzt prüfen: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Schlagen Sie Eier einfach so auf und sparen Sie sich jede Menge Frust
Schlagen Sie Eier einfach so auf und sparen Sie sich jede Menge Frust
Machen Sie auch diesen Avocado-Fehler? Diese Folgen drohen
Machen Sie auch diesen Avocado-Fehler? Diese Folgen drohen

Kommentare