1. tz
  2. Leben
  3. Genuss

Pommes selbst machen: So gelingt Ihnen das mit nur zwei Zutaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Pommes rot-weiß sind ein Traum für jeden Fritten-Fan. Doch wer sie selbst macht, muss ein paar Dinge beachten, damit die Goldstücke auch wirklich knusprig werden.
Pommes rot-weiß sind ein Traum für jeden Fritten-Fan. Doch wer sie selbst macht, muss ein paar Dinge beachten, damit die Goldstücke auch wirklich knusprig werden. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zutaten für selbstgemachte, knusprige Pommes sind wirklich simpel - doch bei der Zubereitung kommt es auf den richtigen Kniff an. Wir zeigen, wie perfekte Fritten gelingen.

Niemand mag labbrige Pommes - diese Weisheit ist so alt wie die Fritten selber. Stattdessen sollen sie außen knusprig sein - und innen noch schön weich. Was Restaurants und Pommes-Buden scheinbar mühelos gelingt, wird zuhause leider schnell zum Desaster. Doch ein Trick hilft dabei, dass selbstgemachte Pommes auch wirklich überzeugen.

Alles, was Sie für knusprige Pommes benötigen, sind zwei Zutaten, die Sie sicherlich in Ihrer Küche haben: Kartoffeln und Pflanzenöl. "Okay", werden Sie jetzt sagen, "das klingt jetzt nicht wirklich überraschend." Doch die Art der Zubereitung ist entscheidend.

Abgeguckt bei den Profis: So machen Sie Pommes wirklich knusprig 

Anleitung: So werden selbstgemachte Pommes knusprig

Tiefkühl-Pommes und Ketchup im Test

Wenn's schnell gehen muss, greifen viele lieber zu Tiefkühl-Pommes. Dieser ZDF-Test von Koch Nelson Müller dürfte jedoch viele überraschen.

Und noch ein Test sorgt bei Pommes-Fans für Wirbel: Stiftung Warentest hat 2019 Ketchup getestet. Welche Marke überraschend am besten abgeschnitten hat - und welche Kult-Marke herb enttäuschte - erfahren Sie hier.

as

Auch interessant

Kommentare