Überraschung

„Fate: The Winx Saga“: Haben Sie es bemerkt? Deutscher Star spielt in Netflix-Serie mit

Netflix hat vielen jungen Darstellern die Chance gegeben, sich in „Fate: The Winx Saga“ zu beweisen. Aber auch ein namhafter deutscher Schauspieler ist dabei.

Am 22. Januar 2021 ist die neue Netflix-Serie „Fate: The Winx Saga“ gestartet. Seither belegte sie fast durchgehend den ersten Platz der Netflix-Top-10 (Stand: 3. Februar 2021). Das dürfte viele überraschen, da die Produktion schon vor ihrem Start heftig kritisiert wurde*. Letztendlich konnte sie aber unzählige Zuschauer überzeugen, die die negativen Rezensionen aufs schärfste verurteilen.

Unabhängig von den Bewertungen der Zuschauer dürfte es die fünf jungen Hauptdarstellerinnen freuen, endlich im Rampenlicht stehen zu können. Die Macher haben aber auch Schauspieler engagiert, die schon bekannter sind. Einer davon stammt sogar aus Deutschland.

„Fate: The Winx Saga“: Deutscher Schauspieler übernimmt Nebenrolle in der Netflix-Serie

Die Netflix-Serie „Fate: The Winx Saga“ ist eine britisch-italienische Produktion, an der „Winx Club“-Schöpfer Iginio Straffi höchstpersönlich beteiligt ist. Bei der Wahl der Schauspieler haben die Macher verschiedene Darsteller aus den unterschiedlichsten Ländern gewählt. So stammt Abigail Cowen (Bloom) beispielsweise aus den USA, während Precious Mustapha (Aisha) in Großbritannien ihre Karriere begann.

Einen Gastauftritt hat aber auch ein deutscher Star: Ken Duken spielt die Figur Andreas. Dieser ist ein gefeierter Kriegsheld und gleichzeitig der Vater von Sky (Danny Griffin) und Adoptivvater von Beatrix (Sadie Soverall). Duken hat bereits in unzähligen deutschen Produktionen mitgewirkt, wie beispielsweise in Folgen von „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ oder in Filmen wie „Frau Müller muss weg!“ und „Zweiohrküken“. Auch in Hollywood konnte sich der Darsteller bereits einen Namen machen, nachdem er im Tarantino-Hit „Inglourious Basterds“ auftrat.

„Winx Club“ auf DVD

Wer sich die alten Folgen der Zeichentrick-Serie „Winx Club“ noch einmal ansehen möchte, kann sich die DVDs auf Amazon (werblicher Link) bestellen.

Lesen Sie auch: „Fate: The Winx Saga“ schon gesehen? Diese sechs Netflix-Serien könnten Ihnen auch gefallen.

„Fate: The Winx Saga“: Produziert Netflix eine 2. Staffel?

Duken war nur in zwei Folgen von „Fate: The Winx Saga“ zu sehen und verkörpert keine besonders wichtige Figur. Ob er in der 2. Staffel erneut auftritt, ist also nicht gesagt. Bislang hat der Streamingdienst die Serie ohnehin noch nicht verlängert. Sehr wahrscheinlich äußert sich Netflix frühestens einen Monat nach Veröffentlichung der 1. Season zu einer möglichen Fortsetzung. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Fate: The Winx Saga“: Darstellerinnen verraten, was sie von den üblen Serien-Kritiken halten.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © Jonathan Hession/Netflix

Auch interessant

Kommentare