Skandal-Produktion

Der schlechteste Film? Netflix-Hit mehrmals für die Goldene Himbeere nominiert – trotz Erfolg bei den Nutzern

Ein erfolgreicher Netflix-Film wurde sechsmal für die Goldene Himbeere 2021 nominiert. Die Auszeichnung erhalten nur die schlechtesten Werke der letzten Monate.

Die großen Hollywood-Stars dürften sich schon jetzt auf den 25. April 2021 freuen. Voraussichtlich finden an diesem Tag die verschobenen Oscars 2021 statt. Zuvor werden manche Regisseure und Schauspieler aber noch einmal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Im Jahr 2020 sind nämlich nicht nur gute Filme erschienen. Um Filmschaffende dazu zu motivieren, vergangene Fehler nicht noch einmal zu wiederholen, gibt es die Goldene Himbeere. Diese Preisverleihung findet einen Tag vor den Oscars statt und zeichnet die schlechtesten Werke und Schauspieler aus. Dieses Jahr hat es ein Film auf Netflix* geschafft, die meisten Nominierungen zu erhalten. Damit wird nicht jeder Zuschauer einverstanden sein, denn das besagte Drama kam bei den Netflix-Nutzern erstaunlich gut an.

Netflix-Drama „365 Days“ als schlechtester Film für Goldene Himbeere nominiert

Die Rede ist von „365 Days“. Das polnische Drama erschien Mitte 2020 auf Netflix und erhielt dort besonders viel Aufmerksamkeit. Mehrere Wochen lang konnte sich der Film in den Top 10 des Streamingdiensts halten – meist sogar auf dem 1. Platz. Trotz des Erfolgs ist sich die Jury der Goldenen Himbeere einig, dass „365 Days“ gleich mehrere Nominierungen verdient hat. Vorgeschlagen wurde der Film für die Kategorien „Schlechtester Film“, „Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung“, „Schlechteste Regie“, „Schlechtestes Drehbuch“, „Schlechtester Schauspieler“ (Michele Morrone) und „Schlechteste Schauspielerin“ (Anna-Maria Sieklucka).

Die gleiche Anzahl an Nominierungen konnte nur die Hollywood-Produktion „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ erreichen. Wenn Michele Morrone Glück hat, geht zumindest er Preis für den schlechtesten Schauspieler an Marvel-Star Robert Downey Jr., der als Dr. Dolittle keine Bestleistungen zeigte. Am 24. April 2021 erfahren die Fans, mit wie vielen Preisen „365 Days“ letztendlich „belohnt“ wird.

Lesen Sie auch: Netflix im April 2021: Diese Filme und Serien erscheinen.

Netflix-Film „365 Days“ sorgte im Jahr 2020 für Furore

Ganz so überraschend sind die Nominierungen aber nicht. Kurz nach der Veröffentlichung von „365 Days“ auf Netflix kam es zu heftigen Diskussionen über das Drama und seine frauenfeindlichen Darstellungen. Mehrere Nutzer des Streamingdiensts forderten sogar in einer Petition, die Produktion von der Plattform entfernen zu lassen. Erfolg hatten sie nicht, denn „365 Days“ ist nach wie vor auf Netflix abrufbar. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The One – Finde dein perfektes Match“: Alle Infos zur Netflix-Serie im Überblick.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © YouTube/Michele Morrone

Auch interessant

Kommentare