Die Toten des Jahres 2009

Jahresrückblick Verstorbene 2009
1 von 41
Der österreichische Bestseller-Autor Johannes Mario Simmel gehörte zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellern. Seine rund 35 Romane erschienen in über 30 Sprachen und einer weltweiten Auflage von mehr als 73 Millionen. Zu Simmels erfolgreichsten Romanen gehörten “Es muss nicht immer Kaviar sein“, “Der Stoff, aus dem die Träume sind“ sowie “Und Jimmy ging zum Regenbogen“. Simmel starb im Alter von 84 Jahren am 1. Januar in seiner Schweizer Wahlheimat.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
2 von 41
Der Unternehmer Adolf Merckle war einer der reichsten Männer Deutschlands (ratiopharm, HeidelbergCement). Durch eine Fehlspekulation an der Börse geriet sein Imperium allerdings an den Rande des Zusammenbruchs. Am Abend des 5. Januar 2009 nahm er sich das Leben. Adolf Merckle wurde in der Nähe seines Wohnhauses im Blaubeurer Ortsteil Weiler von einem Zug erfasst und getötet.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
3 von 41
Der amerikanische Schriftsteller John Updike galt als einer der bedeutendsten Vertreter der US-Literatur. Immer wieder wurde er als Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis genannt. Berühmt wurden etwa die fünf Rabbit-Romane und “Die Hexen von Eastwick“. Updike kam im Laufe seiner Karriere auf etwa 60 Bände, außer Romanen schrieb er auch Kurzgeschichten und Gedichte. Mit 76 starb Updike am 27. Januar.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
4 von 41
Dana Vávrová erlag am 5. Februar mit nur 41 Jahren einem Krebsleiden. Bekannt wurde die tschechische Schauspielerin und Frau von Regisseur Joseph Vilsmaier durch Rollen in „Ein Stück Himmel“, „Herbstmilch“ oder „Comedian Harmon ists“.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
5 von 41
Die bayerische Volksschauspielerin, Regisseurin und Theaterintendantin Ruth Drexel war besonders durch ihre Rolle als „Mama“ (Resi Berghammer) im Bullen von Tölz bekannt. Sie spielte außerdem in "Münchner Geschichten", "Irgendwie und Sowieso" oder "Monaco Franze". 1986 spielte sie die „Weißwurst-Paula“ in Franz Xaver Bogners Serie Zur Freiheit. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit war sie von 1988 bis 1998 und von 1999 bis 2002 Intendantin und Geschäftsführerin des Münchner Volkstheaters. Ruth Drexel starb am 26. Februar 2009.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
6 von 41
Ernst Benda war 1968/69 Bundesinnenminister und von 1971 bis 1983 Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Am 2. März starb Benda im Alter von 84 Jahren.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
7 von 41
Die britische Schauspielerin Natasha Richardson ist am 18. März an den Folgen eines Skiunfalls gestorben. Richardson war in vielen Theater- und Filmproduktionen aufgetreten, darunter in Volker Schlöndorffs “Die Geschichte der Dienerin“, “Nell“ und “Manhattan Love Story“. Sie wurde 45 Jahre alt.
Jahresrückblick Verstorbene 2009
8 von 41
Monica Bleibtreu war eine der angesehensten Schauspielerinnen des Landes. Als eigenwillige Charakterdarstellerin stand sie für zahlreiche TV- und Kinofilme vor der Kamera, unter anderem mit ihrem Sohn in dem Erfolgsstreifen “Lola rennt“. Sie war in “Abschied - Brechts letzter Sommer“, in “Verlorenes Land“, in “Marias letzte Reise“ und in “Vier Minuten“ zu sehen. Die Grimme-Preisträgerin starb mit 65 Jahren in der Nacht vom 13. auf den 14. Mai nach langjähriger Krebserkrankung.

Im Jahr 2009 haben uns viele prominente Persönlichkeiten verlassen.

Auch interessant

Meistgesehen

Karriere
Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen
Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen
Geld
Das sind die zehn reichsten Selfmade-Milliardäre Deutschlands
Das sind die zehn reichsten Selfmade-Milliardäre Deutschlands
Karriere
Wie werde ich Investmentfondskaufmann/frau?
Wie werde ich Investmentfondskaufmann/frau?
Wohnen
So erkennt man nachhaltiges Holz
So erkennt man nachhaltiges Holz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.