Whoopi Goldberg

Kultfilm „Sister Act“ bekommt eine Fortsetzung – auf diesem Streamingdienst soll sie zu sehen sein

Jetzt ist es offiziell: „Sister Act“ Teil 3 kommt. Halleluja! In der Komödie über singende Nonnen wird in der Hauptrolle erneut Whoopi Goldberg zu sehen sein.

Wahre Fans hatten die Hoffnung nie aufgegeben. Immerhin: 30 Jahre sind eine lange Zeit. So lange ist es fast her, dass der erste Teil der „Sister-Act“-Reihe mit Whoopi Goldberg* veröffentlicht wurde. 1992 erschien „Sister Act – Eine himmlische Karriere“, gefolgt von „Sister Act 2 – In göttlicher Mission“ im darauffolgenden Jahr.

„Sister Act 3“ wird produziert: Whoopi Goldberg erneut in der Hauptrolle

Disney hat im Dezember im Rahmen des Disney Investor Day 2020 angekündigt, dass ein dritter Film von „Sister Act“ in der Entwicklung sei. Whoopi Goldberg wird wieder in ihrer Hauptrolle zu sehen sein – fast drei Jahrzehnte, nachdem der Originalfilm vom weltweiten Publikum gefeiert wurde. Für den einen oder anderen kommt dies überraschend, da Hoffnungen auf einen dritten Teil stets durch die Hauptdarstellerin zerschlagen wurden. Goldberg ließ nämlich regelmäßig verlauten, dass sie für einen weiteren Film nicht zur Verfügung stehe. Mittlerweile ist die Oscar-Preisträgerin 65 Jahre alt und hat 2006 auch an der Bühnenadaption, dem Musical „Sister Act“, mitgewirkt.

Bereits im Oktober letzten Jahres deutete Goldberg gegenüber dem Moderator James Corden einen dritten Film des Franchise an: „Lange Zeit sagten sie immer wieder, niemand wolle es sehen, und vor kurzem stellte sich heraus, dass dies möglicherweise nicht der Fall ist“, so die Schauspielerin. „Die Leute wollen es vielleicht sehen. Also arbeiten wir fleißig daran, herauszufinden, wie wir die Bande zusammenbringen können.“

Lesen Sie auch: Netflix: Diese Filme und Serien starten im Januar 2021.

„Sister Act 3“ mit Whoopi Goldberg: Bei diesem Streamingdienst können Sie den Film sehen

Whoopi Goldberg wird als Deloris Van Cartier zurückkehren, eine Sängerin, die gezwungen war, am Zeugenschutzprogramm teilzunehmen und als Nonne in einem Kloster unterzutauchen, wo sie das fromme Leben der katholischen Ordensschwestern auf den Kopf stellte. Die „Sister-Act“-Fortsetzung von 1993 erhielt eher lauwarme Kritiken und zog nur ein kleineres Publikum an, aber beide Filme haben sich seit ihrer Veröffentlichung in den 90ern eine Kult-Anhängerschaft bewahrt.

„Sister Act 3“ wird auf dem hauseigenen Streamingdienst Disney+ Premiere feiern. Der einflussreiche Produzent Tyler Perry wurde laut Disney verpflichtet, das Projekt zu leiten. Whoopi Goldberg wird nicht nur als Darstellerin, sondern auch als Produzentin am Film mitwirken. Allerdings wurde noch kein Veröffentlichungsdatum angegeben. (mad) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Netflix-Serienhit: Kommt „Bridgerton“ für eine weitere Staffel zurück?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare