Nachhaltiger leben

Berufetests: Welcher grüne Job passt zu mir?

Welcher grüne Job passt zu mir?
+
Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind wichtige Themen für die „Generation Z“. Auch beruflich lassen sich hier Schwerpunkte setzen.

Nachhaltigkeit und Umwelt sind für viele Jugendliche wichtige Themen. Wer sich beruflich in diesem Bereich verwirklichen will, hat einige Möglichkeiten. Diese Tests können bei der Orientierung helfen.

Bonn - Umweltschutz ist für Jugendliche ein Topthema, wie Schülerinnen und Schüler etwa mit ihrem Einsatz für die Fridays-for-Future-Bewegung unter Beweis stellen.

Und nach der Schule? Wer auch bei der Ausbildungs- und Berufswahl grün denken will, hat viele Optionen: Dachgärtner? Elektronikerin? Pflanzentechnologe?

Die Orientierung fällt bei der Vielzahl an Angeboten gar nicht so leicht. Das „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ hat auf seiner Webseite verschiedene Tools und Tests zusammengestellt, die genau dabei helfen sollen.

So verweist die Webseite zum Beispiel auf die Jobdatenbank des Angebots „Green Up Your Future“. Jugendliche können über 350 Jobs zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit entdecken. Die Datenbank bietet Filteroptionen, je nachdem an welchem Punkt der Berufsorientierung man steht. Entwickelt wurde die Jobdatenbank von der Forschungsgemeinschaft „Bionik-Kompetenznetz“ und der „Green Economy Academy.“

In die Energiebranche reinschnuppern

Wer sich konkret für den Bereich erneuerbare Energien interessiert, kann sich etwa das Tool „Berufe-Check Energiewende“ ansehen. In 20 Minuten beantworten Jugendliche Fragen zu ihren Interessen und erhalten in der Auswertung Vorschläge zu beruflichen Einsatzmöglichkeiten, die zu ihren Präferenzen passen. Der Test wurde von den Vereinen „Life“ und „Wissenschaftsladen Bonn“ entwickelt.

Die beiden Vereine haben außerdem das Projekt „TasteEE“ auf die Beine gestellt. Auch hier geht es um die Energiebranche. Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse lösen praxisorientierte Aufgaben und erhalten so Einblick, welche Stärken hier gefragt sind. Dazu schlüpfen sie in die Rolle einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters in einem Ingenieurbüro und bearbeiten unter Zeitdruck drei Aufgaben. Insgesamt haben sie dafür 45 Minuten Zeit, und können sich später über die beruflichen Einsatzmöglichkeiten im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien informieren.

Auf der Webseite des Netzwerks Grüne Arbeitswelt finden Interessierte auch einen Überblick zu den Berufsfeldern der grünen Arbeitswelt, von „Green IT“ über „Tiere und Pflanzen“ bis zu „Umweltpolitik“. Aufgelistet werden jeweils Ausbildungen, Studiengänge und Weiterbildungen, die in Jobs der einzelnen Bereiche führen können. dpa

Auch interessant

Kommentare