Streaming-Dienst

Simpsons-Fans sind entsetzt: Disney+ ruiniert die Kult-Serie

+
Diese Szene aus "Die Simpsons - der Film" ist in Breitbildformat produziert worden. Doch die Staffeln 1 bis 19 haben das Format 4:3.

Obwohl der Streaming-Dienst Disney+ in den USA einen hammermäßigen Start hatte, sind die Fans von der Präsentation der Serie "Die Simpsons" schwer enttäuscht.

Am 12. November startete Disney+ in den USA. Innerhalb von 24 Stunden hatten zehn Millionen Nutzer den Streaming-Dienst abonniert. Damit wurden Disneys Erwartungen bei Weitem übertroffen. Unter anderem haben es die Nutzer auf die Kult-Serie "Die Simpsons" abgesehen, die seit der Übernahme des Filmstudios 20th Century Fox zum Mäuse-Konzern gehört. Doch schon nach kurzer Zeit machten die Fans eine schreckliche Entdeckung.

Manche Witze auf Disney+ nicht erkennbar

Vor einiger Zeit ließen die Simpsons-Macher ihre gelben Figuren noch Witze darüber reißen, dass sie irgendwann bei Disney zu finden seien - nun ist es Realität geworden. Doch es gibt ein Problem, mit dem zuvor offenbar niemand gerechnet hatte, und das ganze Gags einfach ausradiert: das Bildformat.

Lesen Sie auch: Kostspielige Marvel-Produktion: Neue Serie von Disney+ soll mehr als "Game of Thrones" kosten.

Breitbildformat beschneidet Simpsons-Episoden

Die früheren TV-Produktionen wurden im Format 4:3 erschaffen, sodass sie einen Fernsehbildschirm komplett ausfüllten. Deshalb wurden Kinofilme, die für die breitere Leinwand produziert wurden, mit schwarzen Balken am oberen und unteren Bildrand ausgestrahlt. Manchmal wurde das Bild auch einfach bearbeitet und an den Rändern abgeschnitten, um den TV-Bildschirm zu füllen.

Inzwischen hat sich das Problem genau umgedreht: Der Streaming-Dienst Disney+ zeigt die alten Simpsons-Folgen im Breitbildformat, wodurch das Bild am oberen und unteren Rand zugeschnitten wird. Ach, das bisschen stört doch niemanden, denken Sie? Doch! Das führt dazu, dass sogar manche Gags nicht mehr funktionieren, wie diese Tweets zeigen:

In dieser Szene wird genau der Bildteil weggeschnitten, der zeigt, dass alle drei Duff-Biersorten eigentlich aus ein und demselben Rohr stammen.

Erst die neueren Simpsons-Episoden ab der 20. Staffel, also seit Februar 2009, wurden im Breitbildformatproduziert.

Ebenfalls interessant: Netflix-Hammer: Gibt es wegen Disney+ bald kein Binge-Watching mehr?

Beliebte Simpsons-Episode mit Michael Jackson nicht auf Disney+

Und die Fans regen sich noch über einen anderen Fail auf: Disney+ hat eine bei Fans sehr beliebte Simpsons-Folge aus der dritten Staffel nicht auf die Plattform gestellt. Bei den Simpsons haben viele Prominente Gastauftritte. Unter anderem auch der "King of Pop" Michael Jackson, zum Beispiel in der Eröffnungsfolge der dritten Staffel, "Die Geburtstagsüberraschung" (im Original "Stark Raving Dad"). In diesem Fall kann Disney+ aber anscheinend nichts dafür, da die Entscheidung von den Simpsons-Machern selbst getroffen wurde. Trotz ihrer Beliebtheit wurde die Episode nach der Skandal-Doku "Leaving Neverland" über Michael Jackson überall herausgenommen: aus den DVD-Releases, den TV-Ausstrahlungen und den VoD-Plattformen - und auch auf Disney+ ist sie nicht zu finden.

Dabei tritt Michael Jackson als Figur gar nicht auf. In der Folge singt der geistig verwirrte Leon Kompowsky, der sich für Michael Jackson hält, ein Geburtstagsständchen für Lisa - mit Jacksons Stimme. ProSieben strahlt "Die Geburtstagsüberraschung" in Deutschland jedoch nach wie vor aus, schreibt die Online-Plattform Filmstarts.de. Denn hier ist nicht Jacksons Stimme zu hören, sondern die von Synchronsprecher Florian Halm.

Ihre Meinung ist gefragt:

Lesen Sie auch: Startdatum von Disney+ bekannt - Interessenten müssen sich noch einige Zeit gedulden.

vro

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalko berichtet.
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalkoberichtet. © picture alliance/Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet.
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet. © picture alliance/Keith Mayhew/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa
Auf Twitter erwähnt Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus gerne mal über Hulu-Serie "Grace and Frankie". Die Handlung über zwei Frauen, die sich anfreunden, nachdem sie von der Liebschaft zwischen ihren Ehemännern erfahren, scheint die Künstlerin sehr zu faszinieren.
Auf Twitter erwähnt Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus gerne mal die Hulu-Serie "Grace and Frankie". Die Handlung über zwei Frauen, die sich anfreunden, nachdem sie von der Liebschaft zwischen ihren Ehemännern erfahren, scheint die Künstlerin sehr zu faszinieren. © picture alliance / Mike Nelson/EPA/dpa
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad".
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad". © picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt.
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt. © picture alliance / Andrew Cowie/EPA/dpa
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere.
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere. © picture alliance /dpa/Christian Charisius
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend.
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend. © picture alliance/Andrew Cowie/EPA/dpa
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark.
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark. © dpa/picturealliance/Jörg Carstensen
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum.
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum. © picture alliance /Yui Mok/PA Wire/dpa
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist.
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist. © picture alliance /Rolf Vennenbernd/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Netflix und Amazon Prime: Das sind die besten Serien im Januar 2020
Netflix und Amazon Prime: Das sind die besten Serien im Januar 2020
Die besten Serien im Februar 2020 auf Netflix und Amazon Prime
Die besten Serien im Februar 2020 auf Netflix und Amazon Prime
Amazon Prime: Besetzung der "Herr der Ringe"-Serie endlich komplett
Amazon Prime: Besetzung der "Herr der Ringe"-Serie endlich komplett
Netflix bestätigt 3. Staffel von "You": Wann geht es weiter?
Netflix bestätigt 3. Staffel von "You": Wann geht es weiter?

Kommentare