Audi steht weiter hoch im Kurs

Beliebteste Arbeitgeber: BMW holt auf

+
BMW hat in einem neuen Arbeitgeber-Ranking Audi überholt.

München - Bei den Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Fächer hat BMW Audi laut einem neuen Arbeitgeber-Ranking in der Beliebtheit überholt. Doch nicht bei allen Studenten hat BMW die Nase vorne.

Erstmals seit fünf Jahren liegt BMW in der Beliebtheit als Arbeitgeber bei Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Fächer vor Audi. Das hat eine Studie des trendence Instituts für das Manager Magazin ergeben. Doch BMW hat Audi nicht bei allen Absolventen überholt: Bei Ingenieuren ist der Autobauer aus Ingolstadt immer noch ein wenig begehrter als BMW. Der Abstand der Beliebtheit beider Firmen hat sich jedoch auch im Jahr 2014 weiter verringert: Er liegt laut trendence bei 0,8 Prozentpunkten.

Das Institut führt seine Studie unter 35.000 Studenten in Deutschland durch, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. Die Gründe für die Pole Position von BMW liegen laut den Machern der Studie auch darin begründet, dass BMW bei den weiblichen Wirtschaftswissenschaftlern in der Beliebtheit aufgeholt hat.

Das sind die 10 beliebtesten Arbeitgeber

Auf Platz eins der beliebtesten Arbeitgeber unter Wirtschaftswissenschaftlern: BMW. © dpa
Den zweiten Platz belegt Audi. © dpa
Auf Platz drei: VW. © AFP
Der erste Nicht-Autobauer kommt auf dem vierten Rang: Die Lufthansa. © dpa
Porsche sichert sich den fünften Platz. © dpa
Den sechsten Platz belegt Daimler. © dpa
Auch Google ist bei Absolventen begehrt: Die Firma liegt auf dem siebten Rang. © dpa
Bosch hat sich Platz acht gesichert. © picture alliance / dpa
Adidas liegt auf Rang neun. © AFP
Abgerundet werden die Top10 von Siemens. © dpa

Anders ist das bei den Wirtschaftsberatungen und Banken - ihre Beliebtheit bei Absolventen ist auf einem für die Branche niedrigen Niveau. „Die Banken und Wirtschaftsberatungen schaffen es bislang nicht, Frauen für sich zu begeistern. Hier können sie von BMW lernen", sagt trendence-Geschöftsführer Holger Koch. "Der Automobilhersteller hat vorgemacht, wie das in einer männerdominierten Branche funktioniert." Auch die Automobilzulieferer profitieren laut der Studie von der Attraktivität der gesamten Autobranche.

Ein Aufsteiger im Ranking ist dieses Jahr die Deutsche Bahn. Sie ist in der Beliebtheit von Platz 57 im Jahr 2010 auf Platz 16 bei dem diesjährigen Ranking bei Wirtschaftsstudierenden hochgestiegen. Bei den Ingenieuren ging es von Platz 28 im Jahr 2010 rauf auf Platz 13 in diesem Jahr.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kartoffel-Paradoxon lässt Schüler verzweifeln – können Sie es lösen?
Kartoffel-Paradoxon lässt Schüler verzweifeln – können Sie es lösen?
Ein besonderer Trick verwandelt Ihren Lebenslauf von gut in großartig 
Ein besonderer Trick verwandelt Ihren Lebenslauf von gut in großartig 
Wie komme ich schneller aus meinem Arbeitsvertrag?
Wie komme ich schneller aus meinem Arbeitsvertrag?
Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt
Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.