1. tz
  2. Leben
  3. Serien

„Élite“ schon gesehen? Diese fünf Netflix-Serien sollten Sie anschließend streamen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Die Netflix-Serie „Blood & Water“ ist am 20. Mai 2020 gestartet.
Die Netflix-Serie „Blood & Water“ könnte Fans von „Élite“ gut gefallen. © Neo Baepi/Netflix

Der spanische Hit „Élite“ kommt bei den Netflix-Nutzern gut an. Wer nach ähnlichen Serien sucht, ist hier richtig: Wir haben fünf Alternativen für Sie.

Seit Juni 2021 bietet Netflix die 4. Staffel von „Élite“* an. Zusätzlich stellt der Streamingdienst einige Specials zu den einzelnen Figuren zur Verfügung. Sie haben sich schon alles angesehen? Dann wird es Zeit für Nachschub. Wir haben fünf Serien herausgesucht, die Fans von „Élite“ gefallen könnten.

„Young Royals“: Die schwedische „Élite“-Alternative

Kurz nach der Veröffentlichung der 4. Staffel von „Élite“ hat Netflix die passende Alternative zur Verfügung gestellt: die schwedische Serie „Young Royals“, deren 1. Season seit dem 1. Juli 2021 abrufbar ist. Vielen Zuschauern dürften deutliche Ähnlichkeiten zu der spanischen Hit-Serie aufgefallen sein. Die Handlung dreht sich nämlich ebenfalls um wohlhabende Jugendliche, die ihren Schulalltag sowie ihr kompliziertes Privatleben meistern müssen.

„Blood & Water“: Eine Schülern will ein Mysterium aufklären

„Blood & Water“ handelt zwar nicht von reichen Schülern, jedoch beinhaltet die südafrikanische Serie einige Crime-Elemente – ähnlich wie „Élite“. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Teenagerin, die seit Jahren nach ihrer verschwundenen Schwester sucht. An einer neuen Schule begegnet sie einem Mädchen, das ihr erstaunlich ähnlich sieht – könnte es sich um die Person handeln, die sie finden möchte? Voraussichtlich erhält „Blood & Water“ demnächst eine neue Staffel. Fans dürfen also gespannt sein, wie es weitergeht.

„Girl From Nowhere“: Die etwas andere Teen-Serie

Teen-Drama und Crime werden oft kombiniert. Wie wäre es zur Abwechslung mit Teen-Horror? Dank der thailändischen Serie „Girl From Nowhere“ kommen die Netflix-Nutzer in den Genuss einer etwas anderen Produktion, in der es auch mal blutrünstig zugeht. Hauptfigur Nanno macht es sich nämlich zur Aufgabe, sämtliche Straftaten und Ungerechtigkeiten an Schulen aufzuklären. Dabei legt sie sich mehrmals mit Personen an, die sie mit allen erdenklichen Mitteln loswerden möchten.

Lesen Sie auch: „Fear Street“: Wann erscheinen die restlichen Filme auf Netflix?

„Degrassi: The Next Generation“: Schüler und ihre ergreifenden Geschichten

Sie haben bekannte High-School-Dramen wie „Riverdale“ und „Tote Mädchen lügen nicht“ schon gesehen? Dann sollten Sie auch „Degrassi: The Next Generation“ nicht verpassen. Die kanadische Serie erzählt von mehreren Schülern, die mit völlig unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben. Stellen Sie sich also auf Drama, Spannung und viel Witz ein.

„Dare Me“: Eine packende Geschichte zum Anschauen und Nachlesen

Gleich vorweg die schlechte Nachricht: „Dare Me“ wurde nach einer Staffel abgesetzt. Das lag aber nicht etwa an einer miesen Handlung, die niemandem zugesagt hat. Der Sender USA Network stellte damals sein Programm um. Im Anschluss passte die Serie nicht mehr zu den Inhalten, die in Zukunft ausgestrahlt werden. Das ist besonders schade, denn das Crime-Drama erfreute sich auf Netflix großer Beliebtheit. Wer wissen möchte, wie es weitergeht, kann die Story im Buch von „Dare Me“-Schöpferin Megan Abbott (werblicher Link) nachlesen. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Neu auf Disney+ – Diese Filme und Serien erscheinen im Juli 2021.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare