Tipps

Gehirn-Jogging: So trainieren Sie Ihre grauen Zellen

+
Kreuzworträtsel allein reichen fürs Gehirn-Jogging nicht aus.

Regelmäßiges Gehirnjogging ist genauso wichtig wie körperliche Fitness. Um Ihre grauen Zellen zu trainieren, sollten Sie folgende Tipps beachten.

Gerade im Erwachsenenalter befinden es zahlreiche Wissenschaftler für beinahe unmöglich den eigenen Intelligenzquotienten, kurz IQ, zu steigern. Mit gewisser Förderung haben wir mit etwa 20 Jahren unser Intelligenzpotenzial ausgeschöpft – das heißt, die Denkfähigkeit, Wissen zu vernetzen und zu übertragen, auch fluide Intelligenz genannt. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich nicht weiter Wissen und Kompetenzen, bekannt als kristalline Intelligenz, aufbauen lassen. Gerade im Alter ist das die einzige Möglichkeit, sich geistig fit zu halten – mindestens genauso wichtig wie körperliche Unversehrtheit. Aber wie stellen Sie das am besten an?

Gehirn-Jogging mit Kreuzworträtseln? Ganz so einfach ist es nicht

Entgegen geläufiger Meinung sind Kreuzworträtsel beim Gehirn-Jogging eher überbewertet. Das Problem hierbei ist, dass Menschen teilweise jahrelang täglich ihr Kreuzworträtsel lösen und in diesem Bereich schon ausreichend geübt sind. Wichtig ist es tatsächlich, Abwechslung ins Gehirn-Jogging zu bringen und neue Reize auf die grauen Zellen auszuüben. Kreuzworträtsel können zwar noch weiterhin Teil des Trainings sein, doch weitere Knobelaufgaben, wie Scrabble, Sudoku, Rätsel oder mathematische Probleme sollten ebenfalls regelmäßig angegangen werden. Ebenso wirkungsvoll sind Strategiespiele wie Schach oder Gedächtnistrainings, indem Sie versuchen sich Telefonnummern oder Daten zu merken.

Das kann am Anfang schwerfallen: Wer bei Knobeleien gar nicht auf die Lösung kommt, kann sich mit Kreuzwort- oder Scrabble-Hilfen auf die richtige Spur leiten lassen. Noch euphorischer macht es natürlich, ohne Hilfe auf die Lösung zu kommen und bestimmte Muster zu erkennen.

Graue Zellen stimulieren: Ungeahnte Wege erforschen

Neben dem Gedächtnistraining sollten Sie auch Ihre körperliche Fitness nicht vernachlässigen. Viel Bewegung und physische Gesundheit sind die Voraussetzung für einen gesunden Geist, der zu Höchstleistungen fähig ist. Durch körperliche Betätigung wird nämlich Ihr Gehirn mit mehr Sauerstoff versorgt, was wiederum die grauen Zellen stimuliert.

Auch völlig neue Reize helfen dabei, die geistige Beweglichkeit zu steigern. Das bedeutet für Sie, auch einmal Ihre Komfortzone zu verlassen, Reisen zu Orten zu unternehmen, wo Sie noch nie waren oder mal ein Buch zu lesen oder einen Film anzuschauen, der nicht Ihre üblichen Vorlieben trifft.

Der Kontakt zu den verschiedensten Typen von Menschen aus allen Altersgruppen oder unterschiedlichen Herkunftsländern hilft Ihnen ebenfalls dabei, Ihren Horizont zu erweitern und neue Denkweisen zu erlernen. Anstatt sich also mit dem festgefahrenen Alltag zufrieden zu geben, sollten Sie auch mal die eigenen vier Wände verlassen und neue Kontakte knüpfen.

Gehirn-Jogging in den Alltag einbauen

Leichter gesagt als getan? Um das Gehirn zu trainieren, müssen Sie Ihren Tagesplan gar nicht rigoros umwerfen. Schon kleine Veränderungen im Alltag verhelfen Ihnen zu mehr geistiger Fitness. Hier haben wir ein paar Anregungen für Sie:

  • Sie schauen viel Nachrichten am Fernseher? Versuchen Sie, sich anschließend an die verschiedenen Meldungen zu erinnern. Diese Übung ist oft schwieriger als gedacht.
  • Schreiben Sie viel mit der Hand, anstatt am PC oder am Smartphone. So trainieren Sie die Kombination von Sprache und Feinmotorik.
  • Nutzen Sie Wartezeiten z.B. beim Arzt, um das Alphabet oder Telefonnummern rückwärts aufzusagen.

Damit das Gehirn-Jogging seine Wirkung entfaltet, rät die Apotheken Umschau dazu, mindestens zweimal am Tag für zehn Minuten derartige Denksportarten oder Knobeleinen durchzuführen. Dann sollten Ihre grauen Zellen ganz schnell wieder fit sein.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann isst Gecko nach einer Wette: Mutprobe nimmt unfassbar trauriges Ende
Mann isst Gecko nach einer Wette: Mutprobe nimmt unfassbar trauriges Ende
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick
Mundkrebs? Bei welchen Veränderungen im Mundraum Sie zum Arzt gehen sollten
Mundkrebs? Bei welchen Veränderungen im Mundraum Sie zum Arzt gehen sollten
Unglaubliche Geschichte: Frau trinkt vier Wochen lang jeden Tag drei Liter Wasser - so schaut sie danach aus
Unglaubliche Geschichte: Frau trinkt vier Wochen lang jeden Tag drei Liter Wasser - so schaut sie danach aus

Kommentare