1. tz
  2. Leben
  3. Serien

Amazon Prime Video wird teurer – auf diese Preiserhöhung müssen Sie sich gefasst machen

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Via Mail werden Amazon-Kunden und -Kundinnen auf eine bevorstehende Preiserhöhung hingewiesen. Wann die Preise steigen und wie viel das Abo zukünftig kosten soll, erfahren Sie hier.

Update vom 26.07.2022:
Am Dienstag (26. Juli) informierte Amazon Prime seine Kundinnen und Kunden über die Preissteigerung. Diese tritt zum 15. September 2022 in Kraft. Wer die Mitgliedschaft jährlich bezahlt, muss mit über 20 Euro mehr rechnen. Lesen Sie hier mehr zur Preissteigerung bei Amazon Prime Video.

Ursprungstext vom 25.06.2022:
Sie streamen Ihre Lieblingsserien und Filmklassiker gerne über den Anbieter Amazon Prime Video? Dann sollten Sie sich auf eine bevorstehende Preiserhöhung einstellen. Denn wie Netzwelt.de berichtete, informiert Amazon Abonnenten und Abonnentinnen via Mail über steigende Abopreise. Welche neuen Staffel von Fans sehnsüchtig erwartet werden, erfahren Sie hier.

Amazon Prime Video ist in den USA teurer geworden – jetzt sollen auch in Deutschland die Preise steigen

Anfang 2022 sind die Preise für die Amazon Prime-Mitgliedschaft in den USA seitens des Unternehmens angehoben worden. Bis die Preiserhöhung für Amazon Prime Video Deutschland erreicht, war es also ohnehin nur noch eine Frage der Zeit. Derzeit versendet Amazon an deutsche Prime-Kunden und -Kundinnen eine E-Mail, die über veränderte Teilnahmebedingungen beim Prime-Abo informiert. Dem Bericht zufolge beziehen sich die erwähnten Paragraphen 5.2 und 5.3 auf die Möglichkeit der Preiserhöhung seitens des Anbieters.

Streaming Services Photo Illustrations TV remote control is seen with Amazon Prime Video logo
Amazon Prime Video-Nutzerinnen und -Nutzer müssen sich auf eine Preiserhöhung einstellen. © Jakub Porzycki/Imago

Damit begründet Amazon Prime Video die Preiserhöhung für Abos in Deutschland

Als Gründe für die Preiserhöhung von Amazon Prime Video werden gestiegene Steuern, Lohnerhöhungen und Mehrkosten in der Produktion genannt. Amazon muss wie andere Unternehmen auch Preiserhöhungen an Kundinnen und Kunden kommunizieren. Wer mit der Preissteigerung nicht einverstanden ist, muss wohl seine Prime-Mitgliedschaft kündigen. Einige arabische Länder waren mit der Veröffentlichung eines Kinderfilms nicht einverstanden: Wegen eines gleichgeschlechtlichen Kusses ist das „Toy Story“-Spinoff „Lightyear“ in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kuwait und Malaysia verboten.

Wann steigen die Preise bei Amazon Prime Video und wie teuer wird es?

Die Änderungen der Teilnahmebedingungen von Amazon Prime treten am 11. Juli 2022 in Kraft. Danach kann Amazon Prime-Kunden und -Kundinnen mit einer Vorlaufzeit von 30 Tagen über Preiserhöhungen informieren. Aufgrund der Preissteigerung von Amazon Prime Video in den USA ist mit einer Jahresmitgliedschaft von bis zu 85 Euro zu rechnen, monatlich könnte das Amazon Prime-Abo zukünftig etwa 10 Euro kosten.

Auch interessant

Kommentare