Arbeitsvertrag-Regelung

Befristeter Vertrag: Wann ist eine Kündigung möglich?

+
Befristete Verträge können nur ordentlich gekündigt werden, wenn dies ausdrücklich im Vertrag erwähnt wird.

Ist der Arbeitsvertrag befristet, ist eine ordentliche Kündigung nur dann möglich, wenn sie im Vertrag vereinbart wird. Ist das nicht der Fall, können Beschäftigte nur bei schweren Vergehen gekündigt werden.

Mitarbeiter mit einem befristeten Vertrag können in vielen Fällen nur außerordentlich gekündigt werden.

"Eine ordentliche Kündigung geht nur, wenn die Möglichkeit im Vertrag ausdrücklich vorgesehen ist", sagt Michael Eckert, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Heidelberg.

Ist das nicht der Fall, können befristet Beschäftigte nur bei wirklich schweren Vergehen rausfliegen - etwa, weil sie in die Kasse gegriffen haben. Eine reguläre Kündigung sei dann nicht möglich, sagt Eckert, der auch Mitglied im Vorstand des Deutschen Anwaltvereins ist.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesen

14 Wörter, die wirklich jeder falsch schreibt - Sie auch?
14 Wörter, die wirklich jeder falsch schreibt - Sie auch?
Darf mir der Chef vorschreiben, wie oft ich während der Arbeit aufs Klo darf?  
Darf mir der Chef vorschreiben, wie oft ich während der Arbeit aufs Klo darf?  
Diese Wörter schreibt jeder falsch - Sie garantiert auch - Duden-Quiz, Folge 2
Diese Wörter schreibt jeder falsch - Sie garantiert auch - Duden-Quiz, Folge 2
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten
Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten

Kommentare