Herdprämie mal anders 

Bonus-System als Anreiz für Azubis: Wer lernt, kassiert!

+
Katharina Förster (21) ist glücklich: Ihr Super-Zeugnis bringt ein ordentliches Plus auf dem Konto.

München - Herdprämie mal anders … Weil Restaurants und Hotels händeringend Azubis suchen (und gerade die Guten sind rar), gibt’s Bonus-Systeme als Anreiz. Etwa: Geld für gute Noten.

Die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbands, Ingrid Hartges, sagt: „Die Zahl der Ausbildungsverträge ist stark rückläufig.“ Laut Bundesagentur für Arbeit standen im Juli rund 40.000 Lehrstellen nicht einmal halb so viele Bewerber gegenüber. Arbeitszeiten am Abend und am Wochenende, relativ geringe Löhne (ab 713 Euro monatlich im ersten Jahr, allerdings plus Trinkgeld): Das schreckt ab. Hartges: „Die Betriebe müssen mehr in die Qualität der Ausbildung investieren!“ In Bayern gilt das besonders: Hier kommen auf 7400 Lehrstellen nur 2300 Bewerber.

Tatsächlich: Es geht richtig um Geld. Als Azubi im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee kann man innerhalb von drei Ausbildungsjahren allein durch gute Noten an der Berufsschule einen Bonus von rund 10.000 Euro abräumen. Chef Korbinian Kohler (47) hat ein Bonus-System als Anreiz für den Nachwuchs eingeführt. Er sagt: „Leistung soll sich lohnen. Und ich finde es auch sinnvoller, dass Azubis sich voll auf die Lerninhalte konzentrieren, statt irgendwo noch einen Zweitjob anzunehmen, was es ja auch gibt … Das Hotel Bachmair Weissach soll in Zukunft Heimat für die besten Auszubildenden und Studenten der Branche sein.“

Das System ist einfach: je besser die Noten, umso mehr Geld gibt’s. So wie bei Katharina Förster (21) aus Bad Tölz, die seit August 2014 ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Bachmair Weissach macht. Ihr Super-Zeugnis bringt ein ordentliches Plus auf dem Konto – die Rechnung sehen Sie unten. Katharina, die bisher vor allem im Service gearbeitet hat, sagt: „Ich bin der Meinung, dass schlechte Noten einen negativen Rückschluss auf die Arbeitseinstellung geben. Von daher ist es wichtig, sich auch im theoretischen Bereich anzustrengen.“ Über die Boni sagt sie: „Jeder wird angespornt, seine Leistungen zu steigern, denn es lohnt sich nun mal sehr.“ Und es lohnt sich auch fürs Hotel: Heuer sind alle 15 Lehrstellen besetzt – nicht zuletzt dank des Bonus-Systems.

Die Notenrechnung

Wow, was für ein Zeugnis! Katharina Förster (oben im Hotelpark, unten an der Hotelbar) hat sechs Einser in sechs Fächern. Der Bachmair-Bonus: 30 Euro je Einser, multipliziert mit Faktor 13 (Abitur, erstes Lehrjahr) – ergibt einen Bonus von 2340 Euro. Für Zweier hätt’s 20 Euro gegeben, Dreier und Vierer wären neutral, für Fünfer und Sechser würden 20 bzw. 30 Euro abgezogen. ­Unentschuldigte Fehltage und Abmahnungen würden mit je 100 Euro bestraft.

Hier gibt’s Stellen in der Stadt

In der Gastronomie und Hotellerie arbeiten: anspruchsvoll und anstrengend – aber auch spannend! Zum Beispiel hier: Käfer sucht für die BMW Welt (Foto) einen Azubi zu Restaurantfachmann bzw. -fachfrau. Auch an den Allresto-Flughafen-Restaurants wird Nachwuchs gesucht – als Fachmann/-frau für Systemgastronomie oder Koch. Das Restaurant im Bayerischen Nationalmuseum würde ebenfalls gern einen Koch ausbilden, das Design-Hotel H’Otello sucht Hotelfach-Azubis. Nur eine kleine Auswahl …

Uli Heichele

Auch interessant

Meistgelesen

Gehalt: Wie viel verdient man bei Aldi und Lidl?
Gehalt: Wie viel verdient man bei Aldi und Lidl?
Zahlen-Rätsel: Wer es knackt, hat einen IQ von 150
Zahlen-Rätsel: Wer es knackt, hat einen IQ von 150
Lösung: Dieses Rätsel macht WhatsApp-Nutzer wahnsinnig - können Sie ruhig bleiben?
Lösung: Dieses Rätsel macht WhatsApp-Nutzer wahnsinnig - können Sie ruhig bleiben?
Diese Branchen suchen Mitarbeiter
Diese Branchen suchen Mitarbeiter

Kommentare