1. tz
  2. Leben
  3. Gesundheit

Eisenmangel beheben: Welche Lebensmittel Sie jetzt bevorzugen sollten – mit Fleisch und ohne

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Etwa acht Prozent der Deutschen haben Eisenmangel, so eine Schätzung der AOK. Wer seine Ernährung umstellt, kann die Eisenspeicher wieder auffüllen.

Müdigkeit, Blässe und allgemeines Schwächegefühl: typische Symptome von Eisenmangel. Mediziner sprechen bei leeren Eisenspeichern im Körper von einer Eisenmangelanämie, eine der häufigsten Ursachen einer Blutarmut. Bei einer Anämie werden die Organe unzureichend mit Sauerstoff versorgt, heißt es im NDR-Gesundheitsformat Visite. Blutarmut kann auch schwerwiegende Konsequenzen haben, wie etwa ein gesteigertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, so der Focus. Haarausfall durch Eisenmangel ist ebenfalls möglich.

Nur ein Bluttest kann anzeigen, ob Sie wirklich unter Eisenmangel leiden. Ist dies der Fall, sollte mit dem behandelnden Arzt eine Behandlung durchgesprochen werden. Manchmal reicht bereits eine Ernährungsumstellung, in anderen Fällen muss Eisen supplementiert werden.

Eine Frau trinkt ein Glas Wasser mit aufgelöster Eisentablette
Eisenpräparate gibt es auch in Form von Brausetabletten. © Florian Gaertner/Imago

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Gesundheit und Wohlbefinden finden Sie im regelmäßigen Gesundheits-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Eisenmangel behandeln – mit Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel in Form von (Brause)-Tabletten sollten immer nur in Absprache mit einem Mediziner eingenommen werden. Denn die Einnahme von zu viel Eisen kann zu Beschwerden wie Durchfall und Erbrechen, Leberschäden und sogar zum Tod führen, warnt das Fachportal MSD Manual. Die individuell verschiedene optimale Dosierung von Eisenpräparaten sollte daher immer ärztlich abgeklärt werden.

Umfrage zum Thema Ernährung

Lebensmittel, die viel Eisen enthalten

Fällt die Diagnose „leichter Eisenmangel“ werden viele Mediziner und Medizinerinnen zu einer Ernährungsumstellung raten. Denn wenn ansonsten gesunde Erwachsene vermehrt zu eisenhaltigen Lebensmitteln greifen, füllt das die Eisenspeicher im Körper wieder auf. Folgende Lebensmittel enthalten der AOK zufolge verhältnismäßig viel Eisen (Milligramm-Angaben pro 100 Gramm):

Wie die AOK weiter informiert, ist Vitamin C unverzichtbar, damit der Körper Eisen gut aufnehmen kann. In welchen Lebensmitteln viel Vitamin C steckt, lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare