Wichtige Tipps

Fleischpflanzerl gelingen einfach nicht? Dann machen Sie vielleicht diesen Fehler

+
Fleischpflanzerl brauchen eine liebevolle Hand.

Fleischpflanzerl sind schnell gemacht, schmecken den meisten und lassen sich auch gut als Snack mitnehmen. Dieser Fehler sollte Ihnen aber nicht passieren.

Bewährte Rezepte werden im Familien- und Freundeskreis gehandelt wie pures Gold, sie sind der Star auf jedem Partybuffet, in der Pausenbrotbox und beim Picknick, eignen sich als Hauptspeise, aber auch als Snack zwischendurch: Fleischpflanzerl sind Alleskönner und wer die hohe Kunst ihrer Zubereitung beherrscht, ist fein raus. Aber was, wenn die Fleischküchlein einfach nicht gelingen wollen? Fallen die Fleischpflanzerl ständig auseinander, kann das zwei Gründe haben.

Fleischpflanzerl gelingen nicht: Verwenden Sie mehr Eier und Weißbrot

Eier sind wichtig für die Bindung, sie halten die Fleischpflanzerl zusammen. Aber auch eingeweichtes Weißbrot - oder Semmeln - ist ein entscheidender Bestandteil. Es sorgt für Saftigkeit und für besseren Zusammenhalt. Aber wie viel Eier und Semmeln sind ideal? Pro 500 Gramm Hackfleisch benötigen Sie ein bis zwei Eier und eine altbackene Semmel für die optimale Bindung.

Weiterlesen: Mit dieser Zutat macht ein Starkoch Fleischpflanzerl noch leckerer

Fleischpflanzerl gelingen nicht: Kneten Sie länger

Sie haben genügend Eier und Semmeln an der Fleischmasse, aber das Test-Fleischpflanzerl zerfällt Ihnen immer noch in der Pfanne? Dann nehmen Sie sich mehr Zeit zum Kneten. Der Teig muss wie beim Backen so homogen wie möglich sein. Je mehr Sie kneten, desto besser verbinden sich die einzelnen Zutaten miteinander und desto besser lassen sich die Fleischpflanzerl formen und braten. Stellen Sie beim Kneten fest, dass der Teig zu flüssig ist, können Sie mit Semmelbröseln nachbessern.

Auch interessant: Ab in den Müll? Graue Farbe heißt nicht, dass Hackfleisch schlecht ist

Fleischpflanzerl gelingen nicht: Schneiden Sie die Zutaten kleiner

Eier und Semmeln, ausreichend kneten und trotzdem wird es nichts? Verzweifeln Sie nicht, eine Fehlerquelle können Sie noch ausschalten. Wie oben beschrieben, sollte die Masse für die Fleischpflanzerl so homogen und glatt wie möglich sein. Wenn Sie das Weißbrot oder die Semmeln nicht ausreichend einweichen haben lassen, oder die Zwiebeln zu grob gewürfelt sind, kann sich der Fleischteig nicht verbinden. Schneiden Sie sämtliche Zutaten also so klein wie möglich oder weichen Sie sie gründlich ein, damit sie sich besser kneten lassen.

Achten Sie auf diese drei einfachen Tipps, sollten Sie mit perfekt geformten Fleischpflanzerln belohnt werden, die nicht auseinanderfallen.

Ihre Meinung ist gefragt!

Lesen Sie auch: Knusprige Fleischpflanzerl: Mit diesem Schritt gelingen sie Ihnen sofort

ante

Top 31: So lange können Sie diese Lebensmittel einfrieren

Gemüse: 8-12 Monate
Gemüse: 8-12 Monate © pixabay
Obst: 9-12 Monate
Obst: 9-12 Monate © pixabay
Zitrusfrüchte: 3 Monate
Zitrusfrüchte: 3 Monate © pixabay
Kräuter und Gewürze: 12 Monate
Kräuter und Gewürze: 12 Monate © pixabay
Butter: 6-9 Monate
Butter: 6-9 Monate © pixabay
Joghurt: 1-2 Monate
Joghurt: 1-2 Monate © pixabay
Käse: 6 Monate
Käse: 6 Monate © pixabay
Margarine: 12 Monate
Margarine: 12 Monate © pixabay
Milch: 3-6 Monate © pixabay
Gepellte Eier: 1 Monat
Gepellte Eier: 1 Monat © pixabay
Brot: 2-3 Monate
Brot: 2-3 Monate © pixabay
Pfannkuchen: 3 Monate
Pfannkuchen: 3 Monate © pixabay
Gekochte Nudeln: 3 Monate
Gekochte Nudeln: 3 Monate © pixabay
Reis: 3 Monate
Reis: 3 Monate © pixabay
Nüsse: 3 Monate
Nüsse: 3 Monate © pixabay
Suppe: 2-3 Monate
Suppe: 2-3 Monate © pixabay
Wurst: 1-2 Monate
Wurst: 1-2 Monate © pixabay
Gekochter Schinken: 2 Monate
Gekochter Schinken: 2 Monate © pixabay
Speck: 1 Monat
Speck: 1 Monat © pixabay
Steak: 6-12 Monate
Steak: 6-12 Monate © pixabay
Lammfleisch: 9 Monate
Lammfleisch: 9 Monate © pixabay
Huhn: 3-4 Monate
Huhn: 3-4 Monate © pixabay
Muscheln: 2-3 Monate
Muscheln: 2-3 Monate © pixabay
Krabben: 10 Monate
Krabben: 10 Monate © pixabay
Geräucherter Fisch: 2 Monate
Geräucherter Fisch: 2 Monate © pixabay
Kekse: 3 Monate
Kekse: 3 Monate © pixabay
Kuchen: 2-3 Monate
Kuchen: 2-3 Monate © pixabay
Muffins: 6-12 Monate
Muffins: 6-12 Monate © pixabay
Waffeln: 1 Monat
Waffeln: 1 Monat © pixabay
Saft: 6-12 Monate
Saft: 6-12 Monate © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deshalb sollten Sie Erdbeeren nicht mehr zuckern
Deshalb sollten Sie Erdbeeren nicht mehr zuckern
Achtung: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg!
Achtung: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg!
Dank dieses schnellen Tipps schimmeln Erdbeeren nicht mehr
Dank dieses schnellen Tipps schimmeln Erdbeeren nicht mehr
Unerwartete Entdeckung am Gewürzregal - probieren Sie diesen Tipp heute noch aus?
Unerwartete Entdeckung am Gewürzregal - probieren Sie diesen Tipp heute noch aus?

Kommentare