Große Enttäuschung

„Herr der Ringe“-Serie: Amazon trifft üble Drehort-Entscheidung

Die Dreharbeiten der teuren „Herr der Ringe“-Serie von Amazon sollen in ein anderes Land verlegt werden. Das hat schwere Folgen für die Mitarbeiter.

Vor einigen Monaten bereitete eine Nachricht den Fans von „Herr der Ringe“ eine große Freude. Damals kündigte Amazon an, die geplante Serie in Neuseeland drehen zu wollen*. Das weckte Erinnerungen, denn auch die erfolgreichen Filme wurden in diesem Land produziert.

Gesagt, getan: Tatsächlich befinden sich die Darstellerinnen und Darsteller schon seit mehreren Monate auf dem Inselstaat. Nach dem Abschluss des Drehs soll die 1. Staffel voraussichtlich am 2. September 2022 erscheinen. Nun aber der Schock: Die geplante 2. Season wird nicht mehr in Neuseeland aufgezeichnet. Amazon nennt dafür in erster Linie wirtschaftliche Gründe.

„Herr der Ringe“-Serie: Amazon verlegt Produktion nach Europa

In Zukunft wird das Team in Großbritannien drehen. Die Entscheidung ergibt Sinn, wenn man bedenkt, dass viele historische Serien wie etwa „Game of Thrones“ zum Teil dort aufgenommen wurden. Trotzdem versetzt Amazon gleich mehreren Parteien einen tiefen Schlag mit dieser plötzlichen Entscheidung. So dürften zum einen die Fans enttäuscht sein, die sich über Neuseeland als gewählten Drehort gefreut haben.

Zum anderen profitierte auch Neuseelands Wirtschaft von dem Dreh der wohl teuersten Serie, die bisher produziert wurde. Wäre Amazon über alle Staffeln hinweg im Land geblieben, hätte der Inselstaat allein deshalb viel Geld eingenommen. Die Regierung bezuschusste sogar die Produktion. Diese Gelder werden nun voraussichtlich wegfallen.

Darüber hinaus rechnete Neuseeland mit unzähligen Touristen, die sich für die Drehorte interessiert hätten, berichtete unter anderem Welt.de. Gleichzeitig sollen neuseeländische Produktionsunternehmen viele Mitarbeiter eingestellt haben, die sich ausschließlich mit der „Herr der Ringe“-Serie beschäftigen. Bis Juni 2022 arbeiten sie voraussichtlich noch an der Fertigstellung der 1. Staffel. Anschließend droht womöglich eine Kündigungswelle.

Die „Herr der Ringe“-Filme wurden in Neuseeland gedreht. Im Hinblick auf die geplante Amazon-Serie soll es nun aber einen Standortwechsel geben.

Lesen Sie auch: So unrealistisch sind die Körpermaße der beliebtesten Disney-Figuren.

„Herr der Ringe“-Serie: Darum geht Amazon nach Großbritannien

Es scheint eine Vielzahl an Gründen zu geben, weshalb sich Amazon für Großbritannien entschieden hat. Wie beispielsweise das Magazin Deadline berichtete, möchte das Unternehmen in der britischen Film- und Serien-Industrie an Einfluss gewinnen. Außerdem kommen viele Darstellerinnen und Darsteller aus Großbritannien beziehungsweise Europa. Da Neuseeland strenge Corona-Regeln umsetzt, sei es schwierig für den Cast gewesen, zwischen den Dreharbeiten zu ihren Familien zurückzukehren. Deadline erklärt, dass sich Amazon gleichzeitig die Option offenhalten will, andere europäische Länder als Drehorte zu nutzen. Das sei von Großbritannien aus leichter zu bewerkstelligen. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Die fünf besten Fantasy-Serien auf Netflix.

