Laufzeiten und mehr beachten

Sky kündigen: So beenden Sie Ihren Vertrag einfach und fristgerecht

Das Sky Logo auf einem Bildschirm.
+
Was viele nicht wissen: Einen Sky-Vertrag kann man nicht per Mail kündigen.

Sie sind mit Sky nicht mehr zufrieden? Für Ihre Kündigung haben Sie mehrere Wege zur Auswahl. Unter Umständen können Sie dabei einen Gewinn herausholen.

Alles hat ein Ende – auch die Liebe zu einem bestimmten Streamingdienst. Sie haben genug von Sky* und brauchen eine Pause oder möchten einen anderen Dienst testen? Die Kündigung Ihres Vertrags ist ganz einfach. Allerdings sollten sie die Fristen im Auge behalten.

Sky online kündigen: So einfach klappt es

Wenn Sie Ihren Sky-Vertrag kündigen wollen, stehen Ihnen drei Wege zur Auswahl. Entscheidend ist Ihr persönlicher Geschmack – aber auch, ob noch Fragen offen sind. Eine Sky-Kündigung per E-Mail ist allerdings nicht möglich.

Sky kündigen per Telefon, Chat oder Brief:

  • Sie haben noch Fragen, die Sie am besten im persönlichen Gespräch klären wollen? Unter der Hotline 089 997 279 28 kündigen Sie Ihren Vertrag direkt bei einem Sky-Mitarbeiter.
  • Schnell und unkompliziert: Im Sky-Kündigungscenter chatten Sie mit einem Berater und erledigen dabei die Kündigung.
  • Der offizielle, aber auch langsamste Weg – schicken Sie Ihre Kündigung per Brief an: Sky Deutschland, 22033 Hamburg

Mehr erfahren: Netflix-Abo: Das müssen Sie bei der Kündigung beachten.

Sky-Abo kündigen: Diese Fristen müssen Sie beachten

Die Kündigungsfrist eines Standard-Sky-Vertrags beträgt zwei Monate zum Ende Ihrer Vertragslaufzeit. Unter Umständen kann diese aber auch länger sein – je nachdem, wann Sie Ihren Vertrag abgeschlossen haben. Gerade bei Verträgen, die älter sind als Juli 2009 ist Vorsicht geboten. Die genaue Frist erfahren Sie über Ihren Sky-Mitgliederbereich. Beachten Sie dabei auch die Laufzeiten Ihrer gebuchten Extras!

Sky Go müssen Sie nicht separat kündigen – das Abonnement endet mit Ihrem Haupt-Vertrag. Anders sieht es mit Ihrem „TV DIGITAL“-Abo aus. Dieses müssen Sie eigens beenden.

Auch ein Sky Tagesticket endet automatisch. Das monatliche Sky Ticket können Sie bis zum Ende des jeweiligen Monats kündigen.

Die Einzugsermächtigung, die Sie Sky erteilt haben, erlischt nach dem Ende Ihres Vertrags. Es kann allerdings sein, dass dennoch Restbeträge anfallen, wenn Sie im letzten Monat noch Bestellungen getätigt haben.

Sky: Rückholangebote für gewiefte Profis

Kündigen Sie Ihren Sky-Vertrag, winken Ihnen unter Umständen saftige Angebote. Dabei sollten Sie aber ein paar Punkte beachten:

  • Sky macht nur Rückholangebote für Verträge, die weniger als sechs Monate vor Vertragsende gekündigt werden.
  • Desto knapper Sie kündigen, desto größer sind Ihre Chancen auf lukrative Angebote.
  • Trauen Sie sich, zu pokern? Lehnen Sie das erste Rückholangebot ab, könnte es sein, dass noch bessere Angebote auf Sie warten.

Video: Das ist der Unterschied zwischen Sky Go und Sky Q

Sonderkündigungsrecht: Unter diesen Umständen kommen Sie früher aus Ihrem Vertrag

Die Kündigungsfristen aus Ihrem Vertag sind nicht immer bindend: Unter bestimmten Umständen kommen Sie früher aus Ihrem Abo heraus.

Unter diesen Bedingungen haben Sie ein Sonderkündigungsrecht:

  • Wenn Sie das Sky-Angebot über längere Zeit aufgrund von äußeren Umständen nicht nutzen können haben Sie ein Anrecht auf eine Sonderkündigung. Dabei gilt: Sie haben das Recht, Ihren Vertrag zu beenden, wenn das Sky-Programm für mehr als zwölf Tage ausfällt, bzw. für mehr als dreißig Tage, wenn eine höhere Gewalt zugrunde liegt.
  • Kündigungsgrund Corona: Werden Sportveranstaltungen (und damit auch ihre Übertragungen) aufgrund von Corona abgesagt, ist das ein guter Grund, das Sky-Sport-Paket sofort zu beenden. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein berichtete: Ein Gericht gab einem Kläger recht, der sich beschwerte, als er sein Abo nicht wie geplant nutzen konnte.
  • Erhöht Sky die Preise um mehr als fünf Prozent, haben Sie vier Wochen Zeit, um Ihren Vertrag zu beenden.

Ebenfalls spannend: Disney+ stuft Klassiker wie „Dumbo“ und „Aristocats“ als ungeeignet für Kinder ein – und sperrt sie.

Nicht vergessen: Sky-Hardware zurückschicken

Nachdem Sie Ihren Sky-Vertrag beendet haben, sind Sie in der Pflicht, Ihre Sky-Hardware zu retournieren. Haben Sie den Sky Receiver als Leihgerät erhalten, müssen Sie diesen innerhalb von zwei Wochen nachdem Ihr Vertrag endete, zurückgeben. Dieses geht am einfachsten über den Sky Retourenschein. Ihre Sky Smartcard legen Sie dieser Sendung direkt bei. Haben Sie nur die Smartcard genutzt, schicken Sie diese per Brief ein. Am sichersten ist es mit einem Einschreiben. *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“: Ehemalige Daenerys-Darstellerin spricht über fürchterliche Erfahrungen am Set.

Quellen: Sky Hilfecenter, Volders, Netzwelt, Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Auch interessant

Kommentare