Nach dem Warnstreik: Wende im Tarifpoker bei der MVG

Nach dem Warnstreik: Wende im Tarifpoker bei der MVG

Ganz einfach

Gehaltsverhandlung: Mit diesem Trick bekommen Sie mehr Geld - ohne Aufwand

+
Bei Gehaltsverhandlungen hilft ein Trick, mehr Geld herauszuschlagen. (Symbolbild)

Gehaltsverhandlungen können nervig sein - schließlich "bettelt" niemand gerne um Geld. Doch ein kleiner Trick kann Ihnen helfen, einfach mehr herauszuschlagen.

Katie Donovan ist Gründerin der Unternehmensberatung Equal Pay Negotations. Als erfolgreiche Geschäftsfrau kennt sie sich auch mit Gehaltsverhandlungen bestens aus. Und sie weiß, dass die richtige Taktik dabei entscheidend ist, wie viel Geld am Ende herausspringt.

Trick bei der Gehaltsverhandlung: einfach mal schweigen

Sie kennt einen Trick, der ganz ohne Aufwand viel Geld einbringen kann: "Der erste Schritt ist es, still zu sein, zu schweigen oder DEN MUND ZU HALTEN!", zitiert sie Autorin Melissa Dahl in einem Artikel für die Times

Wenn Mitarbeiter in der Gehaltsverhandlung etwa ein Angebot erhalten, dass unter ihrem Marktwert liegt, sollten sie laut Donavan zunächst deutlich machen, dass sie überrascht sind - etwa so: "Danke für das Angebot. Ich bin ein wenig überrascht über das Gehalt. Basierend auf meinen Recherchen hätte ich erwartet, dass es im Bereich XY liegt." Danach sollten sie schweigen - und zwar lange. Auch wenn das zunächst unangenehm erscheinen kann. 

Auch interessant: Mit diesen sechs Wörtern vermasseln Sie die Gehaltsverhandlung.

Peinliche Stille ist für viele schwer zu ertragen - doch hier sollten Sie konsequent bleiben. Auch wenn der Personaler zunächst erstaunt ist oder sich entrüstet zeigt, so haben Sie in diesem Moment laut Donavan immer noch die Chance, dass Ihr Verhandlungspartner danach mit einem höheren Gebot um die Ecke kommt, um sie zu überzeugen. 

Weitere Fehler in der Gehaltsverhandlung

Gehaltsverhandlungen können ganz schön haarig sein. Welche weiteren Fehler Sie hunderte Euro kosten können, lesen Sie hier.

Lesen Sie auch: Warum Sie bei der Gehaltsverhandlung immer drei Zahlen parat haben sollten.

Von Andrea Stettner

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt.
In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt. © pixabay / scronfinixio
Platz 10: Business Developer - 62.551 Euro brutto im Jahr
Platz 10: Business Developer verdienen 62.551 Euro brutto im Jahr (Median). © pixabay / rawpixel
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein.
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein. © Arne Dedert / dpa
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking.
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking. © pixabay / hectorgalarza
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen.
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen. © pixabay / stevepb
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr.
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking.
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking. © pixabay / SNCR_GROUP
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung.
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung. © Christian Dittrich / dpa
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr.
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr. © pixabay / 3844328
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr.
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen.
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen. © Rolf Vennenbernd / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kündigung: Das sind die Fragen, die am häufigsten gestellt werden
Kündigung: Das sind die Fragen, die am häufigsten gestellt werden
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich
Wenn Sie diesen Satz im Arbeitsvertrag stehen haben, können Sie klagen
Wenn Sie diesen Satz im Arbeitsvertrag stehen haben, können Sie klagen
Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten
Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Kommentare