„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Ellen Pompeo als Meredith Grey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Im Jahr 2005 ist die 1. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ mit Ellen Pompeo als Hauptfigur Meredith Grey gestartet. © ABC/imago-images
Schauspielerin Ellen Pompeo bei einer Veranstaltung.
Pompeo ist ihrer Rolle bis zum heutigen Tag treu geblieben – und auch in der 18. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ wird sie mitspielen. © Birdie Thompson/imago-images
Chandra Wilson in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Nicht nur Ellen Pompeo ist seit 2005 dabei: Auch Schauspielerin Chandra Wilson (Dr. Miranda Bailey) stand schon für die 1. Staffel der Serie vor der Kamera. © ABC/imago-images
Chandra Wilson bei eine Veranstaltung.
So schnell möchte Wilson ihren Arztkittel nicht ablegen: Einen Vertrag für die 18. Staffel hat sie schon unterzeichnet. © Shoko Aoki/imago-images
James Pickens Jr. in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Ein weiteres „Grey‘s Anatomy“-Urgestein: James Pickens Jr. als Dr. Richard Webber. © ABC/imago-images
James Pickens Jr. bei einer Veranstaltung.
Auch für die 18. Staffel kehrt er ans Set von „Grey‘s Anatomy“ zurück. © Kay Blake/imago-images
Schauspieler Justin Chambers in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Alex Karev (Justin Chambers) hat zusammen mit Meredith seine Karriere am Grey Sloan Memorial Hospital begonnen. © ABC/imago-images
Schauspieler Justin Chambers bei einer Veranstaltung.
Leider hat Justin Chambers der Serie nach der 16. Staffel den Rücken gekehrt. © David Edwards/imago-images
Sandra Oh in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sandra Oh spielte jahrelang die Ärztin Cristina Yang, die als Merediths beste Freundin galt. © ABC/imago-images
Schauspielerin Sandra Oh in der Serie „Killing Eve“.
Oh ist nach der 10. Staffel ausgestiegen. Derzeit räumt die Darstellerin mit ihrer neuen Serie „Killing Eve“ unzählige Preise ab. © BBC America/imago-images
Patrick Dempsey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Patrick Dempsey spielte Merediths Love Interest Dr. Derek Shepherd. © ABC/imago-images
Schauspieler Patrick Dempsey in der Serie „Devils“.
Nach Dereks tragischem Schicksal in der 11. Staffel hat sich der Schauspieler neue Herausforderungen gesucht. Derzeit ist er in der Serie „Devils“ zu sehen. © Matteo Nardone/imago-images
Katherine Heigl in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Schauspielerin Katherine Heigl spielte Fan-Liebling Izzie Stevens für insgesamt sechs Staffeln. © ABC/imago-images
Schauspielerin Katherine Heigl in der Netflix-Serie „Immer für dich da“.
Der Wunsch der Fans, dass Izzie noch einmal an das Krankenhaus zurückkehrt, ging nie in Erfüllung. Dafür ist Heigl derzeit in neuen Produktionen zu sehen, wie etwa in der Netflix-Serie „Immer für dich da“. © Netflix
T. R. Knight in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
George (T. R. Knight) kam zusammen mit Meredith an das Grey Sloan Memorial Hospital. © ABC/imago-images
T. R. Knight bei einer Veranstaltung.
Nach nur 5. Staffel nahm die Geschichte von George eine tragische Wendung. Doch so viel sei verraten: Fans werden ihn in der 17. Staffel noch einmal zu Gesicht bekommen. © Christine Chew/imago-images
Eric Dane in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Eric Dane übernahm ab der 2. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ die Rolle von Mark Sloan. © ABC/imago-images
Schauspieler Eric Dane bei einer Veranstaltung.
In der 9. Staffel ist der Darsteller ausgestiegen und spielt seit 2019 in der Serie „Euphoria“ mit. © imago-images
Sara Ramírez in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sara Ramírez trat als extrovertierte Ärztin Callie Torres in „Grey‘s Anatomy“ auf. © ABC/imago-images
Sara Ramírez bei einer Veranstaltung.
Über elf Staffeln hinweg war sie am Krankenhaus in Seattle tätig. Seither arbeitet Ramírez gelegentlich als Schauspielerin und auch als Sängerin. © Nancy Kaszerman/imago-images

Rubriklistenbild: © Warner Bros./imago-images

Auch interessant

Kommentare