Einstiegsgehalt bei Aldi

Kaum zu glauben: In diesem Land verdienen Sie bei Aldi mehr als Ärzte

+
In Australien zählen Aldi-Berufseinsteiger zu den bestbezahlten Absolventen des Landes.

Als Aldi-Manager kann man viel Geld machen - wenn Sie im richtigen Land angestellt sind, zwischen Indischem und Pazifischem Ozean.

Wenn Sie nach den bestbezahlten Berufen Deutschlands gefragt werden, fallen Ihnen bestimmt die Mediziner, Wirtschaftsingenieure und Informatiker ein. Das ist in unserer Bundesrepublik auch korrekt. Doch es gibt ein Land, in dem überflügeln die Aldi-Manager all diese Branchen und stehen mit Abstand an der Spitze der Einstiegsgehälter.

Mehr als 9.000 Uni-Absolventen bewerben sich jährlich bei Aldi in Australien

Auf der anderen Seite der Erdkugel, wo Kängurus und Koalabären einander "Gute Nacht" sagen, dort gehören Aldi-Berufseinsteiger zu den bestbezahlten Absolventen des Kontinents: in Australien. Für die Stelle des "Regional Area Managers" gehen jährlich mehr als 9.000 Bewerbungen ein, schreibt das australische Nachrichtenportal News.com.au. Auch dem Graduiertenprogramm für Uni-Absolventen rennen die Bewerber die Türen ein, denn Aldi bietet eine der besten Vergütungen Australiens. Der Graduate Careers Australia Report von 2015 berichtete, dass Berufseinsteiger in der Zahnmedizin, Optometrie und der Medizin mit einem Einsteigergehalt von 65.000 bis 80.000 australischen Dollar (etwa 40.000 bis 50.000 Euro) das höchste Gehalt des Landes beziehen - abgesehen von Aldi, das mit 87.300 australischen Dollar (ca. 54.500 Euro) im ersten Jahr deutlich darüber liegt.

Lesen Sie weiter: Darum stellen Aldi und Amazon gezielt Bundeswehr-Führungskräfte ein.

Aldi bietet seinen Managern interessante Extras

Nach Video-Interviews, psychologischen Tests und einem Assessment-Center stellt der Discounter jährlich 16 Absolventen in seinem Graduiertenprogramm ein. Nach 18 Monaten winkt eine Festanstellung als "Regional Area Manager" mit Verantwortung für drei bis fünf Filialen, schreibt die Karriere-Plattform Business-Insider. Nach fünf Jahren steigt das Gehalt auf 155.000 australische Dollar (ca. 97.000 Euro), außerdem gibt es einen Firmenwagen und ein iPhone. Dafür wird aber auch einiges erwartet.

Ebenfalls interessant: Deshalb wird es für Aldi, Lidl und Co. immer schwieriger, Mitarbeiter zu finden.

Aldi bietet viel Geld für viel Leistung - auch in Deutschland

Wer bei Aldi arbeitet, muss mit Überstunden, hohem Druck und schnellem Arbeitstempo rechnen. Auf seiner Karriere-Website beschreibt Aldi seine Arbeitsstellen so: "Unsere Absolventen-Jobs sind nicht einfach. Aber wer möchte schon eine Stelle, bei der er nur Kaffee kocht und kopiert?"

Laut Business-Insider wird auch im deutschen Aldi viel Leistung mit viel Gehalt belohnt. Auf der Website von Aldi-Süd werden jungen Absolventen 66.000 Euro im ersten Arbeitsjahr angeboten. Trotzdem würden viele nicht für den Discounter arbeiten wollen.

Und was sagen Sie dazu?

Mehr zum Thema: Mit diesem Einstiegsgehalt bei Aldi rechnet niemand und Eine Kette zahlt besser: So viel verdienen Supermarkt-Mitarbeiter bei Edeka und Rewe.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro 

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - ist Ihres dabei?
Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - ist Ihres dabei?
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel

Kommentare