Zurück zum Arbeitsmarkt

Beruflich wieder Durchstarten mit power_m

Mit power_m gelingt der Wiedereinstieg in den Job.

Sie wollen nach einer Pause wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen und suchen dabei nach Unterstützung? Bei "power_m" werden Sie fündig.

Frauen und Männer, die nach einer Familienphase beruflich wieder einsteigen wollen, sind oftmals unsicher, ob ihre Kompetenzen noch den Anforderungen des Arbeitsmarktes genügen. Rückenwind für sie gibt es beim Projekt "power_m Perspektive Wiedereinstieg" der Landeshauptstadt München und des Bundesfamilienministeriums.

power_m: Beratung und Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf

Nach einer individuellen Erstberatung können Sie an Workshops zur Kompetenzerfassung und Berufsorientierung, an IT-Kursen (z.B. für MS-Office oder Grafik) und Bewerbungstraining teilnehmen. Ergänzt wird das Angebot durch individuelles Coaching und Fortbildungen. Die Wiedereinsteigerinnen kommen aus unterschiedlichsten Berufen, von der Bürofachkraft über die Ingenieurin bis zur Betriebswirtin, und profitieren vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Mit Arbeitgebern aus München hat power_m einen eigenen Stellenpool eingerichtet, durch den viele Frauen ihr berufliches Comeback erfolgreich starten.

Während der Sommerferien finden Infoveranstaltungen statt, beispielsweise am 9. und 23. August sowie am 13. SeptemberAnmeldung über den power_m Infopoint: Telefon 089 48 00 66 273 oder 7201 6689 und www.power-m.net.

Auch interessant

Meistgelesen

Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?
Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden
McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.