Urlaubsplanung

Brückentage 2021: Doppelt so langer Urlaub möglich – so müssen Sie planen

Brückentage 2021
+
Wer die Brückentage 2021 bei seiner Urlaubsplanung berücksichtigt, kann doppelt so viele Urlaubstage am Stück herausschlagen.

Das Jahr 2021 bietet nur wenige Brückentage, da viele Feiertage auf ein Wochenende fallen. Doch wer den Urlaub geschickt plant, verdoppelt seine freien Tage.

Brückentage im Kalender markieren – für viele Arbeitnehmer gehört dies am Jahresende schon zum liebgewonnenen Ritual. Schließlich lässt sich mit einer geschickten Urlaubsplanung* die Anzahl der freien Tage am Stück verlängern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie 2021 Ihren Urlaub richtig planen.

Brückentage 2021: Wann Urlaub nehmen?

2021 sollten Sie genau in den Kalender schauen: Im nächsten Jahr fallen viele Feiertage in Deutschland auf ein Wochenende – sogar die Weihnachtsfeiertage. Auch Maria Himmelfahrt (15. August), der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) und der Reformationstag (31. Oktober) fallen auf einen Sonntag. Deshalb sollten Sie Ihre wertvollen Urlaubstage gezielt auf die Brückentage legen, um mehr Urlaubszeit herauszuholen.

Welche Brückentage es 2021 gibt und wann Sie Urlaub nehmen sollten, sehen Sie hier im Überblick:

DatumFeiertagBundeslandfreie Tagebenötigte Urlaubstage
1. Januar 2021 (Freitag)NeujahrAlle Bundesländer9 (26.12.-3.1.2021)4
6. Januar 2021 (Mittwoch)Heilige Drei KönigeBaden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt5 (6.-10.1.2021)2
8. März 2021 (Montag)Internationaler FrauentagBerlin94
2. April 2021 (Freitag)KarfreitagAlle Bundesländer94
5. April 2021 (Montag)OstermontagAlle Bundesländer94
13. Mai 2021 (Donnerstag)Christi HimmelfahrtAlle Bundesländer41
24. Mai 2021 (Montag)PfingstmontagAlle Bundesländer94
3. Juni 2021 (Donnerstag)FronleichnamBaden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland41
20. September 2021 (Montag)WeltkindertagThüringen94
1. November 2021 (Montag)AllerheiligenBaden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland94
17. November 2021 (Mittwoch)Buß- und BettagSachsen52

Lesen Sie auch: Welchen Urlaubsanspruch habe ich bei Kündigung?

Neujahr und Heilige Drei Könige 2021

Der erste bundesweite Feiertag am 1. Januar (Neujahr) fällt 2021 auf einen Freitag. Wem hier das lange Wochenende nicht ausreicht, kann sich die vier Tage zuvor als Urlaub sichern und somit neun freie Tag am Stück herausholen.

In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt dürfen Berufstätige auch Heilige Drei Könige am 6. Januar als Feiertag mit einplanen. Der kirchliche Feiertag findet an einem Mittwoch statt, so brauchen Sie lediglich zwei freie Tage für fünf Tage Urlaub am Stück. In Kombination mit dem 1. Januar sind hier mit nur vier genommenen Urlaubstagen sogar zehn freie Tage möglich. Oder Sie planen gleich eine Super-Auszeit vom Corona-Stress: So sind vom 19. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 theoretisch 23 freie Tage möglich, bei nur elf genommenen Urlaubstagen .

Ostern 2021

Wer an Ostern traditionell in den Urlaub startet, kann sich auch 2021 wieder über einige Brückentage freuen. Durch Karfreitag (2. April) und Ostermontag (5. April) verdoppeln sich die freien Tage von jeweils vier auf neun Tage. Bauen Sie beide Feiertage in einen langen Urlaub ein, brauchen Sie nur acht Tage frei nehmen und erhalten einen 16 Tage langen Urlaub.

Auch interessant: Resturlaub: Wann verfällt er eigentlich?

Pfingsten 2021

Auch für einen größeren Pfingsturlaub bieten sich die Brückentage 2021 an: Wer die Woche von Christi Himmelfahrt (13. Mai 2021) und Pfingstmontag (24. Mai 2021 ) frei nimmt, erhält mit 13 Urlaubstagen satte 23 Tage Freizeit (8.-30. Mai).

Allerheiligen 2021

Gegen Ende des Jahres winkt immerhin noch ein Feiertag: In Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bietet sich Allerheiligen am 1. November (Montag) für ein langes Wochenende an. Oder Sie nehmen die Brückentage danach frei und erlangen mit vier Urlaubstagen einen neun Tage langen Urlaub. (as) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema: Corona: Was passiert mit meinen Urlaubstagen, wenn ich während des Urlaubs in Quarantäne muss?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei:
In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei: © pixabay
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub)
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub) © dpa
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent)
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent) © pixabay
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent)
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent) © dpa
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent)
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent) © dpa
Platz 1: Banken (87 Prozent)
Platz 1: Banken (87 Prozent) © dpa
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub:
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub: © pixabay
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent)
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent) © pixabay
Call-Center (21 Prozent)
Call-Center (21 Prozent) © iStock / Weavebreakmedia
Zeitarbeit (19 Prozent)
Zeitarbeit (19 Prozent) © dpa
e-Commerce (16 Prozent)
e-Commerce (16 Prozent) © pixabay
Werbung und PR (15 Prozent)
Werbung und PR (15 Prozent) © pixabay

Auch interessant

Kommentare