1. tz
  2. Leben
  3. Serien

"Riverdale": Schicksal von Jughead bekannt - doch Fans haben böse Vorahnung

Erstellt:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Was passiert mit Jughead? Die Frage scheint geklärt zu sein. Oder doch nicht?
Was passiert mit Jughead? Die Frage scheint geklärt zu sein. Oder doch nicht? © Dean Buscher / Netflix

Die 4. Staffel von "Riverdale" dreht sich um die Frage, ob Jughead überlebt oder nicht. Jetzt gibt es eine Antwort - doch Fans haben eine unangenehme Vermutung.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 4. Staffel von "Riverdale"+++

Über mehrere Folgen hinweg plagte "Riverdale"-Fans die Frage, ob der Zuschauer-Liebling Jughead (Cole Sprouse) im Laufe der 4. Staffel einem Mord zum Opfer fällt oder nicht. Die Antwort erhielten sie in der 13. Episode der aktuellen Season - zumindest dachten das viele Zuschauer. Das letzte Wort war zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefallen, da es in der 15. Folge zu einer erneuten Wendung kam.

Nun, wo endlich alles geklärt zu sein scheint, kommen Fans mit neuen Theorien um die Ecke. Sie vermuten, dass Jugheads Schicksal noch immer nicht geklärt ist. Als Anlass nehmen sie einen Hinweis aus der 15. Folge, der Schlimmes vermuten lässt.

"Riverdale": Stirbt Jughead? Der aktuelle Stand nach der 16. Folge der 4. Staffel

Seit Beginn der 4. Staffel wurden in mehreren Folgen Szenen aus der Zukunft gezeigt. Alle drehten sich um Jugheads baldigen Tod*, der einem Mord zum Opfer fällt. Keine Geringeren als seine besten Freunde Archie (K. J. Apa) und Veronica (Camila Mendes) sowie seine Partnerin Betty (Lili Reinhart) sollen dafür verantwortlich sein.

In der 13. Folge kommt es schließlich zur Tragödie: Jughead wird von seiner hypnotisierten Freundin mit einem Stein erschlagen. Betty ist allerdings überzeugt, dass Schüler von Stonewall Prep schuld sind und nun versuchen, ihr den Mord anzuhängen. Gemeinsam mit Archie und Veronica stellt sie Nachforschungen an.

Dann kommt es zur großen Wendung: Jughead hat den Angriff doch überlebt. Er inszenierte seinen Tod nur, damit seine Freunde weitere Beweise sammeln können. Das gelingt und am Ende der 16. Folgen sitzen die vier gemütlich in Pop's Diner - wie in alten Zeiten.

Lesen Sie auch: "Riverdale" auf Netflix - Archie und Co. nehmen rührenden Abschied von Luke Perry.

Zuschauer befürchten, dass Jugheads Schicksal noch immer nicht besiegelt ist

Die 4. Staffel ist damit noch nicht vorüber, denn es erscheinen in den kommenden Wochen noch drei weitere Episoden. Da zwei Schauspieler ihren Serien-Ausstieg angekündigt haben*, könnte noch der ein oder andere Serientod auf die Zuschauer warten.

Und auch Jughead ist nicht ganz aus dem Schneider, befürchten einige Fans aufgrund eines Details in der 15. Folge: Zu Beginn der Episode verrät ein Schriftzug, dass Jughead am 18. März 2020 sterben soll. Im echten Leben liegt dieses Datum in der Zukunft und ist ein Mittwoch - also der Tag, an dem in den USA für gewöhnlich eine neue "Riverdale"-Folge erscheint. Zufall? User auf Reddit vermuten, dass die Macher ganz bewusst auf einen späteren Tod von Jughead hindeuten.

Gegen diese Theorie spricht allerdings, dass am 18. März ausnahmsweise keine neue Episode der Serie erscheint. Eine Fortsetzung gibt es nämlich erst am 8. April, beziehungsweise am 9. April in Deutschland. Eventuell handelt es sich bei der Angabe also doch nur um einen unglücklichen Zufall.

Auch interessant"Riverdale" Staffel 5: Er hat sich "kreativ gelangweilt" - Dieser Star steigt aus Serie aus

Video: KJ Apa verrät: So sehr fehlt Luke Perry

Mehr erfahren"Riverdale" - Drehbuchautor teilt schlechte Nachrichten zur 4. Staffel mit.

soa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare