Verzögerungen

Dreharbeiten von „Bridgerton“ gestoppt: Was wird jetzt aus der 2. Staffel?

Die Netflix-Serie „Bridgerton“ wird aktuell nicht weitergedreht. Eine Entwicklung, die Sorgen bereitet, denn was passiert nun mit der 2. Staffel?

2020 kam es vermehrt zu Meldungen, dass die Dreharbeiten von Filmen und Serien gestoppt wurden*. Grund dafür war die Corona-Pandemie. Viele Filmteams brauchten Zeit, um die Produktionsabläufe auf die nötigen Hygienemaßnahmen abzustimmen. In anderen Fällen wurden Crewmitglieder positiv auf das Virus getestet, wodurch sich die Teams für längere Zeiträume in Quarantäne begeben mussten.

In den letzten Monaten schienen die Film- und Seriendrehs aber wieder einigermaßen reibungslos abzulaufen. Mit dem vermehrten Aufkommen der neuen Delta-Variante beginnen sich die Szenarien von 2020 jedoch zu wiederholen. Jüngst traf es die Netflix-Serie „Bridgerton“. Szenen für die kommende 2. Staffel können derzeit nicht gefilmt werden.

„Bridgerton“-Dreh gestoppt: Darum kann Netflix die 2. Staffel vorerst nicht weiterdrehen

Erst vor wenigen Tagen musste Netflix* die Produktion von „Bridgerton“ anhalten, da ein Crewmitglied positiv auf das Virus getestet wurde. 24 Stunden danach ging es aber weiter – mit bitteren Folgen: Kurze Zeit später kam es zu dem nächsten positiven Test. Wie das Magazin Deadline berichtete, sind die Dreharbeiten nun für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Wer sich genau infiziert hat, wollte Netflix nicht verraten. Da die Produktion offensichtlich sehr lange angehalten wird, könnte aber eine Schauspielerin oder ein Schauspieler betroffen sein.

Je nachdem, wie lange sich die Arbeiten an der 2. Staffel verzögern, verschiebt sich auf der Starttermin der neuen Folgen. Viele Fans hofften darauf, dass es bereits im November oder Dezember 2021 weitergeht. Realistischer wäre es nun aber, dass die 2. Season erst Anfang 2022 erscheint.

Die Dreharbeiten der Netflix-Serie „Bridgerton“ wurden aufgrund eines positiven Corona-Tests angehalten.

Lesen Sie auch: Diese zehn Netflix-Filme erhielten fürchterliche Bewertungen von Kritikern.

Nicht nur „Bridgerton“: Dreharbeiten zu „Game of Thrones“-Prequel ebenfalls angehalten

Bekanntermaßen finden viele Film- und Seriendrehs in Großbritannien statt. Allerdings ist dort die Corona-Gefahr besonders groß, da die Delta-Variante die Zahlen in die Höhe treibt. Diese unglückliche Lage scheint auch den Machern des „Game of Thrones“-Spin-Offs „House of the Dragon“ zum Verhängnis geworden zu sein. Aufgrund eines positiven Tests wurde die Produktion für zwei Tage ausgesetzt, berichtete Deadline. Auch wenn es sich nur um eine kleine Verzögerung handelt, könnte sie sich negativ auf den bisher unbekannten Starttermin der Serie auswirken. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Blacklist“: Wann erscheint die 9. Staffel auf Netflix?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © Liam Daniel/Netflix

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare