733 neue in einer Woche

Bereits 2440 Grippefälle in Bayern

Erlangen - Während der aktuellen Grippewelle in Bayern sind bereits 2440 Menschen an dem Virus erkrankt.

Allein in der vergangenen Woche registrierte das Landesamt für Gesundheit (LGL) in Erlangen 733 Influenzafälle. Im Winter 2015 auf 2016 waren es zum vergleichbaren Zeitpunkt nur 367 Erkrankungen.

Die Zahl der Grippefälle steigt diesmal jedoch bereits seit Dezember. Damit hat die Saison deutlich früher begonnen als in den vergangenen fünf Jahren. Der Höhepunkt wurde in den Vorjahren meist erst im Februar oder sogar März erreicht. Die heftigste Grippewelle gab es zuletzt im Winter 2014/2015. Auf ihrem Höhepunkt zählte das LGL in einer Woche rund 2500 Fälle.

Ob es sich in diesem Jahr um eine stärkere Saison als in den Vorjahren handelt, kann das LGL nicht vorhersagen. „Wie stark eine Grippewelle ausfällt, hängt unter anderen von den aktuell vorkommenden Virustypen ab sowie von der Immunität in der Bevölkerung“, teilte ein Sprecher mit. Virusvarianten, die mit der Impfung nicht optimal abgedeckt werden, oder gegen die die Bevölkerung nicht durch früheren Kontakt immun ist, könnten zu einer höheren Zahl von Grippefällen führen.

Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) sagte, chronisch Kranke, ältere Menschen ab 60 Jahren und Schwangere sollten sich auch jetzt noch gegen Grippe impfen lassen. Die Impfung muss jedes Jahr wiederholt werden. „Denn der Impfstoff wird immer neu zusammengesetzt, um den aktuellen Grippeviren zu begegnen.“

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

So läuft die Grippewelle 2016/2017.
40. Woche 2016: Die Influenza-Aktivität ist noch schwach. Jede Woche in der Grippe-Saison stellt die Arbeitsgemeinschaft Influenza eine Zusammenfassung über die aktuelle Lage ins Netz. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
41. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
42. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
43. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
44. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
45. Woche 2016.  © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
46. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
47. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
48. Woche 2016. © Robert Koch-Institut.
So läuft die Grippewelle 2016/2017.
49. Woche 2016. Bislang bestätigte sind 275 labordiagnostisch Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand: 13.12.2016) worden. © Robert Koch-Institut.
Grippe Aktivität in der 50. Woche.
50. Woche 2016: Im Vergleich zur Vorwoche ist die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) gestiegen. © Robert Koch-Institut.
Die Grippewelle der Saison 2016/17 hat nach Definition der AGI in der 51. KW 2016 begonnen.
51. Woche 2016: Die Grippewelle der Saison 2016/17 hat nach Definition der AGI in der 51. KW 2016 begonnen. © RKI
52. Woche 2016. Grippeaktivität Influenza 2016/2017
52. Woche 2016.: Für die 51. und 52. Meldewoche 2016 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 2.601 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 03.01.2017), teilt die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit. © RKI
Grippe: 01. Woche 2017
01. Woche 2017: Für die 1. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 2.039 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 10.01.2017). © RKI
Grippewelle: 02. Woche 2017
Für die 2. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 3.742 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 17.01.2017). © RKI
Für die 3. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 5.696 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 24.01.2017).
Für die 3. Meldewoche 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 5.696 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt (Datenstand 24.01.2017). © Arbeitsgemeinschaft Influenza
Die Grippewelle in Deutschland: Für die 4. Meldewoche 2017 wurden bislang 9.422 labordiagnostisch bestätigte Influenzainfektionen an das RKI übermittelt.
Die Grippewelle 2017 in Deutschland: Für die 4. Meldewoche 2017 wurden bislang 9.422 labordiagnostisch bestätigte Influenzainfektionen an das RKI übermittelt. © AGI/RKI
Grippewelle 2017: Aktivität in der 05. Woche 2017
05. Woche 2017: Bislang wurden in der fünften Meldewoche 14.242 Influenzainfektionen bestätigt. Die Zahl der Grippefälle in dieser Saison steigt damit auf insgesamt 43.288 (Datenstand: 7. Februar. 2017). © AGI/RKI
Grippewelle 2017 in Deutschland: Die linke Karte zeigt die Influenza-Aktivität in der 3. Meldewoche 2017. Rechts zeigt die Lage zu Beginn der Grippesaison im Oktober 2016 (40. Kalenderwoche).
Grippewelle 2017 in Deutschland: Die linke Karte zeigt die Influenza-Aktivität in der 3. Meldewoche 2017. Rechts zeigt die Lage zu Beginn der Grippesaison im Oktober 2016 (40. Kalenderwoche). © AGI/RKI
Grippewelle 2017: Aktivität in der 06. Woche 2017
Flaut die Grippewelle 2017 ab? Ein Blick auf die Karte zeigt es. Die Zahl der Influenza-Fälle ist auf 62.773 gestiegen (Datenstand: 15. Februar 2017). © AGI/RKI
Die Grippewelle 2017 flaut langsam ab. In der siebten Meldewoche 2017 sind 14.900 bestätigte Influenza-Fälle gemeldet worden. 
Die Grippewelle 2017 flaut langsam ab. In der siebten Meldewoche 2017 sind 14.900 bestätigte Influenza-Fälle gemeldet worden.  © RKI
Karte in der 8. Meldewoche der Grippewelle 2017
Noch hält die Grippewelle an, doch die Influenzafälle nehmen weiter ab. In der achten Meldewoche wurden bislang 12.187 Grippe-Fälle an das RKI übermittelt (Datenstand 28.02.2017). © RKI/AGI
Grippewelle 2017: Die Karte in der 9. Meldewoche zeigt weniger Influenza-Fälle.
Die Influenza-Fälle nehmen langsam ab, wie die Karte in der 9. Meldewoche der Grippewelle 2017 (25.02. bis 03.03.2017) zeigt. © Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)/ RKI
Grippe: Aktuelle Aktivität der Grippewelle 2017 in der 10. Meldewoche
Die Grippewelle 2017 ebbt ab. In der 10. Meldewoche wurden bislang 3.623 Grippe-Fälle labordiagnostisch bestätigt.  © Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)/ RKI
Noch hält die Grippewelle 2017 an, doch die Zahl der Grippe-Fälle ist weiter gesunken. In der 11. Meldewoche 2017 wurden bislang 1766 Influenzafälle bestätigt.
Noch hält die Grippewelle 2017 an, doch die Zahl der Grippe-Fälle ist weiter gesunken. In der 11. Meldewoche 2017 wurden bislang 1766 Influenzafälle bestätigt. © RKI
Für die 12. Meldewoche (MW) 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 1.084 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt (Datenstand 28.03.2017).
Für die 12. Meldewoche (MW) 2017 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 1.084 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt (Datenstand 28.03.2017). © RKI

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verdauung in Ordnung bringen: Vier Schritte für eine gesündere Darmflora
Verdauung in Ordnung bringen: Vier Schritte für eine gesündere Darmflora
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Sonnencremes im Test: Ausgerechnet vier günstige Produkte schneiden am besten ab
Sonnencremes im Test: Ausgerechnet vier günstige Produkte schneiden am besten ab
Erschreckend: So selten wechseln die Deutschen ihre Unterwäsche
Erschreckend: So selten wechseln die Deutschen ihre Unterwäsche

Kommentare