Erste Bilder vom Set

„Gossip Girl“ kehrt zurück: Dreharbeiten zum neuen Reboot gestartet 

Metropolitan Museum of Art's 2012 Costume Institute Gala
+
Schauspieler Ed Westwick war lange Teil des „Gossip-Girl“-Cast. Wird er auch im Reboot zu sehen sein?

Fashion, Gossip und jede Menge Drama – all das liebten Fans an der Serie „Gossip Girl“. Jetzt haben die Dreharbeiten für das Reboot begonnen.

Es geht endlich weiter! Immer mehr Infos über ein Reboot der Serie „Gossip Girl“* sickerten in den letzten Monaten an die Öffentlichkeit. Trotzdem mussten Fans sich gedulden. Durch die Corona-Pandemie kam es zu Verzögerungen bei den Dreharbeiten, ein Schicksal, das die „Gossip Girl“-Fortsetzung mit vielen anderen Serien teilt. Nach Informationen von deadline.com sind am 02. November 2020 aber endlich die Aufnahmen zum Reboot gestartet. Dort wurde ebenfalls ein erstes Foto vom Set veröffentlicht.

Lesen Sie auch: Netflix: „Emily in Paris“ könnte nicht mehr in Paris spielen – Gerüchte um mögliche zweite Staffel.

„Gossip Girl“ – Reboot: Kehren die Darsteller der Originalserie zurück?

Wer auf ein Wiedersehen mit Selena (Blake Lively), Blake (Leighton Meester), Dan (Penn Badgley), Chuck (Ed Westwick) und Nate (Chace Crawford) gehofft hatte, wird leider enttäuscht werden. Keiner der Darsteller hat bislang offiziell seine Rückkehr angekündigt. Lediglich Kristen Bell wird wieder die „Gossip Girl“–Stimme übernehmen. Absolut ausgeschlossen ist ein Wiedersehen mit den ehemaligen Stars der Serie trotzdem nicht. Da ihre Charaktere nicht neu besetzt werden, könnte es noch zu der ein oder anderen Überraschung kommen. Die Macher der Serie haben die ehemaligen Stars zumindest eingeladen, sich zu beteiligen. 

Mehr dazu: Netflix verrät: Das ist die erfolgreichste Serien-Neuheit des Jahres.

Worum geht es in der „Gossip Girl“-Fortsetzung?

Die Handlung der Serie wird, nach einem Bericht von deadline.com, acht Jahre nach dem Ende der ursprünglichen Storyline einsetzen. Wieder soll es um eine Gruppe von Teenagern einer New-Yorker Privatschule gehen, die in der High Society der Stadt erwachsen werden müssen. Dabei stehen sie, wie im Original, immer unter der Beobachtung von „Gossip Girl“, die alle Affären, Verschwörungen und andere Eskapaden öffentlich macht. Die Idee hinter der Serie bleibt also ähnlich, allerdings liegt der Fokus des Reboots auf den neuen sozialen Medien und wie sich New York in den letzten Jahren verändert hat.  

In den USA wird die neue Serie schon 2021 auf HBO starten. Wo und wann die deutsche Version des Reboots zu sehen seien wird, ist bislang noch unklar. Nach Informationen von tres-click soll die neue Staffel 10 Folgen umfassen. Genug Stoff für „Gossip Girl“-Fans um wieder auf den Geschmack zu kommen.

(lw) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: Unglaubliche Vorwürfe: „You“-Star soll mehrere Minderjährige belästigt haben - und Netflix schweigt.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Auch interessant

Kommentare