Sonderurlaub?

Wenn Ihr Hund krank ist, müssen Sie ihn im Stich lassen - sagt das Gesetz

+
Haben Sie Anspruch auf bezahlte Freistellung, wenn Ihr Hund krank ist?

Für viele gehören der Hund oder die Katze zur Familie und wenn die lieben Tiere krank sind, will man sich gut um sie kümmern. Doch das Arbeitsgesetz lässt das nicht zu.

Wer in Deutschland krank ist, muss nicht zur Arbeit gehen. Ist das Kind krank, haben Eltern ebenfalls Anspruch auf bezahlte Freistellung. Doch gilt diese Regelung auch, wenn der Hund krank ist? Oder müssen Sie trotz fiebrigem Bello auf der Arbeit erscheinen?

Kein Sonderurlaub für den kranken Hund

Auch wenn für Sie Ihr Hund zur Familie gehört - das Arbeitsgesetz sieht das anders. "In diesen Fällen gibt es keinen Sonderurlaubsanspruch", sagt Barbara Reinhard, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein. Ein Hund ist - zumindest rechtlich - nicht gleichzusetzen mit einem Familienmitglied. Deshalb hätten Sie in diesem Fall auch keinen Anspruch auf eine bezahlte Freistellung. Und wenn das Tier erbricht, Fieber hat oder man es einfach nicht übers Herz bringt, es alleine zu lassen?

Lesen Sie auch: Mit Kater in die Arbeit: Mit diesen fünf Tipps überleben Sie den Tag.

In Ausnahmefällen zählen die Tierbelange mehr als Interessen des Arbeitgebers

Gibt es eine andere Möglichkeit, das kranke Haustier daheim zu pflegen? Die gibt es: Tatsächlich gilt der Gang zur Arbeit als "unmöglich", wenn der Hund wirklich sehr krank ist und sich niemand anderes um ihn kümmern kann, sagt Reinhard: "Die Interessenabwägung zwischen den Tierbelangen und den Interessen des Arbeitgebers kann dazu führen, dass ich zu Hause bleiben darf." In diesem Fall müssen Sie Ihrem Arbeitgeber sofort Bescheid geben und mit dem Hund zum Tierarzt gehen. So riskieren Sie keine Abmahnung, schreibt die Boulevardzeitung Express aus Köln.

