Kamen Sie drauf?

Lösung: Mathe-Aufgabe sorgt für rauchende Köpfe bei Studienanfängern - können Sie sie lösen?

+
Mathematik-Aufgaben haben es oft ganz schön in sich - sind Sie in diesem Fall auf die Lösung gekommen?

Dieses Rätsel stammt aus einem "SAT"-Test aus den USA - und es bringt Teilnehmer an den Rand ihrer Gehirnfunktionen. Konnten Sie es lösen?

Dieser "SAT"-Test wird in erster Linie von Menschen absolviert, die sich um ein Studium bewerben. Nur wer sie lösen kann, wird an der Universität aufgenommen. Waren Sie schlau genug, die Aufgabe zu lösen?

So lautete das Rätsel: Konnten Sie den "SAT"-Test lösen?

"In einer Klasse mit p Schülern wird ein durchschnittliches Testergebnis von 70 Punkten erzielt. In einer anderen Klasse mit n Schülern wird ein durchschnittliches Testergebnis von 92 Punkten erzielt. Wenn man die Punktzahlen aller Schüler aus beiden Klassen zusammennimmt, ergibt sich ein Durchschnitt von 86 Punkten. Berechnen Sie p/n." 

Die Lösung der Mathe-Aufgabe

Konnten Sie die Mathe-Aufgabe lösen?

Presh Talwalkar gibt auf seiner Website Mindyourdecision.com folgenden Lösungsweg an:

"Der Punktedurchschnitt der ersten Klasse liegt 16 Punkte unter dem allgemeinen Durchschnitt von 86. Mit anderen Worten 86 - 70 = 16. Da es p Schüler in der Klasse gibt, ist der Unterschied zum Durchschnitt 16p."

So weit, so gut. Weiter heißt es:

"Die zweite Klasse erzielt 6 Punkte mehr als der Durchschnitt von 86. Mathematisch ausgedrückt: 92 - 86 = 6. Das heißt, der Unterschied zum Durchschnitt beträgt 6n."

Und schließlich:

"Da der Gesamtdurchschnitt aus allen Schülern ermittelt wird, muss das Punktedefizit gleich dem Punkteüberschuss sein. Daher ist 16p gleich 6n. Daraus folgt: p/n = 6/16 bzw. 3/8."

Sind Sie auch auf diese Lösung gekommen?

Zum Weiterrätseln

Viele weitere knifflige Denksportaufgaben finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Auch interessant: Duden-Quiz: Diese Wörter schreibt fast jeder falsch - Sie auch?

sca

Elf Dinge, die erfolgreiche Menschen jeden Morgen im Büro machen

Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick.
Ganz klar: Wer pünktlich im Büro ist, hat Zeit sich zu sortieren und stressfrei in den Tag zu starten. Wer jedoch schon in der Früh unter Zeitdruck gerät, verliert schnell den Überblick. © pixabay
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung.
Bevor Sie am Tisch Platz nehmen, sollten Sie nochmal die Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen. Egal ob Stehen, Laufen oder Strecken - die Bewegung tut Ihnen gut und bringt den Kreislauf in Schwung. © pixabay
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung.
Überprüfen Sie außerdem, ob der Bürostuhl richtig eingestellt ist und sich alles, was Sie brauchen, in Reichweite befindet. So sorgen Sie für ein bequemes Umfeld - und gleichzeitig eine bessere Stimmung. © pixabay
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt.
Ein Lächeln auf den Lippen reicht oft schon aus, um die Motivation im Büro zu steigern. Dafür bieten sich ganz kleine Rituale an wie eine tägliche Mail mit dem "Witz des Tages" - und schon ist Ihre Stimmung aufgehellt. © pixabay
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen.
Sie halten sich für besonders multitaskingfähig und wollen das täglich unter Beweis stellen? Dann boykottieren Sie sich eher selbst. Forscher der Universität von Stanford wollen herausgefunden haben, dass es produktiver ist, eine Sache nach der anderen zu erledigen. © pixabay
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten.
Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie erst einmal einen Blick in Ihren Kalender werfen: Stehen wichtige Termine an? Muss heute etwas ganz dringend erledigt werden? So haben Sie einen schnellen Überblick, können sich organisieren und auf die Aufgaben vorbereiten. © pixabay
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird.
Schätzen Sie gleich am Morgen die Laune Ihrer Kollegen ein. Gerade Chefs sollten mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass die Stimmung gut ist und somit der Tag produktiv wird. © pixabay
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert.
Den sozialen Aspekt sollten Sie auch in der Arbeit nicht vernachlässigen: Nutzen Sie morgens - vor allem als Führungskraft - die Gelegenheit Ihre Mitarbeiter oder Kollegen zu begrüßen. Dieser menschliche Ansatz ist ansteckend und motiviert. © pixabay
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen.
Wer jeden Tag einen Papierberg durchwühlen muss, um an wichtige Unterlagen zu gelangen, tut sich keinen Gefallen. Sorgen Sie stets für Ordnung auf dem Schreibtisch - am besten gleich am Morgen. © pixabay
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist.
Schreiben Sie sich nicht nur auf, was getan werden muss, sondern am besten auch in einer realistischen Reihenfolge. Denn wer am Morgen schon Prioritäten setzt, startet gut vorbereitet in den Tag. Die wichtigsten Aufgaben sollten Sie sofort angehen, weil zu Tagesbeginn der Elan noch am größten ist. © pixabay
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken.
Denken Sie öfter mal darüber nach, wie Sie anderen helfen können. Denn wer den Kollegen unter die Arme greift, ist meistens zufriedener und weniger gestresst - wie der Präident des American Enterprise Instituts Arthur C. Brooks meint. Der Grund: Man steht nicht selbst im Mittelpunkt und kann enttäuschende Ergebnisse besser wegstecken. © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Sternzeichen sind die besten Kollegen - ist Ihres dabei?
Diese Sternzeichen sind die besten Kollegen - ist Ihres dabei?
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel

Kommentare