Ebenfalls interessant: Horror-Chef macht Angestellte krank: Ist Ihr Vorgesetzter ein Psychopath?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Langes Sitzen im Büro sorgt für allerlei Beschwerden. Leiden Nummer eins: der Rücken. Das rührt meist von den Bandscheiben, die aufgrund der geschwächten Rückenmuskulatur zu sehr belastet werden. Der Grund für schlaffe Rückenmuskeln ist wiederum folgender:  
Langes Sitzen im Büro sorgt für allerlei Beschwerden. Leiden Nummer eins: der Rücken. Das rührt meist von den Bandscheiben, die aufgrund der geschwächten Rückenmuskulatur zu sehr belastet werden. Der Grund für schlaffe Rückenmuskeln ist wiederum folgender:   © dpa
Muskeln werden im Sitzen nicht bewegt, geschweige denn gestärkt. Deshalb bilden sie sich bei zu viel Ruhe nach und nach zurück. Achten Sie deshalb darauf, mit Sport in der Freizeit oder langen Spaziergängen gegenzusteuern.
Muskeln werden im Sitzen nicht bewegt, geschweige denn gestärkt. Deshalb bilden sie sich bei zu viel Ruhe nach und nach zurück. Achten Sie deshalb darauf, mit Sport in der Freizeit oder langen Spaziergängen gegenzusteuern. © dpa
Schlaffe Bauchmuskeln produzieren weniger vom Enzym Lipoproteinlipase, das beim Fettabau eine wichtige Rolle spielt. Wer also lange sitzt, wird zunehmend dicker. Das liegt laut Medizinern aber auch daran, dass man im Sitzen weniger Kalorien verbraucht. Die Folge: Der Stoffwechsel läuft auf Sparflamme, Erkrankungen wie Diabetes werden begünstigt.
Schlaffe Bauchmuskeln produzieren weniger vom Enzym Lipoproteinlipase, das beim Fettabau eine wichtige Rolle spielt. Wer also lange sitzt, wird zunehmend dicker. Das liegt laut Medizinern aber auch daran, dass man im Sitzen weniger Kalorien verbraucht. Die Folge: Der Stoffwechsel läuft auf Sparflamme, Erkrankungen wie Diabetes werden begünstigt. © dpa
Auch unser Herz-Kreislaufsystem leidet unter Bewegungsmangel.
Auch unser Herz-Kreislaufsystem leidet unter Bewegungsmangel. © dpa
Wer sich wenig bewegt, bei dem sammelt sich Flüssigkeit im Gewebe. Dadurch schwellen die Füße an, was sich besonders im Sommer oft bemerkbar macht 
Wer sich wenig bewegt, bei dem sammelt sich Flüssigkeit im Gewebe. Dadurch schwellen die Füße an, was sich besonders im Sommer oft bemerkbar macht  © dpa
Genau das selbe Phänomen tritt bei langem Sitzen in den Beinen auf: Flüssigkeit staut sich auf. Dagegen hilft vor allem - Bewegung: Stehen Sie zwischendurch immer wieder auf, verändern Sie die Position Ihrer Beine oder verlagern Sie immer wieder Ihr Gewicht, wenn Sie lange stehen müssen.
Genau dasselbe Phänomen tritt bei langem Sitzen in den Beinen auf: Flüssigkeit staut sich auf. Dagegen hilft vor allem - Bewegung: Stehen Sie zwischendurch immer wieder auf, verändern Sie die Position Ihrer Beine oder verlagern Sie immer wieder Ihr Gewicht, wenn Sie lange stehen müssen. © dpa
Aber nicht nur Füße und Beine werden durch angestaute Flüssigkeit belastet: Bei Menschen mit Herzproblemen kann sich sogar Wasser in der Lunge sammeln.
Aber nicht nur Füße und Beine werden durch angestaute Flüssigkeit belastet: Bei Menschen mit Herzproblemen kann sich sogar Wasser in der Lunge sammeln. © dpa
Am Schreibtisch verspannt sich der Nacken durch die immer gleiche Haltung. Aber nicht nur das: Angestaute Flüssigkeit wandert nachts gerne in den Nacken und kann dort für Atemaussetzer, díe sogenannte Schlafapnoe, sorgen.
Am Schreibtisch verspannt sich der Nacken durch die immer gleiche Haltung. Aber nicht nur das: Angestaute Flüssigkeit wandert nachts gerne in den Nacken und kann dort für Atemaussetzer, die sogenannte Schlafapnoe, sorgen. © pixabay
Langes Sitzen begünstigt außerdem Bluthochdruck - fatal wird es, wenn auch noch Stress dazukommt.
Langes Sitzen begünstigt außerdem Bluthochdruck - fatal wird es, wenn auch noch Stress dazukommt. © dpa
Bewegen sich Büromitarbeiter zu wenig, wird der gesamte Körper schlecht durchblutet. Im schlimmsten Falle können sich sogar Blutgerinsel bilden - Thrombosen beziehungsweise Schlaganfälle sind die Folge. 
Bewegen sich Büromitarbeiter zu wenig, wird der gesamte Körper schlecht durchblutet. Im schlimmsten Falle können sich sogar Blutgerinsel bilden - Thrombosen beziehungsweise Schlaganfälle sind die Folge.  © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - ist Ihres dabei?
Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - ist Ihres dabei?
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Bewerberin wird von Personalerin abgelehnt - wegen ihres Sternzeichens
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Während Krankenhaus-Aufenthalts gefeuert - Kellner rächt sich mit vernichtendem Schlag
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel
Hat Borussia Dortmund Bayern München überholt? Lösen Sie dazu unser Fußball-Rätsel

Kommentare